Personalien: Königsteiner Agentur positioniert sich für die Zukunft

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern

Martina Gronemeyer

Martina Gronemeyer

Königsteiner Agentur positioniert sich im Jubiläumsjahr für die Zukunft
Martina Gronemeyer
ist seit Januar 2017 innerhalb der Geschäftsleitung der Königsteiner Agentur hauptverantwortlich für den Bereich Personalmarketing und HR Consulting. Die Schaffung dieses neuen Geschäftsleitungsbereichs bei der Fachagentur für Personalmarketing geschah vor dem Hintergrund, dass diese Themen neben dem Anzeigenmanagement auch in der Zukunft weiterhin an Bedeutung gewinnen werden.

Gronemeyer arbeitet bereits seit 1991 bei der HR-Agentur, die bundesweit zu den größten und er­fahrensten HR-Mediendienstleistern mit acht Standorten zählt. Insgesamt beschäftigt die Königsteiner Gruppe ca. 300 Mitarbeitenden. Neben dem Aufbau der Berliner Niederlassung war Gronemeyer seit 2008 bis zum Jahresende 2016 als Mitglied der Geschäftsleitung für den Vertrieb an mehreren Standorten verantwortlich. Da ihr die Agentur nach über einem Vierteljahrhundert engagierter Mitarbeit sehr ans Herz gewachsen ist, ist es nur logisch, dass sie auch das Projekt „50 Jahre Königsteiner Agentur“ in diesem Jahr verantwortlich mit begleitet.

 

Tuifly: Heimann folgt auf Hengesbach
Michael Hengesbach (42), Director Human Resources bei Tuifly (Langenhagen), hat das Unternehmen bereits Ende Januar 2017 verlassen. Der Jurist war seit 2012 Director HR bei Tuifly, zuvor war er bereits seit 2008 stellvertretender Personalleiter von Tui Deutschland. Seine Nachfolge bei Tuifly trat zum Februar 2017 Heike Heimann (47) an. Die Juristin war erst im Herbst vergangenen Jahres zum Tui-Konzern gestoßen. Sie verstärkte seit dem 1. Oktober 2016 die Geschäftsführung der atraveo GmbH (Düsseldorf) und verantwortete die Bereiche Personal, Finanzen und Recht des Ferienhausanbieters (PERSONALintern 41/2016)

Sartorius: Vorstandsvorsitzender wird Arbeitsdirektor
Rainer Lehmann
(41) wurde vom Aufsichtsrat in den Vorstand der Sartorius AG (Göttingen) berufen und wird neben dem Finanzressort auch die Bereiche Informationstechnologie und Geschäftsprozesse verantworten. Der Dipl.-Kaufmann tritt die Nachfolge von Jörg Pfirrmann an, der im Oktober 2016 angekündigt hatte, nicht für eine weitere Verlängerung seines Vorstandsmandats zur Verfügung zu stehen (PERSONALintern 41/2016). Sein Mandat als Vorstand für Finanzen, Personal und Informationstechnologie legt Pfirrmann im besten gegenseitigen Einvernehmen zum 28. Februar 2017 nieder.

 

In diesem Zusammenhang übernimmt der Vorstandsvorsitzende Dr. Joachim Kreuzburg bei dem börsennotierten Pharma- und Laborzulieferer zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben den Bereich Personal und damit auch die Funktion des Arbeitsdirektors. Nach seinem Maschinenbau-Studium arbeitete er zunächst beim Niedersächsischen Institut für Solarenergieforschung in Hameln, wechselte als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an die Universität Hannover, wo er 1999 promovierte. Seit 1999 ist Kreuzburg bei der Sartorius AG in verschiedenen leitenden Positionen tätig, seit 2002 als Mitglied des Vorstands. 2003 wurde er Sprecher des Vorstands, seit 2005 ist er Vorstandvorsitzender der Sartorius AG. Zusätzlich ist er seit 2007 Verwaltungsratsvorsitzender und CEO der Sartorius Stedim Biotech S.A.

