Neue Kooperation: Bundesverband der Personalmanager bereichert Zukunft Personal

Dr. Ursula Schütze-Kreilkamp
Dr. Ursula Schütze-Kreilkamp

Köln. Die Zukunft Personal erhält zusätzliche Unterstützung: Der Bundesverband der Personalmanager (BPM) ist neuer Verbandspartner von Europas größter Messe für Personalmanagement. Parallel zum zweiten und dritten Messetag, 18. und 19. September 2013, richten die Quadriga Hochschule Berlin und das Magazin Human Resources Manager den Kongress Futura zum Thema Lern- und Wissensmanagement im digitalen Zeitalter aus. Zudem ist der BPM mit einer Podiumsdiskussion und einem Mitgliedertreffen auf der Zukunft Personal in Köln vertreten.

„Der Bundesverband der Personalmanager gibt mit seinen Initiativen wichtige Impulse für die professionelle Personalarbeit“, erklärt Christiane Nägler, Projektleiterin der Messe Zukunft Personal. „Umso mehr freuen wir uns, dass der BPM uns unterstützt und die Zukunft Personal als neue Plattform nutzt.“

Macht und Moral – ein Widerspruch?

Am ersten Messetag (17. September) um 12 Uhr leistet der BPM mit einer Podiumsdiskussion einen interessanten Beitrag zum Begleitprogramm: In Zeiten zunehmender wirtschaftlicher Unsicherheiten kommt es nach Meinung vieler Experten zu einer verstärkten Sehnsucht nach Orientierung, Struktur und Sicherheit. Werte und Moral sind gefragt. In der Runde soll daher diskutiert werden, wie Führungskräfte in der heutigen Zeit ethisch und moralisch agieren können. Dabei wird unter anderem die Frage behandelt, was eine Führungskraft mitbringen muss, um „gut“ zu führen und nicht von der Macht verführt zu werden.

An der Debatte beteiligen sich Dr. Ursula Schütze-Kreilkamp, Leiterin Personalentwicklung Konzern und Konzernführungskräfte der DB Mobility Logistics AG sowie Vize-Präsidentin des BPM, und Prof. Dr. Dieter Frey vom Lehrstuhl Sozialpsychologie der Ludwig-Maximilians-Universität München. Die Moderation übernimmt Thomas Belker, Managing Director Corporate Human Resources der OBI Group Holding SE & Co.KGaA und Mitglied des BPM-Präsidiums. Im Anschluss von 13 bis 14.30 Uhr lädt der BPM zum Mitgliedertreffen in die International Networking Lounge der Zukunft Personal.

Informell und mobil lernen

Die Kooperation manifestiert sich zudem in einer neuen Parallelveranstaltung: Die Quadriga Hochschule Berlin und das Magazin Human Resources Manager veranstalten am zweiten und dritten Messetag parallel zur Zukunft Personal den Kongress Futura, der die Professional Learning Europe (PLE) ablöst. Wissensmanagement und Lehrkompetenzen sind in der modernen Arbeitswelt zu einem zentralen Thema geworden. Der Kongress bringt die Besucher in dieser Hinsicht praxisnah auf den neusten Stand.

Einen der insgesamt drei Keynote-Vorträge übernimmt Prof. Dr. Michael Kerres, Professor für Mediendidaktik und Wissensmanagement an der Universität Duisburg-Essen. Der ausgewiesene Experte und Pionier für E-Learning erläutert in seinem Vortrag, wie sich Mitarbeiter mithilfe sozialer Medien auch jenseits von Kursangeboten austauschen und ihr Wissen anderen verfügbar machen können. Prof. Kerres teilt seine Erfahrungen mit sozialen (Lern-) Plattformen als Vehikel für die Wissenskommunikation über das Netz und eröffnet Perspektiven für eine „lernende Organisation“ der Zukunft.

Geballte Expertise aus der Praxis

Eigenverantwortliches, mobiles Lernen ist das Thema von Hauptredner Max U. Gissler, Leiter Neue Lernmedien der Schweizerischen Post. Er berichtet, wie sein Unternehmen partnerschaftliche Modelle wie Bring Your Own Device (BYOD) und den Zugriff auf Lerninhalte von überall her fördert. Weitere Praxisbeiträge kommen aus den Unternehmen und Organisationen RWE, DB Mobility Logistics, REWE, Voith, Helmholtz-Zentrum, Daiichi Sankyo, Douglas und den Stadtentwässerungsbetrieben Köln.

Das Kongress-Ticket der Futura inkludiert den kostenfreien Besuch der Messe Zukunft Personal. Das komplette Programm und Anmeldeinformationen sind unter www.futura-kongress.de verfügbar. Weitere Informationen zur Zukunft Personal erhalten Interessierte auf www.zukunft-personal.de.

Über folgenden Link haben Sie die Möglichkeit, sich für die Messe zu akkreditieren:
Presseakkreditierung Zukunft Personal

Über die Messe Zukunft Personal
Vom 17. bis 19. September 2013 öffnet die Zukunft Personal, Europas größte Fachmesse für Fragen rund um das Thema Personal in Unternehmen, bereits zum 14. Mal ihre Tore. Der Veranstalter erwartet rund 16.000 Personalverantwortliche aus dem In- und Ausland, die sich in Köln über Strategien und Lösungen für das Personalmanagement informieren. Bekannt ist die Messe insbesondere für ihr umfangreiches Vortragsprogramm. Das Themenspektrum reicht von Recruiting und Retention über Leadership-, Weiterbildungs-, Arbeitsrechts- und Softwarefragen bis hin zur Zukunft der Arbeitswelt.

Über spring Messe Management GmbH
spring Messe Management veranstaltet Fachmessen für Personalmanagement, Professional Learning, Corporate Health, Job and Career und den Public Sector. Langjährige Messe-Erfahrung, thematische Expertise und nachhaltige Kundenorientierung machen die Veranstaltungen von spring zu etablierten Branchenplattformen. spring-Fachmessen sind Seismographen für neue Produkte, Ideen und Managemententwicklungen. Das Tochterunternehmen der Deutschen Messe AG ist in vier Ländern vertreten: Deutschland, Österreich, Ungarn und Russland.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.