Wolfgang Bruhn

StepStone startet Twitter-Karriere – Online Jobbörse ab sofort mit Karriere- und Jobthemen auf Twitter aktiv

Wolfgang Bruhn, StepStone AG
Wolfgang Bruhn, StepStone AG

Düsseldorf, Juni 2009. Twitter ist derzeit eine der angesagtesten Kommunikationsplattformen im Internet. www.stepstone.de, Deutschlands beliebteste Karriere-Website 2008, ist ab sofort dabei, wenn es um kurze Tweets rund um die Themen Jobsuche, Bewerbung und Karriere geht. User, die sich für diese Themen interessieren, können über den Twitter-Account www.twitter.com/stepstone_de Kurznachrichten von StepStone „followen“. Die Inhalte der StepStone-Tweets orientieren sich an den Kernthemen einer Online-Jobbörse: nützliche Bewerbungstipps, Trends auf dem aktuellen Arbeitsmarkt oder besonders attraktive Jobs.

Startschuss für erste Online-Recruitment Akademie

Wolfgang Bruhn, Vorstand Stepstone Deutschland AG
Wolfgang Bruhn, Vorstand Stepstone Deutschland AG

StepStone Academy für HR-Verantwortliche: Kostenlose Web-Schulungen rund um das Thema Online-Recruitment

Düsseldorf, April 2009. StepStone, eine der größten Online-Stellenbörsen für Fach- und Führungskräfte, baut sein starkes Serviceangebot aus und gründet die StepStone Academy. Hintergrund: Mittels informativer Webmeetings erhalten interessierte HR-Verantwortliche nützliches Know-how rund um den Rekrutierungsprozess. Dies ermöglicht eine ebenso wertvolle wie einfache Weiterbildungsmöglichkeit vom eigenen Arbeitsplatz aus. Aktuell bietet StepStone Schulungen zu den Themen „Idealer Umgang mit Bewerber-Datenbanken“, „Internationale Rekrutierung von Fach- und Führungskräften“ sowie „Tipps und Tricks zur erfolgreichen Anzeigenschaltung auf Online-Jobbörsen“. Die Teilnahme ist kostenlos. Termine unter www.stepstone.de/academy.

Wirtschaftskrise als Karrierechance

StepStone-Umfrage: 45 Prozent der deutschen Fach- und Führungskräfte wollen sich jetzt beweisen

Wolfgang Bruhn, Stepstone
Wolfgang Bruhn, Stepstone

Düsseldorf, März 2009.

Die Deutschen wollen in der gegenwärtigen Rezession ihre Karriere voran bringen. Dies ergab eine internationale Umfrage, des Online-Stellenportals StepStone, an der alleine in Deutschland 5.509 Fach- und Führungskräfte teilnahmen. So sind 45 Prozent der Befragten überzeugt, dass die wirtschaftliche Krise eine Karrierechance für sie sein kann. Weitere 18 Prozent fürchten im Rahmen der ökonomischen Entwicklung nicht um ihren gegenwärtigen beruflichen Status. Überraschend, die relativ geringe Zahl der Pessimisten: Nur 37 Prozent sehen in der momentanen Lage ein Risiko für ihren Job.

Wirtschaftskrise fördert Ellenbogenmentalität – StepStone-Umfrage: 52 Prozent der Deutschen fürchten verschärften Wettbewerb unter Kollegen

Wolfgang Bruhn
Wolfgang Bruhn

Düsseldorf, Januar 2009. Die internationale Rezession erhöht den Konkurrenzdruck in deutschen Unternehmen. Dies ist das Ergebnis einer internationalen StepStone-Umfrage, an der alleine in Deutschland 3.777 Fach- und Führungskräfte teilnahmen. Demzufolge gehen mehr als die Hälfte der Befragten (52 Prozent) davon aus, dass sich der interne Wettbewerb unter Kollegen durch die unsichere wirtschaftliche Situation ausweitet. Nur 15 Prozent glauben, dass die gegenwärtige Krise sie und ihre Kollegen zusammenschweißt, während ein Drittel eine unveränderte Konkurrenzsituation erwartet.