Beyer ist neuer Finanzvorstand der Linda AG
Dr. Christian Beyer
(57) verantwortet ab dem 01. März 2017 den Geschäftsbereich Finanzen und IT bei der LINDA AG (Köln). Der promovierte Jurist war bislang in verschiedenen Führungspositionen im Finanzsektor tätig und wurde bei Linda für fünf Jahre zum neuen Vorstandsmitglied bestellt. Wie sein Vorgänger, Helmut Trahmer, leitet er ebenfalls die Stabstellen Qualitätsmanagement und Personal bei der bundesweiten Gemeinschaft von rund 1.100 Apotheken. Im Sinne des firmenorganisatorischen Dreiklangs ist Beyer zudem Geschäftsführer der Tochtergesellschaft des MVDA e. V., der MVDA Service GmbH. Er war zuvor als Führungskraft im Bankenwesen tätig. Bei der Deutschen Bank arbeitete er u. a. als Filialleiter, seit 1999 gehört er zum oberen Führungskreis der Landesbank Berlin/Berliner Sparkasse. Helmut Trahmer hatte im Einverständnis mit der LINDA AG zum 31.12.2016 sein Vorstandsamt niedergelegt und ist seit Januar 2017 Geschäftsführer bei dem Pharmaunternehmen Krewel Meuselbach GmbH (Eitorf).

Karsten Odemann

Karsten Odemann

Odemann verlängert bei Adler
Karsten Odemann (55) ist seit Dezember 2011 Arbeitsdirektor sowie Vorstand für die Bereiche Finanzen, Controlling, Revision, Personal, Recht, IT, Logistik, Technischer Einkauf und Investor Relations bei der Adler Modemärkte AG (Haibach). Er hat seinen Vorstandsvertrag bis Ende des Jahres 2019 verlängert und wird als Finanzvorstand seine bisherigen Verantwortlichkeiten unverändert beibehalten.

 

Neue Personalchefs bei s.Oliver und NKD

Gabriele Fluck

Gabriele Fluck

Gabriele Fluck (49) ist seit dem 1. Februar 2017 neuer Global Director HR der s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG. Die Dipl. Betriebswirtin (FH) folgt in dieser Funktion bei dem Bekleidungshersteller auf Reinhold Werthmann, der im Unternehmen andere Aufgaben übernommen hat. Fluck wechselt von der NKD Firmengruppe, wo sie seit 2015 als Director Human Resources; Bereichsleitung Personal tätig war. Weitere berufliche Stationen waren u.a. Galeria Kaufhof, McDonald’s (PERSONALintern 36/2011) und Conrad Electronic. Dr. Tobias Berblinger hat zum Januar 2017 bei NKD die Nachfolge von Fluck angetreten. Er verfügt über eine langjährige Expertise im Einzelhandel und ist mit allen Facetten der Personalarbeit bestens vertraut.

 

Ebenso wie seine Vorgängerin berichtet auch Berblinger direkt an Dr. Ulrich Hanfeld, seit September 2015 Vorsitzender der Geschäftsführung der NKD Gruppe. Berblinger hat nach seinem Politologie- und Volkswirtschaftsstudium in Deutschland und Großbritannien seine berufliche Karriere bei verschiedenen Unternehmen innerhalb der Siemens AG gestartet. Innerhalb von 10 Jahren hat er dort alle Facetten der Personalarbeit kennen gelernt und umfangreiche Führungserfahrung – zuletzt als Vice President HR eines internationalen Geschäftsbereichs – gesammelt. In den letzten fünf Jahren hat er die marktspezifischen Herausforderungen des Einzelhandels als Leiter HR der Hornbach AG Deutschland / Luxemburg erfolgreich gemeistert.

 

TÜV Nord verkleinert Vorstand
Dr. Dirk Stenkamp
(54) hat zum Jahresanfang 2017 den Vorstandsvorsitz der TÜV NORD GROUP (Hannover) übernommen. Der bisherige Vorstand für Industrie und IT löst planmäßig Dr. Guido Rettig (63) ab, der zehn Jahre an der Spitze des Konzerns stand. Auch Mobilitätsvorstand Dr. Klaus Kleinherbers (62) scheidet wie vorgesehen aus dem Vorstand aus. Der Prüfkonzern mit weltweit mehr als 13.000 Mitarbeitern gibt sich zugleich eine neue Führungsstruktur. Der Vorstand wird von fünf auf drei Mitglieder verkleinert. Neben Stenkamp gehören ihm Jürgen Himmelsbach (48) – Finanzen – und Harald Reutter (60) – Konzernbereich Personal / Arbeitsdirektor / Geschäftsbereich Bildung – an.

