Personalien: Kämper verstärkt Russel Reynolds

Robert Kämper

Robert Kämper

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern

Kämper wechselt von Microsoft zur Personalberatung
Robert Kämper (42) verstärkt als Executive Director seit Dezember 2016 den Bereich Technologie und Digitalisierung bei Russell Reynolds Associates, einer der weltweit führenden Personalberatungen. Nach einer Startphase in München und London wird er langfristig vom Frankfurter Büro aus Klienten aus der Technologie-Branche betreuen. Kämper kommt von Microsoft zu Russell Reynolds Associates. Er verantwortete bei Microsoft als Chief Marketing Officer die Bereiche Werbung, Social/Digital, Events und Analytics in Deutschland. Zuvor arbeitete der Diplom-Betriebswirt mehr als ein Jahrzehnt in der Telekommunikationsindustrie und hatte verschiedene leitende Positionen in unterschiedlichen Geschäftsbereichen (Online, Fixed und Mobile) bei der Deutschen Telekom AG inne, zuletzt als Senior Vice President Marketing Operations für den deutschen Markt.

Wechsel im Vorstand der compexx Finanz AG

Jochen Schramm, Gründer und Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, hat seine Funktion als Vorstandschef zum 1. Januar 2017 niedergelegt und ist in den Aufsichtsrat gewechselt. Neu in den Vorstand ist zu Jahresbeginn 2017 Achim Steinhorst (47) berufen worden – neben den bisherigen Vorständen Markus Brochenberger und Michael Panitz. Künftig verantwortet Steinhorst die Ressorts Finanzen, Personal, Recht und Unternehmenskommunikation. „Für die strategische Weiterentwicklung der compexx Finanz AG stellt die Berufung von Achim Steinhorst in den Vorstand einen weiteren Meilenstein dar. Wir freuen uns, mit Achim Steinhorst einen insbesondere im Bereich Personalentwicklung und Unternehmensstrategie herausragenden Fachmann gewonnen zu haben“, sagt Martin Gräfer, Vorstand der Versicherungsgruppe die Bayerische und Aufsichtsratsvorsitzender der compexx. Steinhorst kommt von der Unternehmensberatung Kienbaum Consultants International, wo er acht Jahre und zuletzt als Mitglied der Geschäftsleitung sowie Partner Organisations-, Prozess- und Human-Resources-Projekte verantwortete. Davor war er fünf Jahre als Leiter Führungskräfte & Mitarbeiter Vertrieb sowie Personalleiter in der Assekuranz tätig. Erste Managementerfahrung sammelte Steinhorst als Leiter Führungskräfte.

Nachfolge von Diehl als NRD-Vorstand ist wieder offen
Ralf Schäfer wurde vom Stiftungsrat der Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie (NRD) mit Sitz in Mühltal bei Darmstadt im Sommer 2016 zum Nachfolger von Walter Diehl als Kaufmännischer Vorstand berufen. Schäfer tritt die Nachfolge nicht an und scheidet in der Probezeit aus. Er ist nicht mehr bei der NRD tätig. Der Stiftungsrat hat bereits Beschlüsse zum Verfahren für die Besetzung der Nachfolge von Diehl gefasst. Alle Beteiligten wünschen sich eine baldige erfolgreiche Besetzung dieser Stelle. Der Stiftungsratsvorsitzende Dr. Gerhard Schmidt bedauert die Situation. Das Aufsichtsgremium hat Diehl gebeten, nach seiner Verabschiedung in den Ruhestand Ende Januar 2017 bis zur Besetzung der Stelle des Kaufmännischen Vorstandes, diese Vorstandsaufgabe weiterhin wahrzunehmen. Diehl wird ab 1. Februar 2017 seine Funktion mit einem zeitlich reduzierten Dienstauftrag wahrnehmen und gemeinsam mit Vorständin Brigitte Walz-Kelbel die NRD bis auf Weiteres leiten.

Tipp: Hier ist eine aktuelle Vakanz als Kaufmännischer Vorstand entstanden.

 

Holzinger übernimmt den Vorstandsvorsitz der RHÖN-KLINIKUM AG
Stephan Holzinger (49) wurde mit Wirkung 01. Februar 2017 zum Vorstand und gleichzeitig zum neuen Vorsitzenden des Vorstands RHÖN-KLINIKUM AG mit mehr als 16.000 Mitarbeitenden berufen. Holzinger wurde für fünf Jahre bestellt. Dr. Dr. Martin Siebert (56) wird ihn als sein Stellvertreter im Vorstand der RHÖN-KLINIKUM AG unterstützen. Siebert ist künftig neben der Co-Leitung des UKGM (Universitätsklinikum Gießen und Marburg) für die Materialwirtschaft und wie bisher schon für die Bereiche Recht und Personal zuständig.

