Der vielleicht beste Studentenjob weltweit: Pauls way und Jobmensa vereinen Reiselust und soziales Engagement in Kambodscha

Michael Derieth

Frankfurt/Köln. Nur wenige Studenten machen von der Möglichkeit Gebrauch, humanitären Idealismus im Ausland in die Tat umzusetzen. Oft fehlt es an Zeit und Rat, vor allem aber an Geld, um zumindest temporär aktiv zu werden. In einer bis dato einmaligen Kooperation mit der Stellenbörse Jobmensa bietet das Social Business pauls way angehenden Akademikern nun die Chance, soziales Engagement und Reiselust im fernöstlichen Kambodscha miteinander zu verbinden.

Bis zum 24. Dezember 2010 haben interessierte Studentinnen und Studenten aus ganz Deutschland die Möglichkeit, sich über das Onlinenetzwerk von Jobmensa für eine humanitäre Reise in das von bitterer Armut und zugleich grenzenloser Gastfreundschaft geprägte Land auf der Indochinesischen Halbinsel zu bewerben. Wer das große Los zieht, koordiniert vor Ort die Verteilung dringend benötigter Schulbücher und kann zudem via Social Media Tagebuch über Land, Leute und die Fülle der gemachten Erfahrungen führen. Dauer des Aufenthalts: eine Woche. Kosten: absolut keine. Erkenntnisgewinn: enorm.

Erfahrungen, die haften bleiben

Den „auserwählten“ Studentenjobber erwartet in Kambodscha eine völlig andere Welt. So erging es vor gut einem Jahr auch Paul Morgenthaler (32), dem Gründer von pauls way. „Die Freundlichkeit der Menschen dort ist überwältigend, aber leider auch die Armut. Kindern fehlt es an einfachsten Lernmaterialien wie Bleistiften, Heften und Schulbüchern“, weiß er zu berichten. Nachdem Morgenthaler Anfang 2010 von einer  längeren Rucksackreise durch Kambodscha zurückkehrt war, begann er damit, die Eindrücke der zurückliegenden Wochen zu verarbeiten und entschloss sich zur Gründung von pauls way. Ziel war es, die Kosten für anstehende Projekte durch Verkaufserlöse zu decken – Social Business eben. Aus diesem Grund bietet Morgenthaler über seine Homepage heute einen innovativen Organizer in gebundener Form zum Verkauf an. Den Erlös setzt er eins zu eins in den Erwerb und die Verteilung von Lernmitteln an kambodschanischen Schulen um. „Die Idee ist derart faszinierend“, sagt Jobmensa-Pressesprecher Michael Derieth, „dass wir unser Netzwerk für die Bewerbung der Interessenten gerne bereitstellen.“

Die Story hinter der Kooperation zwischen pauls way und Jobmensa

Als Harvard-Absolvent und erfolgreicher Unternehmensgründer standen Paul Morgenthaler eigentlich alle Türen offen. Doch während andere Absolventen sich strikt auf Geld und Karriere konzentrieren, nutzt er seinen Erfolg, um den persönlichen Wunsch zu verfolgen, die Welt – zumindest ein bisschen – besser zu machen. Auf zahlreichen Reisen in über 60 Länder hat Morgenthaler viel über die Bedürfnisse der Menschen in armen Ländern gelernt. Er lebte mit ihnen zusammen und erkannte, dass der Weg aus der Armut nur über Bildung führen kann. „Es gibt zwar oft Schulen, aber kein Lernmaterial für die Kinder“, berichtet Morgenthaler aus eigener Erfahrung. Daraus entstand die Idee zum Social Business pauls way „Bildung für Bildung – Eins zu Eins“. Bei Jobmensa handelt es sich hingegen um Deutschlands größtes Stellennetzwerk für Studenten. Über 150.000 angehende Akademiker haben sich auf der Suche nach lukrativen und spannenden Jobs bislang bei dem in Köln ansässigen Unternehmen registriert. „Aber mit einer Vermittlung nach Kambodscha betreten auch wir sprichwörtlich Neuland“, betont Derieth. „Wir sind gespannt.“

Paul Morgenthaler

Weitere Details zum vielleicht besten Studentenjob der Welt

Um zu gewährleisten, dass die Bücher tatsächlich direkt bei den Kindern ankommen, werden sie durch Mitarbeiter von pauls way persönlich vor Ort überreicht. Dabei setzt das Unternehmen von nun an auch auf studentische Hilfe. Die Jobber sollen in Kambodscha jedoch nicht nur verteilen und koordinieren, sondern auch Social Media wie Facebook, Blogs und Youtube nutzen, um über ihre Erlebnisse zu berichten. Alle auf Jobmensa registrierten Studentinnen und Studenten erhalten in den nächsten Tagen eine Mitteilung zum Job mit allen relevanten Informationen. Die offizielle Bewerbungsseite ist ab Dienstag, den 22. November freigeschaltet. Unter http://www.paulsway.de/bookdrop/mit-uns-nach-kambodscha.html können sich alle Interessenten bis zum 24. Dezember online bewerben.

Kontakte:
1.) pauls way GmbH / Hansaallee 72 / 60323 Frankfurt/ M.
Internet: www.paulsway.de / E-Mail: paul@paulsway.de
Tel: +49 (0)69 200 125 99 / Fax: + 49 (0)69 509 528 1151

2.) StudiTemps GmbH / Spiesergasse 12-16 / 50670 Köln
Internet: www.jobmensa.de / E-Mail: michael.derieth@jobmensa.de
Tel.: 0221 – 277 26 772

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.