 

Die operativen Geschäfte der TÜV NORD GROUP werden ab 1. Januar 2017 über ein neues Gremium, die Konzerngeschäftsleitung (KGL), geführt. Ihr gehören der Vorstand und jeweils ein Vertreter aller sechs Geschäftsbereiche (Industrie Service, Mobilität, Rohstoffe, Bildung, Aerospace und IT) an. Reutter wechselte nach diversen beruflichen Stationen, u.a. als stellvertretender Personalleiter bei der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr in Stuttgart und als Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Bundesvorstand der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) in Berlin, 2009 als Geschäftsführer und Arbeitsdirektor zu TÜV NORD Mobilität. Seit 2012 ist er im TÜV NORD Konzern als Mitglied des Vorstands (Verantwortlich für das Strategische Geschäftsfeld Bildung) und Arbeitsdirektor der TÜV NORD AG tätig.

 

Perracini-Liechti wechselt von Basel nach Thun

Ruth Perracini-Liechti

Ruth Perracini-Liechti

Ruth Perracini-Liechti (49), seit September 2015 Leiterin des Geschäftsbereichs Human Resources und Mitglied der Geschäftsleitung der Basler Verkehrs-Betriebe (BVB), hat sich entschieden, das Unternehmen zu verlassen und eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Sie hat den Geschäftsbereich bei dem Verkehrsunternehmen in dieser Zeit strategisch neu ausgerichtet, professionalisiert und die Leistungsqualität verbessert. Perracini-Liechti hat sich entschlossen, nach Abschluss dieser Aufbauarbeit das Unternehmen wieder zu verlassen und eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Der genaue Zeitpunkt einer Übergangsregelung bis zur Wiederbesetzung der Stelle Leiter/-in HR wird in den nächsten Wochen festgelegt. Perracini-Liechti wurde vom Verwaltungsrat der Spital STS AG (Thun/Schweiz) als neue Leiterin Human Resources und Mitglied der Geschäftsleitung gewählt. Die ausgewiesene HR-Spezialistin wird ihre Stelle zum 1. Juni 2017 antreten, momentan wird dieser Bereich interimistisch von Reto Zwahlen geleitet. Perracini-Liechti hat an der Universität Bern Betriebswirtschaft studiert und an der Fachhochschule Nordwestschweiz die Weiterbildung zum MAS HRM absolviert. Sie blickt auf eine über 17-jährige Erfahrung in leitenden Positionen primär im HR-Bereich zurück und war unter anderem bei der Berner Kantonalbank, dem Bundesamt für Zuwanderung, Integration und Auswanderung IMES (heute Staatssekretariat für Migration), der Berner Fachhochschule, dem SRG-Dienst swissinfo, sowie der Schweizerischen Post und den Basler Verkehrs-Betrieben tätig.

 

Haderer ist neuer Head of Human Resources bei Erste AM
Stefan Haderer (32) hat im Februar 2017 die Leitung der Human Resources Abteilung bei Erste Asset Management (Erste AM) mit Sitz in Wien übernommen. Damit verantwortet er sämtliche Personalaktivitäten innerhalb der Gesellschaft und aller Tochtergesellschaften, die gemeinsam über 320 Mitarbeitende beschäftigten. In seiner neuen Position berichtet er unmittelbar an Heinz Bednar, Chief Executive Officer (CEO) von Erste AM, der bisher die direkte Verantwortung für den Bereich Human Resources innehatte. Nach Abschluss seines Studiums an der Wirtschaftsuniversität in Wien begann Haderer seine Karriere bei Erste AM im September 2010 als Spezialist für die strategische Entwicklung im Bereich Human Resources Management. Über sechs Jahre lang war er mitverantwortlich für die strategischen Personalmanagementaktivitäten wie Personalentwicklung, Performancemanagement und Change-Management.

 

Calvi ist HR Directorin DACH bei Nissan
Melanie Calvi (45) ist seit Februar 2017 Managerin Human Resources & General Affairs bei der Nissan Center Europe GmbH (Brühl) und berichtet in dieser Funktion direkt an den Geschäftsführer des Automobilherstellers, Thomas Hausch. Sie ist Nachfolgerin von Roger Schneider, der seit Jahresanfang als HR Director Europe & South Africa bei Yanfeng Europe Automotive Interior Systems (Neuss) HR-Verantwortung trägt (PERSONALintern 03/2017). Calvi kommt von der Autobahn Tank & Rast Gruppe (Bonn), wo sie seit 2001 in verschiedenen Funktionen Verantwortung trug, zuletzt seit April 2012 als Leiterin Human Resources.

