Recruiter Dashboard Multi-Posting

Top-Thema der Zukunft Personal 2015: „arbeiten 4.0 – Personalmanagement im digitalen Wandel“

  • Andrea Nahles (Foto: Bea Marquardt / SPD)

    Andrea Nahles (Foto: Bea Marquardt / SPD)

    Messemotto der Zukunft Personal 2015: „arbeiten 4.0 – Personalmanagement im digitalen Wandel“

  • Die Bundesministerin für Arbeit und Soziales Andrea Nahles spricht am Donnerstag, 17. September 2015, ab 10 Uhr im Kristallsaal, Congress-Centrum koelnmesse
  • Das Top-Thema kommt unter anderem in drei Thementagen zum Tragen: „Digitale Transformation“ (15. September), „Candidate Experience“ (16. September) und „New Work“ (17. September)

Die Arbeitswelt erfährt aktuell einen Paradigmenwechsel: Die vierte industrielle Revolution und neue digitale Geschäftsmodelle mischen die gesamte Wirtschaft auf. Mitarbeiter arbeiten vernetzt – über zeitliche, räumliche und unternehmensbezogene Grenzen hinweg. Das Messemotto „arbeiten 4.0“ der Zukunft Personal 2015 dreht sich deshalb um die Frage, wie Personalverantwortliche den digitalen Wandel nutzen und gute Arbeitsbedingungen für alle gestalten. Höhepunkt des Top-Themas ist die Rede von Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, am Donnerstag, 17. September 2015.

Diesen Beitrag weiterlesen »

OECD Skills Outlook: Enge Verknüpfung von Bildung und Arbeitsmarkt erleichtert Berufseinstieg in Deutschland

Angel Gurria

Angel Gurría, OECD

Der Anteil hochgebildeter 15- bis 29-Jähriger, die weder in Beschäftigung noch in Bildung oder Ausbildung sind (NEET), ist in Deutschland mit 5,7 Prozent so gering wie in kaum einem anderen OECD-Land. Auch unter den jungen Menschen mit mittlerer oder niedriger formaler Bildung ist der NEET-Anteil in Deutschland wesentlich kleiner als im OECD-Schnitt. Insgesamt liegt er bei etwa zehn Prozent.  Wie aus dem jüngsten „Skills Outlook 2015“ der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hervorgeht, vollzieht sich der Übergang von der Schule in die Arbeitswelt in Deutschland vergleichsweise reibungslos.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Das Ende einer Dienstreise: Social Media Personalmarketing Conference verabschiedet sich

Lutz Altmann

Lutz Altmann

Die Arbeitswelt zeigt sich dem Betrachter als buntes Kaleidoskop aktueller, zukünftiger und auch vergangener Hype-Themen. Dabei kämpft jedes Thema darum, eine hohe Verbreitung auf Twitter & Co zu erlangen und früher oder später mit einem Ritterschlag zum “Trend” befördert zu werden. Dass es auch einmal in eine andere Richtung gehen kann, zeigt Lutz Altmann, der sich mit seiner Social Media Personalmarketing Conference aus dem aktuellen Geschehen verabschiedet. Liegt es am Konferenzformat, hat sich das Thema einfach im Leerlauf erschöpft?

Diesen Beitrag weiterlesen »

Glück im Beruf – eine Fata Morgana?

Interessante Zwischenergebnisse der Umfrage

Mittlerweile hat das Schlagwort von “Work/Life-Balance” im Recruiting einen hohen Stellenwert erreicht und kaum ein Bewerber verzichtet auf Floskeln wie “angemessene Bezahlung”, “Selbstverwirklichung” oder – wie gehabt – die “Work/Life-Balance”, wenn der Personalchef oder Vorgesetzte das genau wissen will. So hat die Terminologie rund um das Thema “Glück im Beruf” längst Einzug in die Personalgespräche gefunden – doch wie lässt sich “Glück im Beruf” wirklich konkret darstellen? Bleibt dieses Schlagwort eine Fata Morgana?

picture_Glueck_im_Beruf_Pferd

 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Von echten und herbeigeredeten Trends im Recruiting von Auszubildenden

Interview mit Felicia Ullrich, Geschäftsführerin von u-Form Testsysteme, über die aktuelle Ausgabe der Studie „Azubi-Recruiting Trends“.

