Artikel-Schlagworte: „Zalando“

trendence Employer Branding Awards verliehen

Holger Koch

Holger Koch

Zum zehnten Mal hat trendence in Berlin die Employer Branding Awards verliehen. Gewinner des Abends waren die Bosch Gruppe und BCG mit jeweils zwei ersten Plätzen sowie die Bundeswehr und die Deutsche Bahn mit jeweils einem ersten Platz und zwei weiteren Platzierungen. Den Sonderpreis für die Employer Branding Innovation des Jahres geht an die Bundeswehr für ihre YouTube-Reality-Doku „Die Rekruten“. Insgesamt haben 20 Unternehmen einen oder mehrere Awards erhalten. Alle Gewinner sind ab sofort unter www.trendenceawards.com abrufbar.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Stellenanzeigen siezen

Sascha Theisen

Sascha Theisen

Sprachanalyse von 120.000 Stellenanzeigen zeigt: Die meisten deutschen Arbeitgeber siezen ihre Kandidaten in Stellenanzeigen

Deutsche Arbeitgeber siezen – zumindest in ihren Stellenanzeigen. Das ist eines der Ergebnisse der aktuellen Studie „Club der Gleichen: Edition Stellenanzeigen“, für die 120.000 Stellenanzeigen sprachlich analysiert wurden. Demnach fanden die Initiatoren der bisher größten Sprachanalyse von Stellenanzeigen im deutschsprachigen Raum in den untersuchten Ausschreibungen zehn Mal mehr „Sie“- als „Du“-Ansprachen. Insgesamt wurde rund eine halbe Million Mal gesiezt und nur gut 50.000 Mal geduzt. Die von den Unternehmensberatern Dr. Manfred Böcker und Sascha Theisen sowie dem Spezialisten für semantisches Recruiting Textkernel durchgeführte Studie beruht auf einer datengestützten Sprachanalyse, die mit einer qualitativen Auswertung der Ergebnisse kombiniert wurde.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Plattform-Strategie: Wie Amazon die Konkurrenz pulverisiert

Dr. Holger Schmidt

Dr. Holger Schmidt

Von Dr. Holger Schmidt, Netzoekonom.de

Amazon hat auf seiner Plattform in Deutschland im vergangenen Jahr Waren im Wert von 19,4 Milliarden Euro (inklusive Mehrwertsteuer) verkauft. Das sind 22 Prozent mehr als im Vorjahr und entspricht etwa der Hälfte des gesamten Online-Handels in Deutschland. Nach Berechnungen des Kölner Instituts für Handelsforschung entfallen davon schon zehn Milliarden Euro auf die Dritthändler, die ihre Waren im Amazon-Shop anbieten und für jeden Verkauf eine Provision an den US-Riesen zahlen. Der Konzern entfernt sich damit immer weiter von der deutschen Konkurrenz: Auf der Seite Otto.de betrugen die Brutto-Umsätze nach IFH-Berechnungen im vergangenen Jahr rund 3,1 Miliarden Euro (+10 Prozent); Zalando.de erreichte 1,23 Milliarden Euro (+22 Prozent).
Diesen Beitrag weiterlesen »

Studie BEST RECRUITERS Deutschland 2016/17: Deloitte ist Deutschlands Top-Recruiter

Julia Hauska

Julia Hauska

  • Branchen: Personaldienstleister lösen Unternehmensberater an der Spitze ab
  • Recruiting-Qualität: Arbeitgeber legen weiter zu
  • Mobile Recruiting setzt sich durch

BEST RECRUITERS, die größte Recruiting-Studie im deutschsprachigen Raum, hat zum fünften Mal die Recruiting-Qualität deutscher Unternehmen und Institutionen erhoben. An der Spitze hat sich die Unternehmensberatung Deloitte unter den 507 getesteten Arbeitgebern durchgesetzt, gefolgt von IT-Dienstleister Bechtle und Personaldienstleister Hays. Die Studie zeigt auch: Alle Branchen haben sich gegenüber dem Vorjahr verbessert. Unter den Top 10 der Erhebung finden sich in diesem Jahr gleich drei Unternehmensberatungen: Neben Deloitte sind Kienbaum (Platz 6) und zeb (Platz 10) vertreten. Darüber hinaus haben es Infineon (Platz 4), Amadeus FiRe (Platz 5), Aldi Süd (Platz 7), Zalando (Platz 8) und Parfümerie Douglas (Platz 9) ins Spitzenfeld geschafft.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Plattformen sind das beherrschende Geschäftsmodell der digitalen Wirtschaft