 

Bosch: Gosch folgt auf Wagner
Dr. Henning Wagner
(55), Geschäftsführer Finanzen und Einkauf sowie Arbeitsdirektor der Robert Bosch Automotive Steering GmbH (früher ZF Lenksysteme GmbH) mit Sitz in Schwäbisch Gmünd, hat das Unternehmen zum Jahresende 2016 auf eigenen Wunsch verlassen, um sich einer neuer Aufgabe außerhalb von Bosch zu widmen. Seine Nachfolge hat zum 1. Januar 2017 Stefan Grosch (50) übernommen. Der Dipl.-Kfm. ist seit Mai 1998 für die Bosch-Gruppe in verschiedenen internationalen und nationalen Aufgabenstellungen tätig, zuletzt leitete er den Zentralbereich Internal Auditing bei der Robert Bosch GmbH.

 

Kanitz verlässt Jauss HR-Consulting
Jens Kanitz
ist seit Januar 2017 als Senior Consultant bei der Meteka Personal-Dienstleistungen GmbH (Aachen), die unter der Überschrift „“Meteka wird HR-Businesspartner“ das gesamte Spektrum des Recruitments aus einer Hand abdeckt. Nach dem Austritt als International HR-Director bei LEONI im Jahre 2014 war er fast drei Jahre bei JAUSS HR-Consulting in Düsseldorf als Senior Consultant tätig. Weitere berufliche Stationen des Diplom-Betriebswirts (FH Aachen) waren u.a. Total Fina Elf Konzern, The Singer Company und Saint-Gobain Deutschland. 

 

 

Debora Karsch

Debora Karsch

Karsch wird dritte Geschäftsführerin bei persolog
Debora Karsch (34)
wird dritte Geschäftsführerin der persolog GmbH. Mit Friedbert Gay, und Dettmar Leu bildet sie seit Jahresbeginn 2017 die Unternehmensspitze der persolog GmbH (Remchingen), eines der größten deutschen Beratungsunternehmen im Bereich Persönlichkeitsentwicklung. Zuvor entwickelte Karsch während ihrer 10-jährigen Laufbahn im VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft, einem der größten deutschen Fachverlage, erfolgreiche Akademie- und Veranstaltungskonzepte. Weiterhin betreute sie hauptverantwortlich die B2B-Sparte des Orgenda Verlag für persönliche und betriebliche Weiterentwicklung. 2014 wechselte Karsch zu persolog, wo sie bislang die Bereiche Business Development sowie Marketing & Sales verantwortete. Während Karsch in ihrer neuen Funktion die operative Geschäftsführung übernimmt, bleiben Gay und Leu weiterhin als geschäftsführende Gesellschafter für die Trainings sowie die strategische Ausrichtung des Unternehmens zuständig.

 

Schmeiche ist neuer Geschäftsführer bei Fidelitas
Werner Schmeiche
(57), bislang Gesellschafter von Personal Total Karlsruhe, ist seit Januar 2017 Geschäftsführer der Fidelitas Unternehmens- und Personalberatung GmbH mit Sitz in Karlsruhe. Er hat die Nachfolge von Rolf Kölling angetreten, der als Senior Consultant im Unternehmen bleibt. Schmeiche ist als HR-Manager und zertifizierter Coach Sparringspartner für Unternehmer und Geschäftsführer. In seiner neuen Funktion will er den Standort Karlsruhe und das Beratungsangebot konsequent weiter ausbauen. Sein Schwerpunkt liegt in der Besetzung von Führungskräften und Spezialisten in den Bereichen Konsumgüter und Handel.

Über PERSONALintern

Aktuell, kompakt, kritisch und unabhängig – der kostenlose Online-Newsletter PERSONALintern.de berichtet jede Woche über das wesentliche Geschehen auf dem Personalmarkt und beleuchtet alle Facetten des Personalwesens in der DACH-Region. Das Themenspektrum umfasst Personalveränderungen, Trends und Studien im Personalbereich, Weiterbildung für Personalmanager, Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht sowie Buchneuerscheinungen zum Thema Management und Personal. Im Vordergrund stehen dabei immer relevante und praxisnahe Meldungen für den Personalprofi. Mit einem Verteiler von derzeit über 9.700 personalisierten und abonnierten E-Mail-Adressen erzielt der HR-Fachinformationsdienst eine hohe Reichweite. Durch das spezielle Vertriebskonzept erreicht PERSONALintern.de Woche für Woche überwiegend Personalentscheider sowie Beratungsunternehmen und andere Profis aus der Branche. PERSONALintern.de bietet außerdem das ideale redaktionelle Umfeld für die Platzierung zielgruppenrelevanter Werbung sowie einen HR-spezifischen, aktuellen Stellenmarkt (Stellenangebote und Stellengesuche).

Kommentieren

cw1