DAK: Storm ist Vorsitzender des Vorstands
Andreas Storm (52), seit dem 1. Juli 2016 im Vorstand der DAK-Gesundheit mit Sitz in Hamburg (PERSONALintern 14/2016), hat zum 01. Januar 2017 Prof. Dr. h.c. Herbert Rebscher als Vorsitzender des Vorstands abgelöst, der sich in den Ruhestand verabschiedet hat. Storm verantwortet bei der drittgrößten Krankenkasse Deutschlands mit 5,9 Millionen Versicherten die Bereiche Personal, Finanzmanagement und Controlling sowie diverse Stabstellen. Der CDU-Politiker gehörte 15 Jahre lang dem Deutschen Bundestag an und war zwischen 2005 und 2009 parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung. Von 2009 bis 2011 war er beamteter Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, anschließend Chef der saarländischen Staatskanzlei und danach bis 2014 Gesundheitsminister im Saarland. Dr. Hajo K. Hessabi (47) hat die Nachfolge von Storm als stellvertretender Vorsitzender des Vorstands übernommen.

 

Hamann ist SVP HR bei Schaeffler
Andreas Hamann
(54) ist seit Januar 2017 Senior Vice President Human Resources Industrial & Europe bei der Schaeffler Technologies AG & Co. KG (Schweinfurt). Die Region Europa umfasst bei dem global tätigen, integrierten Automobil- und Industriezulieferer ebenfalls Afrika, den Mittleren Osten und Indien, in der über 60.000 Mitarbeitende beschäftigt sind. Die über 6.000 Mitarbeitenden der Sparte Industrie generieren einen Umsatz von ca. 3 Mrd. Euro p.a. Der Diplom Kaufmann (Universität der Bundeswehr München) berichtet in seiner Doppelfunktion, die zwei Dimensionen der Matrixorganisation darstellen, an den Vorstand Sparte Industrie (Dr. Stefan Spindler), an den CEO Europa (Dietmar Heinrich) sowie funktional an die CHRO und Arbeitsdirektorin (Corinna Schittenhelm). Vor seinem Einstieg bei Schaeffler war Hamann in verschiedenen nationalen und internationalen HR-Führungsaufgaben tätig, u.a. bei Alstom und AREVA in Paris, Kelvion (ehemals GEA Heat Exchangers) in Bochum und Kern-Liebers-Gruppe in Schramberg/Schwarzwald (PERSONALintern 21/2012).

 

Dellmann wechselt von Münster nach Marl

Godehard Dellmann (51) wird zum 01. Februar 2017 HR Country Manager Germany, The Netherlands and Finland bei der Synthomer Deutschland GmbH (Marl). Der Betriebswirt (VWA) berichtet bei dem führenden Hersteller von Emulsions- und Spezialpolymeren direkt an den HR Director EMEA, Johannes Bornmüller. In den letzten 15 Jahren war Dellmann als Leiter Personal & Organisation in verschiedenen Unternehmen tätig, zuletzt seit Februar 2011 als Abteilungsleiter Personal & Organisation bei der Erdgas Münster GmbH.

 

VZBV hat neuen Geschäftsbereichsleiter
Harald Georgii
ist seit Oktober 2016 Geschäftsbereichsleiter Zentrale Dienste bei der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) mit Sitz in Berlin. Der Volljurist (Universität zu Köln) ist in dieser Funktion u.a. zuständig für das Team Personal und Organisation, das von Larissa Jungius geleitet wird.

 

Schäfer wechselt in die Schweiz

Katrin Schäfer ist seit Januar 2017 als Senior Principal bei Korn Ferry Schweiz (Zürich) tätig. Die Diplom-Handelslehrerin (Johannes Gutenberg-Universität Mainz) hat vorher mehr als elf Jahre als Head of Leadership and Talent D/A/CH bei der Hay Group (Frankfurt/Main) gearbeitet, davon zwei Jahre in Boston/USA. Weitere berufliche Stationen waren u.a. die Deutsche Bahn und die Akademie Deutscher Genossenschaften.