Felicia Ullrich

Felicia Ullrich

Crosswater Job Guide: Welche Rolle spielt die Candidate Experience bei der Gewinnung von Auszubildenden?
Felicia Ullrich:
Arbeitgeber sollten Bewerbungsverfahren an die Bedürfnisse und Mediengewohnheiten der Bewerber anpassen. Dieser Gedanke ist immer dann besonders wichtig, wenn es sich um enge Kandidatenmärkte handelt. Gerade bei den Auszubildenden ist der ansonsten leicht herbeigeredete „Fachkräftemangel“ keine Science Fiction. Durch unsere Studie sowie zahllose Gespräche mit Ausbildungsbetrieben sowie Industrie- und Handelskammern in ganz Deutschland wissen wir: Auf dem Markt für den Azubi-Nachwuchs wird es schon jetzt eng. „Azubi-Experience“ ist daher ein wichtiges Stichwort für alle Ausbildungsbetriebe, die ihre Chancen auf gute Azubis verbessern möchten. Wir haben dazu einige Trends identifiziert.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Konradin Mediengruppe launcht am 29.5.2015 neues Jobportal fachjobs24.de

Kosta Poulios

Kosta Poulios

Das neue Jobportal der Konradin Mediengruppe startet am 29. Mai 2015. Mit insgesamt 68 Print- und Online-Marken im Hintergrund vereint fachjobs24.de Stellenangebote aus sechs Branchen-Channels und bildet somit eine für alle Zielgruppen einzigartige Plattform.

Nach dem Kauf von wissen.de und scienceblogs.de ist der Launch von fachjobs24.de bereits die dritte große Portfolioerweiterung der Konradin Mediengruppe innerhalb des letzten Jahres. Hinter fachjobs24.de steht das einzigartige Mediennetzwerk der Konradin Mediengruppe aus 68 Print- und Online-Marken. Die Zeitschriften und Websites von Konradin zeichnen sich durch ihre hohe fachspezifische Kompetenz und Akzeptanz im Markt aus und werden von Lesern und Usern vor allem als berufliche Informationsquelle genutzt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Textkernel veröffentlicht die neue Jobfeed API

Um den Arbeitsmarkt noch transparenter zu machen, veröffentlicht Textkernel eine neue Jobfeed API. Jobfeed ist unsere Big Data Plattform mit den meisten Jobs in ganz Europa und wird nun interessierten Entwicklern zur Verfügung gestellt werden, um die Daten in eigenen Applikationen abzubilden.

 

Integrieren Sie Arbeitsmarktdaten in Echtzeit

 

Die neue Jobfeed Search-API wurde entwickelt, um interessierten Benutzern die Möglichkeit zu geben die Daten bestmöglich zu verwenden. Die RESTful API erlaubt es, Echtzeit Jobfeed Daten direkt in die eigene Anwendung zu integrieren. Daten zu spezifischen Jobs können einfach unter Bezugnahme von Filtern und Kriterien abgefragt werden. Möchten Sie zum Beispiel einen Daten-Feed von allen offenen Software Engineer Positionen in Berlin, sortiert von der Aktuellsten bis zur Letzten, live integrieren? Unsere API kann nun alle Jobs in strukturierter Form liefern, dies kann wiederum einfach in Ihrer Anwendung visualisiert werden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Cornerstone Insights: Big Data in HR

Sascha Grosskopf

Sascha Grosskopf

Talent Management Tool von Cornerstone ermöglicht Unternehmen die proaktive und datenbasierte Entscheidungsfindung

 

Cornerstone OnDemand, weltweit führender Anbieter cloudbasierter Softwarelösungen für das Talent Management, stellt in diesen Tagen mit Cornerstone Insights seine neuste Entwicklung vor. Das Analysetool überträgt Entwicklungen im Bereich Datenauswertung auf Personaldaten und basiert auf einer Machine-Learning-Technologie. HR kann damit Daten einzelner Mitarbeiter während der gesamten Unternehmenszugehörigkeit aufbereiten, analysieren und zueinander in Bezug setzten. HR-Prozesse angefangen vom Recruiting, übers Learning bis hin zum Nachfolgemanagement können so erstmals mithilfe von Echtzeit-Informationen optimiert und künftige Herausforderungen frühzeitig identifiziert werden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

cut-e und rexx gewinnen Zuschlag für flächendeckendes Bewerbermanagementsystem in Berlin

Andreas Lohff

Andreas Lohff

cut-e und rexx gewinnen gemeinsam die Ausschreibung der Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin. Sie führen ein flächendeckendes Bewerbermanagementsystem mit integrierter Eignungsdiagnostik in nahezu allen Verwaltungsstellen des Bundeslandes ein.

