HR-Prozesse und Datenschutz

Spätestens seit der NSA-Affäre haben neben den Bedenken um Industriespionage auch die Bedenken bezüglich des sicheren Umgangs mit Personaldaten erheblich zugenommen. So müssen Unternehmen, die ihre Daten in der Cloud eines amerikanischen Anbieters speichern, jederzeit damit rechnen, dass diese völlig legal ausgelesen und analysiert werden.

Am 27. November führte Lumesse in Zusammenarbeit mit der Münchner Personalberatung Clevis ein Webinar durch, das sich just mit dieser Fragestellung beschäftigte. Im Webinar selbst berichtete HR-Profi Holger Ringel über die komplexe Situation in Sachen Datensicherheit und Personalarbeit.

Im Rahmen des Webinars befragte Lumesse die 102 Teilnehmer auch zu deren Wahrnehmung des Themas Datensicherheit und HR. So hat in 62 Prozent der befragten Unternehmen die Bedeutung von Sicherheitsaspekten seit dem Aufkommen des Skandals zugenommen. Allerdings sagen nur 3 Prozent der Befragten, dass sie das Thema vollkommen verstehen, während der Großteil Zweifel über das eigene Verständnis der Angelegenheit in der ein oder anderen Form hegt. Im Endeffekt zeigte sich damit ein gespaltenes Bild darüber, wie HR-Profis die Datenschutzkrise empfinden und wie sie persönlich damit umgehen wollen.

(Quelle: Lumesse, Clevis, Westend Medien GmbH)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.