Tagesspiegel

New Work – Same Work: Benchmarking LinkedIn und Xing

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Die Umbenennung von Xing in New Work SE hat die Branche der Sozialen Netzwerke durcheinander geschüttelt. Während Xing fortan als New Work SE gemäß einer Anlehnung an die New Work Bewegung firmiert, bleibt LinkedIn trotz milliardenschwerer Übernahme durch Microsoft seinem Firmennamen treu. Außerhalb der Firmenzentrale an der Hamburger Dammtorstrasse 30 gab es eine eher gemischte Reaktion. Das Erstaunen ist groß.

LinkedIn, Xing, New Work SE, Hamburg, Tagesspiegel, Crosswater Job Guide, Jobbörsen-Kompass, Thomas Vollmoeller, Microsoft,

 

PERSONALintern: Personalfluktuation bei K+S, Stadt Köln, Tagesspiegel und BDI

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern

Dr. Rainer Gerling
Dr. Rainer Gerling

K+S mit neuem Arbeitsdirektor

Dr. Ralph Jäger (Jg. 1964), Kaufmännischer Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der K+S KALI GmbH (Kassel), und der Aufsichtsrat der Gesellschaft haben sich einvernehmlich darauf verständigt, das bis zum 30. Juni 2017 laufende Mandat von Jäger nicht zu verlängern. Der Diplom-Ökonom hat den Düngemittelproduzenten bereits zum 30. November 2016 verlassen. Jäger war im Juli 2014 in die Geschäftsführung und als Arbeitsdirektor berufen worden und verantwortet seither die Bereiche Finance & Controlling, Human Resources, Structure & Organisation sowie Compliance bei der K+S KALI GmbH (PERSONALintern 18/2014). Seit dem 1. Dezember 2016 besteht die Geschäftsführung der K+S KALI GmbH bis auf Weiteres aus zwei Mitgliedern. Alexa Hergenröther (Jg. 1970), die seit Juni 2014 die Bereiche Marketing und Vertrieb verantwortet, wird zusätzlich zu ihren bisherigen Aufgaben die Bereiche Finance & Controlling, Structure & Organisation sowie Compliance verantworten. Dr. Rainer Gerling (Jg. 1958), der seit Januar 2016 Produktion und Technik verantwortet, hat den Bereich Human Resources und die Position des Arbeitsdirektors mit übernommen. Der Diplom-Bergbauingenieur trat nach seinem abgeschlossenem Studium (TU Clausthal) 1985 als Trainee bei der damaligen Kali und Salz AG ein und hatte seitdem verschiedene Managementfunktionen im Unternehmen inne, bis er 2016 in den Vorstand aufrückte.

ESMT: Tagesspiegel Diversity Scholarship für ESMT Executive MBA-Programm

Stipendium für berufsbegleitenden Executive MBA richtet sich an Bewerber aus Deutschland mit Migrationshintergrund

Zoltan Antal-Mokos, ESMT

ESMT European School of Management and Technology kündigt heute das „Tagesspiegel Diversity Scholarship“ an. Der Tagesspiegel vergibt dieses Teil-Stipendium im Wert von 40.000 Euro, um einem Bewerber oder einer Bewerberin aus Deutschland mit Migrationshintergrund ein Studium an der ESMT in Berlin zu ermöglichen. Das Stipendium wird für das berufsbegleitende Executive MBA Programm vergeben, das im Oktober 2012 beginnt. Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2012. Das Studium findet in englischer Sprache statt.

 

Stipendium für Vollzeit-MBA richtet sich an Bewerber aus Deutschland mit Migrationshintergrund

Farhad Dilmaghani, ESMT

ESMT European School of Management and Technology vergibt in Zusammenarbeit mit dem Tagesspiegel ein Voll-Stipendium an einen Bewerber aus Deutschland mit Migrationshintergrund. DeutschPlus – Initiative für eine plurale Republik unterstützt die Ausschreibung. Das Stipendium wird für das Vollzeit-MBA-Programm vergeben, das im Januar 2012 beginnt. Bewerbungsschluss ist der 15. November 2011. Das Studium findet in englischer Sprache statt.