 

Utecht übernimmt Vorstandsvorsitz bei Interhyp

Michiel Goris (49), seit 2011 Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG, hat sich dazu entschieden, im Lauf des Jahres 2018 eine neue berufliche Herausforderung zu suchen und in seine Heimat Niederlande zurückzukehren. Seine Vorstandstätigkeit bei der Interhyp AG legt er zum 1. April 2017 nieder. Danach steht er dem Interhyp-Vorstand noch bis Ende 2017 beratend zur Seite. Die Führung des Vorstands übernimmt Jörg Utecht (43), der bereits seit 2008 Mitglied des Vorstands von Interhyp ist und der von Goris u.a. das Ressort Human Resources übernimmt. Vor seinem Wechsel zu Interhyp war er Executive Director bei J.P. Morgan, wo er für die Corporate Finance-Beratung von Finanzinstituten im deutschsprachigen Raum zuständig war. Seinen Einstieg bei J.P. Morgan fand Utecht im Jahr 1998 in London, bevor er 2003 nach Frankfurt wechselte. Er absolvierte sein Studium an der European Business School, Oestrich-Winkel, und an der James Madison University in Harrisonburg, USA. Komplettiert wird das Führungsgremium von Interhyp bereits zum 1. Februar 2017 durch Tomas Peeters, bislang Head of Strategy bei der ING-DiBa in Frankfurt. Unverändert in ihrer Rolle als Mitglied des Vorstands agiert Mirjam Mohr (42).

 

Scholz neu im Vorstand der Commerz Real
Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real (Commerz Real AG ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Commerzbank AG mit Sitz in Eschborn ) aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen. Gleichzeitig verlässt Robert Bambach das Unternehmen zum 28. Februar auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Herausforderungen außerhalb des Konzerns zu stellen. Scholz ist seit 2012 bei der Commerz Real. Hier verantwortete sie drei Jahre die HR-Abteilung, bevor sie 2015 die Bereichsleitung Human Resources & Communications übernahm. Insgesamt ist die Betriebswirtin seit rund zwanzig Jahren für den Commerzbank-Konzern tätig und unterstützte in ihrer Funktion als HR Executive Beraterin die Vorstände und erste Führungsebene der Commerzbank bei allen Personalfragen. Außerdem war sie projektverantwortlich im Besetzungsprozess der Führungsmannschaft im Rahmen der Fusion mit der Dresdner Bank. Scholz arbeitete zudem als persönliche Assistentin von Vorstandssprecher Klaus-Peter Müller und beriet Auslandseinheiten und internationale Führungskräfte der Bank in Personalfragen.

 

Stiftung Haus Lindenhof bekommt neuen kaufmännischen Vorstand
Hermann Staiber
(48) wird neuer kaufmännischer Vorstand bei der katholischen Stiftung Haus Lindenhof (Schwäbisch Gmünd) und somit Nachfolger von Direktor Hubert Sorg, der nach 39 Jahren in der Stiftung, zum 31. Juli 2017 in den Ruhestand geht. Der Diplombetriebswirt Staiber wird sein Amt am 1. Juli 2017 antreten. Zu seinen Aufgaben gehören u.a. das Management und die Verantwortung für die internen Systeme (z.B. Immobilien, Personal, Verwaltung usw.). Aufgrund der sehr engen Zusammenarbeit kennt Staiber die Arbeit der Stiftung und die Aufgabengebiete des kaufmännischen Vorstands gut. Er ist seit 1993 in der Stiftung tätig; seit Anfang 2012 Leiter des Bereichs Dienstleistungszentrum und seit Anfang 2015 auch Geschäftsführer der Haus Lindenhof Service GmbH.

 

Stein komplettiert Doppelspitze am GK-Mittelrhein
Martin Stein (47) hat vor Kurzem die Arbeit als Kaufmännischer Geschäftsführer beim Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein (Koblenz) aufgenommen. Damit ist die neue Doppelspitze des Maximalversorgers komplett. Im April 2016 war bereits Moritz Hemicker als Medizinischer Geschäftsführer gestartet. Stein blickt auf 20 Jahre Berufserfahrung im Gesundheitswesen zurück. Fusionsthemen seien ihm bestens bekannt – beispielsweise als Geschäftsführer der Hospitalvereinigung St. Marien GmbH in Köln, einem Klinikverbund mit 1976 Planbetten, wo er fast zehn Jahre arbeitete. Der Diplom-Wirtschaftsphysiker kommt von den Asklepios Kliniken in Hamburg, wo er als Konzernbereichsleiter für IT beschäftigt war. Seine Nachfolge dort hat am 01.10.2016 Henning Schneider (43) übernommen.

 

GEWOFAG begrüßt neuen zweiten Geschäftsführer
Max Straßer ist seit dem 01. November 2016 neuer zweiter Geschäftsführer der GEWOFAG (München), der die Unternehmensführung gemeinsam mit dem Geschäftsführungs-Sprecher Dr. Klaus-Michael Dengler ausübt. Mit Blick auf besonders effiziente, optimal auf die Struktur der GEWOFAG ausgerichtete Arbeitsabläufe wurde ein neuer Geschäftsverteilungsplan entwickelt. Beide Geschäftsführer gemeinsam kümmern sich bei der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft um das Ressort Dienstleistung, das die Personalabteilung, die Unternehmenskommunikation und die IT-Abteilung umfasst.
 

