Video-Recruiting

Aktuelle Bewerberstudie: Kandidaten-Zweifel an der Glaubwürdigkeit von Arbeitgebern fallen erst im Vorstellungsgespräch

Kein Vertrauen in flunkernde Arbeitgeber

Die überwiegende Anzahl der Bewerber hierzulande hält Arbeitgeber für wenig glaubwürdig. Fast zwei Drittel (63,5%) von ihnen stehen Aussagen und Botschaften, die Unternehmen als Arbeitgeber treffen, skeptisch gegenüber. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Bewerber-Studie, für die das Marktforschungsunternehmen respondi im Auftrag des Video-Recruiting Anbieters viasto bundesweit mehr als 1.000 Kandidaten befragt hat. Demnach glauben 65% dieser kritischen Bewerber, dass Arbeitgeber beispielsweise in Stellenanzeigen oder auf Karrierewebseiten im Sinne ihrer Interessen flunkern. Weitere 29% nehmen die Aussagen vor allem deswegen nicht ernst, weil sie diese letztlich für austauschbar halten.

Martin Becker

Bewerber stellen Vertrauensfrage

viasto Sara Lindemann Eignungsdiagnostik interview suite
Sara Lindemann

viasto-Studie: Bewerber nehmen Datenschutz-Thema im Bewerbungsprozess ernst und misstrauen vor allem ausländischen Arbeitgebern und HR-Dienstleistern

Das Thema Datenschutz ist den Deutschen im Online-Bewerbungsprozess noch wichtiger als in anderen Bereichen der Internetnutzung. Das ist das Ergebnis einer Studie des führenden Video-Recruiting Anbieters viasto. In Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen respondi wurden dafür 1.021 Arbeitnehmer zu ihrer Einstellung zu Datenschutzthemen im Karriereumfeld befragt. Das Ergebnis: 86 Prozent der Teilnehmer ist Datenschutz rund um ihre Jobsuche wichtiger als etwa dann, wenn sie im Internet einkaufen oder sich bei anderen Online-Diensten registrieren. Alarmierend aus Sicht der Arbeitgeber: 48 Prozent ihrer Bewerber befürchten, dass ihre Bewerbungsdaten bei den Unternehmen nicht sicher sind. Besonders im Fokus des Misstrauens: Unternehmen deren Hauptsitze im Ausland angesiedelt sind.

Personelle Verstärkung für viasto

Norman Zander wechselt als neuer VP Sales zu viasto, um den Wachstumskurs des Video-Recruiting Marktführers weiter voranzutreiben

Norman Zander

viasto, Markt- und Innovationsführer für Video-Recruiting, treibt weiter energisch seinen  Wachstumskurs voran. In diesem Kontext gibt das Unternehmen nun eine wichtige Personalentscheidung bekannt. Ab sofort verstärkt Norman Zander (33) das viasto-Team in Berlin als neuer VP Sales. Erst vor kurzem hatte viasto eine neue Finanzierungsrunde, verbunden mit einer siebenstelligen Investitionssumme bekannt gegeben. Mit Norman Zander soll nun ein in der Recruiting Branche äußerst erfolgreicher und erfahrener  Vertriebsprofi helfen, neue Marktpotenziale zu erschließen. Derzeit setzen bereits Arbeitgeber wie die Deutsche Telekom, Bertelsmann, die Stadtverwaltung Essen, MAN, die Europäische Zentralbank und die Würth Gruppe auf die Lösung des  Berliner Unternehmens ein.

 

Die besten HR-Talente im Fokus

Martin Becker, viasto
Martin Becker

viasto ist offizieller Partner des „HR Next Generation Award“ und stellt die viasto interview suite zur Eruierung der besten HR-Talente zur Verfügung

Arbeiten 4.0, Digital Leadership, HR Analytics – die Herausforderungen für die Personalabteilungen in Deutschland sind vielfältig. Eine neue Generation junger HR-Talente geht ohne Berührungsängste und voller Elan an diese wichtigen Aufgaben heran. Um diese vielversprechenden HR-Talente zu fördern, unterstützt viasto als offizieller Partner den diesjährigen „HR Next Generation Award“, der Mitte November in Berlin feierlich verliehen wird. viasto, führender Anbieter für Video-Recruiting in der DACH-Region, unterstreicht mit dieser Partnerschaft sein Engagement für neue, moderne Prozesse im HR-Umfeld.