Dr. Holger Schmidt

Dr. Holger Schmidt

Von Dr. Holger Schmidt, Netzökonom

Der Plattform-Index der besten Internet-Aktien

Plattformen sind das beherrschende Geschäftsmodell der digitalen Wirtschaft. 5 der 10 wertvollsten Unternehmen der Welt und 7 der 10 höchstbewerteten Startups der Welt sind mit diesem Modell erfolgreich. Längst beschränken sich Plattformen nicht mehr auf die Konsumentenmärkte; auch im B2B-Geschäft sind Unternehmen wie GE und Siemens oder Startups wie Trademachines auf dem Weg in die Plattform-Ökonomie.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Liquid Workforce im Trend? Sascha Lobo spricht auf Messe für Personalmanagement

Sascha Lobo

Sascha Lobo

Line-up PERSONAL2016 Nord

  • Zum Auftakt der PERSONAL2016 Nord am 26. April in Hamburg umreißt Blogger Sascha Lobo Ideen zu Arbeitswelt und Digitalisierung
  • Weitere Keynote Speaker sind Frauke von Polier (Zalando SE), Max von der Ahé (Coworking Space betahaus) und Sportmediziner Dr. med. Dirk Lümkemann (Universität Hamburg)

Mobiles Büro, Crowdworking, Projektarbeit – mit der Digitalisierung „verflüssigt“ sich die Arbeitswelt. Neue Erwartungen der Mitarbeiter an ihren Arbeitgeber und ein hoher Druck des Marktes auf die Innovationsfähigkeit der Betriebe kommen hinzu. Wie Personalmanager und Führungskräfte diese Entwicklung gestalten und zu digitaler Exzellenz gelangen, ist das zentrale Thema auf der PERSONAL2016 Nord in Hamburg. Neben innovativen Produkten und Dienstleistungen punktet die Messe mit einem Top-Vortragsprogramm. Zu den Keynote Speakern gehört der Blogger, Autor und Spiegel-Kolumnist Sascha Lobo.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Jeder Fünfte rechnet mit einem deutschen Google

  • Dr. Bernhard Rohleder

    Dr. Bernhard Rohleder

    Jeder zweite Bundesbürger wünscht sich mehr staatliche Förderung für Start-ups

  • 10 Millionen Deutsche sind an Aktien von Start-ups interessiert

Die Deutschen haben großes Vertrauen in die heimische Start-up-Szene: Jeder fünfte Bundesbürger (22 Prozent) geht davon aus, dass in absehbarer Zeit einige deutsche Start-ups international ebenso erfolgreich sein werden wie Internet-Riesen wie Google oder Facebook. Gleichzeitig unterstützt rund jeder Zweite (47 Prozent) die Forderung nach mehr staatlicher Förderung für Start-ups, damit Deutschland seine Wettbewerbsfähigkeit mit Ländern wie den USA oder China erhalten kann.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Employer Branding: Perform it!

Prof. Dr. Christoph Beck, FH Koblemz

Prof. Dr. Christoph Beck, Hochschule Koblemz

Koblenz. Die strategischen Botschaften des Employer Brandings sind bei den unterschiedlichen Zielgruppen wie Vorstände/Geschäftsführungen, Personalleiter (w/m) und Personalmarketer etc. zwischenzeitlich angekommen. Es geht um den Aufbau einer möglichst werteorientierten Arbeitgebermarke, um die Herausarbeitung von Nutzenargumenten und einem Leistungsversprechen, sowie um die Positionierung und Differenzierung auf dem externen/internen Arbeitsmarkt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

cw1