Stadtwerke Essen mit neuem Kfm. Vorstand
Lars Martin Klieve
(46), zurzeit Kämmerer der Stadt Essen, wird ab dem 01.04.2017 zum Vorstand der Stadtwerke Essen AG bestellt. Er wird künftig die Ressorts Finanzen und Verwaltung übernehmen und folgt auf Dr. Peter Schäfer (* 1964), der seit Januar 2014 kaufmännischer Vorstand der Stadtwerke Essen AG ist. Der Aufsichtsrat hat Schäfer mit Wirkung zum 01.01.2017 zum Vorsitzenden des Vorstands ernannt. Er wird den Vertrieb und den technischen Bereich verantworten. Hintergrund für die Neuausrichtung des Stadtwerkevorstands war der Wunsch des jetzigen Technikvorstands Dietmar Bückemeyer, seinen zum Jahresende auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Klieve war vor seinem Wechsel im Oktober 2009 nach Essen von Dezember 2005 bis September 2009 Kämmerer in Gelsenkirchen und von 2002 bis 2005 in Hürth.

 

MVV Umwelt mit neuem kaufmännischen Geschäftsführer
Martin Becker-Rethmann
(48) ist seit dem 01. Dezember 2016 neuer Kaufmännischer Geschäftsführer der MVV Umwelt GmbH (Mannheim). Er tritt damit die Nachfolge von Michael Class an, der im Sommer 2016 den Vorstandsvorsitz des führenden Projektentwicklerunternehmens für erneuerbare Energien Juwi im rheinhessischen Wörrstadt übernommen hatte. Becker-Rethmann war über 20 Jahre in leitenden Funktionen für das Berliner Entsorgungs- und Recyclingunternehmen ALBA tätig, zuletzt von 2009 bis 2015 als Mitglied des Vorstands unter anderem verantwortlich für die Aktivitäten der internationalen Unternehmensgruppe in Asien und Osteuropa. Zuvor arbeitete der Diplom-Betriebswirt als Referent im Direktorat Umweltschutz/Altlasten der damaligen Treuhandanstalt in Berlin.

 

Holeksa ist neuer Vorsitzender des Örtlichen Hochschulrats
Jürgen Holeksa, seit 2011 Mitglied des Vorstands und Arbeitsdirektor der ZF Friedrichshafen AG und hier verantwortlich für Personal, Governance, Dienstleistungsgesellschaften, wurde vom Örtlichen Hochschulrat der Dualen Hochschule Ravensburg (DHBW) zum Vorsitzenden des Hochschul-Gremiums gewählt. Er tritt die Nachfolge von Professor Rudolf Forcher an, der zum Abschied nach 24 Jahren im Amt mit der Ehrenmedaille der DHBW geehrt wurde. Als weitere Firmenvertreter sind im Hochschulrat vertreten: Eva-Maria Rühle, Reha-Klinik Schwäbische Alb GmbH & Co. KG; Jan Westphal, Ravensburg AG; Wilhelm Kohler, Liebherr-Werk Biberach GmbH; Fritz Link, Heilbäder- und Kurortemarketing GmbH; Stefanie Spaeth Leutkircher Bank eG. Stellvertreter sind: Birgit Blum, BSH Hausgeräte GmbH; Markus Kistler, Baden-Württembergische Bank; Markus Folz, RAFI GmbH Co. KG; Andrea Haffner, Audi AG; Heinrich Grieshaber, Grieshaber Logistic AG; Karsten Weber, Borg-Warner Cooling Systems GmbH. 

 

Über PERSONALintern

Aktuell, kompakt, kritisch und unabhängig – der kostenlose Online-Newsletter PERSONALintern.de berichtet jede Woche über das wesentliche Geschehen auf dem Personalmarkt und beleuchtet alle Facetten des Personalwesens in der DACH-Region. Das Themenspektrum umfasst Personalveränderungen, Trends und Studien im Personalbereich, Weiterbildung für Personalmanager, Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht sowie Buchneuerscheinungen zum Thema Management und Personal. Im Vordergrund stehen dabei immer relevante und praxisnahe Meldungen für den Personalprofi. Mit einem Verteiler von derzeit über 9.700 personalisierten und abonnierten E-Mail-Adressen erzielt der HR-Fachinformationsdienst eine hohe Reichweite. Durch das spezielle Vertriebskonzept erreicht PERSONALintern.de Woche für Woche überwiegend Personalentscheider sowie Beratungsunternehmen und andere Profis aus der Branche. PERSONALintern.de bietet außerdem das ideale redaktionelle Umfeld für die Platzierung zielgruppenrelevanter Werbung sowie einen HR-spezifischen, aktuellen Stellenmarkt (Stellenangebote und Stellengesuche).

 

 

Kommentieren

cw1