Tipps von CareerBuilder: Wie Sie sich in Ihrem Job rezessionssicher machen und nach einer Entlassung neue Arbeit finden

FRANKFURT, 27. April 2009 – Die Unsicherheit der aktuellen wirtschaftlichen Lage hat zur Folge, dass viele Arbeitnehmer um ihre Jobs fürchten. Die Experten von CareerBuilder liefern Tipps dazu, wie Sie sich als Arbeitsnehmer am Arbeitsplatz unentbehrlich machen oder nach einer Entlassung neue Arbeit finden.

Tipps dazu, wie Sie sich in Ihrem Job rezessionssicher machen:

  • Übernehmen Sie zusätzliche Verantwortung. Zeigen Sie Ihre Vielseitigkeit, indem Sie freiwillig verschiedene Aufgaben aus unterschiedlichen Verantwortungsbereichen übernehmen. Bringen Sie sich möglichst in Langzeitprojekte ein.
  • Zeigen Sie sich teamfähig. Erweisen Sie sich als Mitarbeiter, der Informationen und Ressourcen proaktiv weitergibt und auf diese Weise die Arbeit anderer unterstützt.
  • Liefern Sie neue Ideen. Machen Sie Vorschläge zu Kosteneinsparungen, Effizienzverbesserungen oder für die Erschließung neuer Einkommensströme, damit Ihr Unternehmen die Krisenzeiten übersteht.
  • Lassen Sie Ihre Erfolge nicht unerwähnt. Halten Sie Ihre Leistungen und Beiträge zum Firmenerfolg stets fest, und stellen Sie wann immer es geht Ihre Ergebnisse heraus. Senden Sie E-Mails mit den neuesten Projektinfos und Ihren besonderen Leistungen an Ihren Vorgesetzten und anderes Führungspersonal, damit auch diese von Ihren Erfolgen profitieren können, und vergessen Sie dabei auch nicht, andere am Projekt Beteiligte zu loben.
  • Bleiben Sie positiv. Konzentrieren Sie sich auf die Ihnen gestellten Aufgaben, und lassen Sie Ihre Produktivität nicht unter Gerüchten leiden.

Tipps zur Arbeitssuche für entlassene Angestellte:

  • Die Jobsuche ist eine Aufgabe. Nehmen Sie sich täglich gezielt zwei bis drei Stunden Zeit für die Jobsuche.
  • Setzen Sie Ihre Fähigkeiten flexibel ein. Überlegen Sie sich, wie sich Ihre Fähigkeiten in anderen Branchen einsetzen lassen, in denen zur Zeit eingestellt wird. Es gibt allgemeine Befähigungen, die Arbeitgebern immer wichtig sind, wie z. B. gute Kommunikationsfähigkeit, Problemlösungsfähigkeit und Projektverwaltung.
  • Nutzen Sie soziale Netzwerke. Melden Sie sich bei Websites sozialer Netzwerke an, und ziehen Sie das Schreiben eines Blogs in Betracht, bei dem Sie Ihre Fähigkeiten, Ihre Erfahrungen und Ihre Kreativität unter Beweis stellen können.
  • Studieren Sie Online-Stellenanzeigen. Aus Stellenanzeigen geht klar hervor, worauf es Arbeitgebern ankommt. Da Arbeitsgeber oft mit elektronischen Scannern nach Schlüsselwörtern suchen, sollten Sie entsprechend Ihrer Erfahrung einige dieser Schlüsselwörter in Ihren Lebenslauf einbauen.
  • Verkaufen Sie sich gut. Ziehen Sie in Betracht, die Zeit der Arbeitslosigkeit zu Fortbildungszwecken in Kursen oder auch Online-Schulungen zu nutzen.
  • Bleiben Sie aktiv. Werden Sie ehrenamtlich tätig. Die meisten Arbeitgeber betrachten dies als relevante Erfahrung, und Sie können auf dieser Weise zudem neue soziale Kontakte knüpfen.

Über CareerBuilder.de
CareerBuilder.de ist eines der führenden Jobportale in Deutschland. Als Tochtergesellschaft von CareerBuilder.com, der marktführenden Jobwebsite der USA, ist das Unternehmen Eigentum von Gannett Co., Inc. (NYSE: GCI), Tribune Company, The McClatchy Company (NYSE: MNI) und Microsoft Corp. (NASDAQ: MSFT). Viele Top-Führungskräfte und leitende Angestellte nutzen die übersichtlichen Stellenausschreibungen, die Bewerberdatenbank und die Möglichkeit, sich und ihr Unternehmen als Arbeitgeber darzustellen. Jobsuchende besuchen die Website regelmäßig jeden Monat, um sich über offene Stellen, die nach Branche, Standort, Unternehmen und Berufsfeld gegliedert sind, zu informieren. Außerdem finden Sie hier vielfältige Tipps und Ratschläge rund um die Themen Jobsuche sowie Karrieremanagement und können sich für einen automatischen Job-E-Maildienst anmelden. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.careerbuilder.de.

Pressekontakt:
Lechi Langewand
Marketing & Partner Development, CareerBuilder Germany GmbH
+49(0) 69 / 6 67 77 – 5121
Lechi.Langewand@careerbuilder.com

3 Kommentare zu „Tipps von CareerBuilder: Wie Sie sich in Ihrem Job rezessionssicher machen und nach einer Entlassung neue Arbeit finden“

  1. Sind ja ganz nett gemeinte Tipps, aber Facebook, LinkedIn und Co. helfen einem nicht wirklich in der Krise 🙂

    Alte Regel: “ Netzwerke baut man sich auf bevor man Sie braucht “ – und das schreiben von Blogs sollte schon von sich aus kommen! Andere Motivationen führen schnell zu gelangweilten Lesern!

    Hier ein Blog Tipp http://www.spirofrog.de/SpiroBlog/SpiroBlog/

  2. Haben die nicht grad etliche Mitarbeiter auf die Strasse gesetzt bzw. wollen das jetzt tun? Na dann kann man ja sicher davon ausgehen, das alle Mitarbeiter die gerade bei denen gehen mussten bzw. gehen müssen, diesen Text als Abschiedsgeschenk bekommen. Das ist doch mal eine Ironie. Eigentlich schon fast frech was die da machen.

  3. Wichtig ist auch, sich wieder aller eigenen Begabungen, Fähigkeiten und Kompetenzen bewusst zu werden. Und zwar und vor allem nicht nur die, die im aktuellen Job gefragt sind oder die, die man umstandslos in Einkommen umsetzen kann.

    Wenn ich gut Klavier spielen kann, mit Erfolg einem Verein vorstehe, angesehene Beiträge in der Kommunalpolitik leiste oder ein gefragter Experte im Umgang mit Zuchtpferden bin: sich dieser Qualitäten gerade dann bewusst zu sein, wenn die Rolle im Unternehmen hinterfragt wird, stärkt das Selbstwertgefühl und damit das „Standing“.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.