„Tag der Praktikanten“ in Berlin

Exklusive Vorstellung der deutschlandweit größten Praktikanten-Studie: Praktikantenspiegel 2014 – 7.000 Praktikanten befragt

Vor neun Jahren wurde in Deutschland die „Generation Praktikum“ ausgerufen. Begleitet wurde dieser Begriff von zahlreichen Berichten über schlechte Arbeitsbedingungen und unangemessene Bezahlung. Entspricht das noch der Realität? Wie ist die Situation der Praktikanten heute? Diese Fragen stehen im Zentrum des „Tag der Praktikanten“, der am 2. Dezember in Berlin im Axel-Springer-Hochhaus stattfinden wird und zu dem wir Sie hiermit herzlich einladen möchten. Initiatoren der Veranstaltung sind ABSOLVENTA Jobnet, die Jobbörse für Absolventen, Studenten und Young Professionals sowie die CLEVIS Group, dem HR-Consulting-Spezialist im HR-Bereich.

Besonders interessant für Sie: In diesem Rahmen werden nicht nur die besten Arbeitgeber für Praktikanten sowie der „Praktikant des Jahres“ gekürt, sondern wir stellen Ihnen auch die deutschlandweit größte Praktikanten-Studie vor. Für den Praktikantenspiegel wurden mehr als 7.000 junge Nachwuchskräfte befragt. Hier bereits einige Ergebnisse vorab, die Sie sicher neugierig machen:
Praktikanten fühlen sich wohl
Mehr als 80 Prozent der deutschen Praktikanten sind mit ihrem Praktikum generell zufrieden, besonders: Praktikanten in der Pharma-Branche

Praktikanten können im Ausland mehr verdienen
94 Prozent bekommen ihr Gehalt vergütet – durchschnittlich mit 736,- EUR, verdienen damit aber im Schnitt mehr als 200 EUR weniger als bei einem Praktikum im Ausland

Deutsche Praktikanten sind äußerst mobil
53 Prozent von ihnen wechseln für ihr Praktikum den Wohnort

Praktikanten im Norden verdienen am meisten
Praktikanten in Hamburg verdienen am meisten in Deutschland, Praktikanten in Thüringen dagegen am wenigsten.

Sascha Theisen
STAMMPLATZ Kommunikation
theisen@stammplatz-kommunikation.de
Tel. +49 (0)2234/9336526 Fax +49 (0)2234/2006942

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.