Anfang Februar veröffentlichte die Senatsverwaltung für Inneres und Sport die europaweite  Ausschreibung „Neueinführung eines Bewerbermanagementsystems mit integrierter Eignungsdiagnostik“, um den Bewerbungsprozess in der unmittelbaren Berliner Landesverwaltungen einheitlich elektronisch zu gestalten. Die Einstellungsbehörden sollen unkompliziert und schnell die richtigen Bewerber auswählen und Mehrfachbewerbungen durch das einheitliche System besser steuern können. Die beiden Hamburger Unternehmen cut-e und rexx konnten die Ausschreibung erfolgreich für sich gewinnen und leiten die Einführung des Bewerbermanagementsystems, welche die integrierte Eignungsdiagnostik enthält. Der am 1. November 2014 beginnende dreistufige Ausbau des umfassenden Systems soll bis 2016 komplettiert werden und den Berliner Einstellungsbehörden vor allem die Personalauswahl und Entscheidungsfindung erleichtern.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Öffentlicher Dienst stellt sich dem Fachkräfte-Wettbewerb

Annette Scharmach

Annette Scharmach

Personalmarketing ist für Krankenhäuser und öffentliche Verwaltungen ein heißes Thema. Das 2. Symposium für Recruiting & Personalmarketing zeigte auch in diesem Jahr, wie der öffentliche Bereich von Wirtschaftsunternehmen lernen kann.  

Der Wettkampf um Bewerber für den öffentlichen Dienst ist groß. Fachkräfte haben klare Anforderungen an den Auftritt und die Leistungen potenzieller Arbeitgeber – und diese müssen reagieren, wenn sie bei der Werbung um die Gunst qualifizierter Spezialisten konkurrenzfähig bleiben wollen. Wie schon im vergangenen Jahr trafen sich am 13. Mai 2015 Experten aus HR, Wissenschaft und öffentlicher Verwaltung, um Lösungen gegen den Fachkräftemangel zu diskutieren. Der Fokus lag dabei auf Kampagnengestaltung, Candidate Experience und Employer Branding für den öffentlichen Dienst.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Generation Y ist am wenigsten mit ihrem Job zufrieden

Dr. Michael Träm

Dr. Michael Träm

Altersgruppen-Analyse zu Erwartungen an den Arbeitsplatz und an Führungskräfte

Was denken unterschiedliche Generationen über ihren Arbeitsplatz und ihre Führungskräfte? Antworten liefert eine aktuelle Analyse der Unternehmensberatung Hay Group. Während die jüngsten und die ältesten Mitarbeiter mit ihrem Arbeitsplatz besonders zufrieden sind, fallen die Jahrgänge 1980 bis 1994 (Generation Y) deutlich ab. Die verschiedenen Altersgruppen unterscheiden sich auch hinsichtlich ihrer Erwartungen an Führungskräfte.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Leidenschaft für Lebensmittel & Co?

Bianca Burmester ist Geschäftsführering von foodjobs.de

Bianca Burmester, foodjobs.de

Auf foodjobs.de den richtigen Studiengang finden

  • Neue Datenbank auf foodjobs.de hilft angehenden Nachwuchskräften den passenden Studiengang zu finden
  • Wachsende Datenbank bringt Übersicht in Bachelor- und Masterprofile der Lebensmitteltechnologie, Lebensmittelchemie, Ökotrophologie, Agrarwissenschaften und vielen mehr

Du befindest dich im Bachelor-Studium und hältst Aussicht nach einem passenden Master? Oder machst du Abitur und spielst mit dem Gedanken, ein lebensmittelspezifisches Studium anzutreten? Sich im Durcheinander der zahlreichen Studienangebote zurechtzufinden und zu erkennen, was wirklich hinter den immer spezieller werdenden Titeln der Studiengänge steckt, ist nicht einfach. Ob „Lebensmittelmanagement“, „Life Science“ oder „Technologie nachwachsender Rohstoffe“ – die Wahl des Studiengangs fordert intensive Recherche und Analyse über den Aufbau und die Inhalte der zahlreihen Studiengänge.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Social Media im Unternehmen effektiv einsetzen

