Die Karriere nach der Lehre: Der Betriebswirt für Kaufleute

Ingeborg Gutenberg, WAK
Ingeborg Gutenberg, WAK

Der Staatlich geprüfte Betriebswirt ist eine staatlich anerkannte Berufsbezeichnung mit hohem Stellenwert auf dem Arbeitsmarkt. Wer sich dann noch für ein Spezialthema entscheidet, kann letztendlich doppelt punkten.

In der WAK Fachschule, die als Schwerpunktthema „Marketingkommunikation“ anbietet ist es möglich, in Tagesform in 2 Jahren und in Abendform in 3 Jahren den „Staatl. gepr. Betriebswirt Schwerpunkt Marketingkommunikation“ zu erwerben. Der Beginn ist nach den NRW-Sommerferien.

VON DER FACHKRAFT ZUR FÜHRUNGSKRAFT

Nach der Ausbildung ist noch lange nicht Schluss! Auf der Karriereleiter weitersteigen kann nur, wer bereit ist, sich ständig weiterzuentwickeln und fortzubilden. Damit auch ohne Abitur ein Einstieg in die „Meisterklasse“ möglich ist, fördert der Staat für alle kaufmännischen Fachkräfte die Ausbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt. Als Staatlich geprüfter Betriebswirt erschließt sich nun nicht nur ein neuer Aufgabenbereich, sondern, je nach Tüchtigkeit, auch eine nach vorne bzw. oben offene berufliche Laufbahn, denn sie sind befähigt, aus der Funktion des Verantwortlichen in die des Führenden aufzusteigen.

DOPPELT QUALIFIZIERT

Die Kombination Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Marketingkommunikation stellt konkrete Bezüge zu folgenden künftigen Einsatzbereichen auf dem Arbeitsmarkt her: Strategische Planung, Controlling, Kundenberatung, Etatdirektion in Werbeagenturen, Projekt-, Abteilungs- oder Produktionsleitung in der Medienbranche, Leitungsfunktionen in Marketing- und Werbeabteilungen von Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen sowie Verbänden. „Darüber hinaus ist die Qualifikation noch ausgesprochen krisensicher, denn Betriebswirte mit Schwerpunkt Marketingkommunikation können im betriebswirtschaftlichen oder im marketing- bzw. kommunikationspolitischen Bereich ihre Laufbahn einschlagen. Besonders prädestiniert sind die Absolventen und Absolventinnen der WAK Fachschule für das Agentur-, Kommunikations- und Medienmanagement, denn dort können sie beide Kompetenzbereiche einbringen“ , ergänzt die Schulleiterin Ingeborg Gutenberg.

VOLLZEIT ODER DUAL

Die WAK Fachschule bietet sowohl ein zweijähriges Vollzeitstudium, als auch ein dreijähriges berufsbegleitendes Studium an. Insgesamt sind das 2.400 Stunden, die in Fach-, Methoden-, Innovations- und Praxiskompetenz gegliedert werden. Das Studium ist, wie alle Studiengänge der WAK, praxisorientiert und beinhaltet neben verschiedenen Marketing-Workshops ein 320-Stunden-Projekt, dass von der Akquisition bis zur Präsentation selbständig durchgeführt werden muss. Es wird vor den Sponsoren der Projekte und dem Dozententeam präsentiert und benotet.

QUALIFIKATION UND ABSCHLUSS

Nach bestandener Prüfung erhalten die Studierenden ihr Zertifikat: „Staatlich geprüfter Betriebswirt/in Schwerpunkt Marketingkommunikation“ . Danach können sie entscheiden,  ob sie am Aufbaustudium zum Bachelor of Arts teilnehmen. Da die Vorleistungen angerechnet werden, dauert das Bachelor-Abendstudium nur 21 Monate. Dieses Angebot führt die WAK Fachschule in Kooperation mit der Europäischen Fachhochschule (EUFH) durch. Ebenfalls kann nach dem Abschluss der Fachschule die Fachhochschulreife erworben werden.

Weitere Informationen dazu im Internet: http://www.wak-koeln.de/content/view/161/188/

DIE WAK – WESTDEUTSCHE AKADEMIE FÜR KOMMUNIKATION E.V.

Seit 1956 stellt sich die von Unternehmen und Agenturen ins Leben gerufene und als gemeinnützig anerkannte WAK e.V. der Aufgabe, den Nachwuchs für die Kommunikationsbranche qualitativ hochwertig, professionell und praxisnah auszubilden. Heute unterstützen knapp 80 namhafte Unternehmen, Medien, Agenturen und Verbände den Bildungsauftrag des Vereins durch ihre Mitgliedschaft.

Bisher haben über 15.000 Studierende ihren Studiengang an der WAK absolviert und sind überwiegend in verantwortungsvollen Positionen in der Kommunikationsbranche zu finden. In den Bereichen Kommunikation und Marketing bietet die WAK aktuell 10 Studiengänge in Abend- und Tagesform an, in denen derzeit knapp 400 Studierende eingeschrieben sind. Bundesweit belegt die WAK damit eine Spitzenposition. Seit 1995 betreibt die WAK eine Fachschule.

Mehr Informationen zum Studium erhalten Sie von Frau Petra Bläser, Tel.: 0221-934778-16. E-Mail: p.blaeser [at] wak-koeln.de oder auf unserer Homepage unter www.wak-koeln.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.