Thomas Wetzel

Digitale Führungskompetenzen stärken – Unternehmensstrukturen im Wandel der Zeit

 

Thomas Wetzel

Thomas Wetzel, Business Unit Manager Training & Coaching, Hager Unternehmensberatung

Die Erkenntnis, dass sich Unternehmensstrukturen aufgrund des technologischen Wandels verändern und sich das auch auf das Personalmanagement auswirkt, ist eine Selbstverständlichkeit im HR-Bereich. Trotzdem wird leider allzu häufig versäumt, auch in die Entwicklung der Führungsebenen zu investieren.

Durch die Verlagerung der Schwerpunkte, die bei der Besetzung rund um das Thema Digitalisierung entstanden sind, hat auch die Mitarbeiterentwicklung eine viel stärkere Gewichtung erlangt. Einhergehend mit den erforderlichen fachlichen Themen, sind die Soft Skills und das richtige Mind Set viel wichtiger geworden. So sollten Fachkräfte beispielsweise in ihrem Spezialisierungsgebiet absolut sattelfest sein, aber darüber hinaus weitere angrenzende Themen abdecken und verstehen können. Von den Führungskräften wird unter anderem eine ausgeprägte Digitalkompetenz erwartet. Um diese Fähigkeiten und alle anderen Kompetenzen regelmäßig zu aktualisieren, ist es für alle Unternehmen –unabhängig von der Branche –  immer wieder ratsam, die besten Mitarbeiter, gestandene Führungskräfte und auch High Potentials mit qualifizierten Weiterbildungsmaßnahmen up-to-date zu halten, um auch für künftige Anforderungen qualifizierte Expertise an Bord zu haben.

Beruf und Hobby kombinieren – eine Utopie?

Geführtes Führen

Thomas Wetzel

Frankfurt. Motorradfahren in einer geführten Tour, kombiniert mit einer Weiterbildungsmöglichkeit, das klingt erst einmal wie ein Traum. Doch es ist Realität. Zusammen mit TOPGuide dem Spezialisten für geführte Motorradreisen organisiert die Hager Unternehmensberatung GmbH Weiterbildungs-möglichkeiten, in denen Führungskräfte Beruf und Hobby verbinden können.

Morgens Führungstraining und ab Mittag aufs Motorrad. Das sind die Merkmale, die diese besondere Veranstaltung ausmachen.

Überschriften wie Motivation, Fördern, Beurteilen und viele mehr werden im Trainingsraum wie auf der Straße ein Thema sein.