  • Tobias Arns, BITKOM

    Tobias Arns, BITKOM

    BITKOM veröffentlicht Neuauflage des Leitfadens Social Media

  • Lösungsansätze und Ratschläge für einen erfolgreichen Kundendialog in sozialen Medien

Soziale Medien wie Blogs, Kurznachrichtendienste oder soziale Netzwerke prägen zunehmend die Kommunikation deutscher Unternehmen. Einer aktuellen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM zufolge benutzen drei von vier Unternehmen (75 Prozent) Social Media für die interne und externe Kommunikation. Der aktualisierte BITKOM Leitfaden Social Media hilft Unternehmen, soziale Medien strategisch einzusetzen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

HUNTING/HER HR-Partners erneut als „TOP-Personalberatung 2015“ ausgezeichnet

Frankfurt/München. Auch in diesem Jahr befragte das Nachrichtenmagazin FOCUS wieder gut 1.200 Personalmanager nach ihren persönlichen Erfahrungen mit Headhuntern und Personalberatern. Die  von den HR-Entscheidern am besten bewerteten HR-Agenturen wurden nun auf der FOCUS-Spezial als “Top-Personalberater 2015″ veröffentlicht. Erneut als einzige Personalberatung für Frauen findet sich die Agentur HUNTING/HER HR-Partners auch in diesem Jahr auf der Empfehlungsliste wieder.

Diesen Beitrag weiterlesen »

VDI Verlag GmbH re-launches ingenieurkarriere.de on Madgex technology

Dr. Norbert Lohan

Dr. Norbert Lohan

VDI Nachrichten – a leading publisher in the German Engineering industry has chosen Madgex as their technology partner for the re-launch of their careers site, ingenieurkarriere.de.

The VDI job portal has a new modern layout and works with their re-launched careers parent site, offering a broader service than ever before. VDI chose to work with Madgex, so that their jobseekers and employers could benefit from superior technology and functionality, supporting all the career resources its’ users require. The portal has a fresher and modern look and users can now access the site anywhere and on any device, thanks to the built in responsive technology that comes as standard from Madgex – useful for busy Engineers.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Internationale Talente in Deutschland als Kampf gegen den Fachkräftemangel

Chris Pyak, MD of Immigrant Spirit Photo credit: german-way.com

Chris Pyak, MD of Immigrant Spirit Photo credit:
german-way.com

Seit April 2015 nutzt Immigrant Spirit die Big Data Plattform Jobfeed um den deutschen Arbeitsmarkt zu analysieren. Die Düsseldorfer Personalberatung nutzt Jobfeed für eine ungewöhnliche Aufgabe: Geschäftsführer Chris Pyak filtert den deutschen Stellenmarkt gezielt nach englischsprachigen Offerten für internationale Fachkräfte. Die Klienten von Immigrant Spirit nutzen die geringe Zahl englischsprachiger Arbeitgeber in Deutschland, um gezielt die begabtesten Expatriates für das eigene Unternehmen zu begeistern.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Online-Ratgeber „Karriere & Bewerbung in China und Europa“

Dirk Mussenbrock

Dirk Mussenbrock

Spezial-Jobbörse SinoJobs startet Online-Ratgeber zum Themengebiet „Karriere & Bewerbung“ mit Europa-China Fokus.

Nicht nur europäische Talente sehen in China einen möglichen zukünftigen Arbeits- und Lebensmittelpunkt. Ebenso übt der europäische Arbeitsmarkt auf chinesische Arbeitskräfte einen hohen Reiz aus. Aus diesem Bedarf heraus hat die auf den Europa-China Kontext fokussierte Spezial-Jobbörse SinoJobs einen umfangreichen Online-Ratgeber zum Thema „Karriere & Bewerbung“ präsentiert.

