Thomas Dorow

Studie: Unternehmen befürchten Know-how-Verlust

Thomas Dorow
Thomas Dorow

Hamburg – Drei von zehn Unternehmen in Deutschland verlieren in den nächsten drei Jahren mehr als 20 Prozent ihrer Mitarbeiter in Schlüsselpositionen. Die Unternehmen wissen, dass sie gegensteuern müssen. Die Suche nach der passenden Lösung ist allerdings vielerorts noch in vollem Gange. Jeder zweite Entscheider sieht erhebliche Probleme und Kosten auf das eigene Unternehmen zukommen im Hinblick auf die adäquate Besetzung der vakanten Stellen. Das ergibt die Studie „Managementkompass Demographiemanagement“ von Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut.

Demographie-Studie: 40-plus-Mitarbeiter sind in der Überzahl

Hamburg – In 63 Prozent der Unternehmen in Deutschland beträgt das Durchschnittsalter der Mitarbeiter mehr als 40 Jahre. Zu wenig junge Fachkräfte rücken nach. Vakante Stellen können erst nach langer Suche besetzt werden. Die Unternehmen wissen zwar, dass sie tätig werden müssen. Eigene Budgets für geeignete Maßnahmen , um die Auswirkungen der alternden Belegschaften abzufedern, sind dagegen die Ausnahme. Das sind Ergebnisse der Studie „Managementkompass Demographiemanagement“ von Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut.

Unternehmen tappen blindlings in die Demographiefalle

Hamburg – Nur 15 Prozent der Unternehmen in Deutschland planen ihren Personalbedarf über einen Zeitraum von fünf oder mehr Jahren. Viele Firmen erkennen damit zu spät, dass sie Stellen neu besetzen müssen. Frühwarnsysteme und eine systematische Steuerung der Personaldecke anhand von Zukunftsprognosen befinden sich vielerorts erst im Aufbau oder fehlen ganz. Das ergibt der „Managementkompass Demographiemanagement“ von Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut.