woman&work

Erfinderinnenpreis erneut ausgeschrieben: women&work und 3M setzen auf weiblichen Erfindergeist

Die women&work, Europas Leitmesse für Frauen und Karriere, lobt zum vierten Mal den women&work-Erfinderinnenpreis aus. „Der Preis wirbt für mehr weiblichen Erfindergeist und macht gleichzeitig erfolgreiche Erfinderinnen der Gegenwart sichtbar”, sagt Melanie Vogel, Initiatorin und Organisatorin der women&work. Bis zum 10. April können sich Frauen ab 18 Jahren noch bewerben, die eine Erfindung in Deutschland entwickelt und/oder beim Deutschen Patent- und Markenamt oder beim Europäischen Patentamt angemeldet haben. Weitere Infos gibt es unter www.Erfinderinnenpreis.de.

 

Melanie Vogel

Wo bleibt der Mensch? Zwei Drittel der Frauen empfinden die digitale Arbeitswelt als inhuman

Frauen glauben nicht daran, dass die Arbeitswelt durch die Digitalisierung menschlicher wird und nur etwas mehr als die Hälfte (52,9 Prozent) empfinden die derzeitige Arbeitswelt manchmal als human. Nur ein knappes Drittel (30,5 %) empfinden die derzeitige Arbeitswelt als human. Das ergab die women&work-Besucherinnenbefragung 2019, die im Rahmen der 9. women&work am 4. Mai in Frankfurt durchgeführt wurde.

Melanie Vogel