Diesen Beitrag weiterlesen »

3 Millionen Euro für e-Recruiting: Cipio Partners und Neuhaus Partners investieren in softgarden

  • Dominik Faber

    Dominik Faber

    Bewerber-Netzwerk soll brandheiße Kandidaten noch schneller mit passenden Unternehmen zusammenbringen

  • Investition in Wachstum und Technologie
  • E-Recruiting-Lösungen für den Mittelstand im Fokus

Europas größter Cloud-Anbieter für e-Recruiting-Lösungen softgarden (www.softgarden.de) hat eine erfolgreiche Finanzierungsrunde in Höhe von drei Millionen Euro mit Cipio Partners und Neuhaus Partners abgeschlossen. Mit dem frischen Kapital soll das Wachstum des Berliner Unternehmens, das bereits im ersten Quartal dieses Jahres einen Kundenzuwachs von 50 Prozent erzielt hat, beschleunigt werden, sowohl über den Ausbau des eigenen Inside Sales Teams als auch über Partner. Zudem wird die technische Plattform weiterentwickelt, mit besonderem Fokus auf den Mittelstand.

Diesen Beitrag weiterlesen »

OECD-Sozialbericht: Einkommensungleichheit in Deutschland im Mittelfeld, Vermögensungleichheit hoch

Angel Gurria

Angel Gurría, OECD

Die Einkommensungleichheit in Deutschland verharrt seit dem Beginn der Krise 2007 auf mittlerem Niveau. Wie aus einem neuen Sozialbericht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hervorgeht, verzeichnete das Land Anfang der 2000er Jahre einen erheblichen Anstieg der Ungleichheit; anders als in der Mehrzahl der OECD-Länder trug die Krise aber nicht dazu bei, diesen Trend zu verstärken. Schaut man auf verschiedene Indikatoren zur Messung der Ungleichheit, liegt Deutschland unter den 34-OECD-Ländern im Mittelfeld hinter den nordischen und einigen osteuropäischen Ländern, aber vor Staaten wie Chile, der Türkei, den USA oder auch Großbritannien.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Überstunden – nicht ungefährlich, und doch oft unbezahlt

Bernd Kraft, Monster Deutschland

Bernd Kraft

Monster Umfrage zeigt: Sieben von zehn der deutschen Befragten werden nicht für Überstunden bezahlt

Fast drei Stunden pro Woche – so viele Überstunden hat jeder Arbeitnehmer 2013 in Deutschland durchschnittlich geleistet. Einer europäischen Vergleichsstudie* zufolge wird in keinem Land der Euro-Zone so viel Mehrarbeit geleistet wie in der Bundesrepublik. Doch was haben die Arbeitnehmer von ihrem Arbeitseifer und Fleiß? Die ernüchternde Antwort lautet, zumindest aus finanzieller Sicht: wenig. Das Online-Jobportal Monster hat seine User zum Thema Überstunden befragt. Die Ergebnisse zeigen, dass die deutliche Mehrheit, nämlich rund 70 Prozent der deutschen Teilnehmer, für Überstunden keine zusätzliche Bezahlung erhalten. Lediglich jeder Fünfte der 238 Befragten gibt an, eine Vergütung für die Stunden zu bekommen, die er zusätzlich zur vereinbarten Arbeitszeit leistet. Überstunden scheinen unterdessen längst zur Selbstverständlichkeit in deutschen Büros geworden zu sein: Nur einer von 20 Teilnehmern gibt explizit an, nie Überstunden zu machen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Big Data verändert das Personalwesen nachhaltig

Alexandra Kolleth

Alexandra Kolleth

Studie von LinkedIn und Bitkom Research zeigt: Große Unternehmen setzen Big Data bereits verstärkt für Kernaufgaben ein / Erst unternehmensexterne Daten erschließen gesamtes Potenzial

Big Data wird das Personalwesen in den kommenden Jahren gravierend verändern. In mehr als jedem dritten Unternehmen (36 Prozent) haben sich die Verantwortlichen bereits mit dem Einsatz entsprechender Lösungen im Personalmanagement beschäftigt. In jedem elften Unternehmen (9 Prozent) werden diese Technologien bereits eingesetzt. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie des Business-Netzwerks LinkedIn und der Bitkom Research GmbH*.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kienbaum-Analyse zur Entwicklung der Altersstruktur in den Dax-Vorständen: Dax-Chefs werden immer älter

  • Jürgen Sieber

    Jürgen Sieber

    Fast jeder zweite Dax-Vorstand wurde in den vergangenen fünf Jahren ausgetauscht; dabei ist das Durchschnittsalter um zwei Jahre gestiegen

  • Der Anteil an weiblichen Dax-Vorständen hat sich in den vergangenen fünf Jahren verdreifacht
  • Die Anzahl der Vorstände zwischen 40 und 49 Jahre ist stark zurückgegangen

In den Dax-Vorständen geht der Trend hin zu älteren Managern: Waren 2010 immerhin 19 Dax-Topmanager zwischen 40 und 45 Jahre alt, sind es heute noch neun. Hinzu kommt: In den vergangenen fünf Jahren sind von 179 Vorstandsposten 82 neu besetzt worden; gleichzeitig ist das Durchschnittsalter der Vorstände um rund zwei Jahre auf heute 54 gestiegen. Das ergibt eine Analyse der Beratungsgesellschaft Kienbaum. Ausgewertet wurde die Zusammensetzung der Dax-Vorstände in den Jahren 2010 und 2015 in Bezug auf Alter und Geschlecht. Berücksichtigt wurden nur Unternehmen, die sowohl 2010 als auch 2015 zum Dax30 zählten.

Diesen Beitrag weiterlesen »

LinkedOut: Geschäftsleiter Till Kaestner und LinkedIn gehen getrennte Wege

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Das Personalkarrussel bei LinkedIn dreht sich weiter: Geschäftsleiter Till A. Kaestner scheidet als Commercial Director DACH aus. Wie Gudrun Herrmann, LinkedIn-Pressesprecherin DACH auf Anfrage heute bestätigt, erfolgt die Trennung “in gegenseitigem Einvernehmen” und aufgrund von familiären Gründen. Nun ist wieder Ariel Eckstein, LinkedIn Managing Director für die EMEA Region, gefordert, rasch einen Nachfolger zu finden und die relativ hohe Fluktiationsrate auf dieser wichtigen Management-Position zu reduzieren.

Till Kaestner

Till Kaestner

Diesen Beitrag weiterlesen »

Praxishandbuch Employer Branding – der sichere Weg zur Arbeitgebermarke

Wolf Reiner Kriegler

Wolf Reiner Kriegler

von Helge Weinberg

HR-Manager sind enttäuscht von ihrer Arbeitgebermarke. Diese Meldung hatte LinkedIn im Rahmen der Umfrage Global Recruiting Trends 2014 gestreut. Sie zeigt vor allem eines auf: Der Weg zur Marke ist selbst Profis nicht immer klar. All denen, die ihre Arbeitgebermarke systematisch und nachhaltig aufbauen wollen, sei die Neuauflage des “Praxishandbuchs Employer Branding” von Wolf Reiner Kriegler ans Herz gelegt.

Die Schwerpunkte des Buches liegen auf Analyse und Strategie, auf der Planung der Marke. Hier geht Kriegler wesentlich stärker als andere Autoren ins Detail – und das ist auch gut so. Denn was nützen ausführliche Erklärungen zur Arbeitgeberkommunikation, wenn das Fundament dieser Kommunikation nicht stimmt?

Diesen Beitrag weiterlesen »

Indeed.com: Die neuen Herren streben Marktdominanz an

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

“We hope to become the world’s top human resources service provider in 2020″

Nach der strategischen Übernahme der Jobsuchmaschine Indeed.com durch den japanischen Konzern Recruit Holdings Ltd. haben die neuen Herren aus Japan konsequent und zielführend weiterführenden Maßnahmen umgesetzt, um ihre Wettbewerbsposition im weltweiten Recruiting-Markt auszubauen. Der neue, internationale TV-Spot “How the World works” fand auch auf den deutschen TV-Stationen eine hohe Resonanz- und vermutlich gelegentliches Zähneknirschen bei den Wettbewerbern. Denn mit dem TV-Spot wurde auch der Anspruch verkündet, mit über 16 Millionen Jobangeboten zu den Top Job Portalen zu gehören (“Indeed is the #1 job site in the world ).

JHow the World works

How the World works

 

Diesen Beitrag weiterlesen »

 
Jobtome
Jobsuche mit Indeed
was
Stichwort, Jobtitel oder Unternehmen (z.B. Ingenieur, Vertrieb)
wo
Ort, Bundesland oder Postleitzahl
jobs von Indeed Jobsuche