Nachrichten

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit

Uta Lewien
Uta Lewien

Elektrotechnikspezialist Weidmüller aus Detmold wird mit Logib-D Zertifikat für faire Bezahlung von Männern und Frauen ausgezeichnet

Detmold.  Im Dezember 2013 erhielt Weidmüller vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend das Logib-D Zertifikat für Entgeltgleichheit. Das Programm steht für „Lohngleichheit im Betrieb – Deutschland“ und unterstützt Unternehmen dabei, Gehaltsunterschiede bei Frauen und Männern zu erkennen und anzugleichen. Weidmüller schloss die Überprüfung mit Werten deutlich über dem Durchschnitt ab und erhielt so eine positive Rückmeldung zum Thema gleiche Entlohnung von Frauen und Männern.

Uta Lewien, Referentin Personalmarketing bei Weidmüller, sowie Andreas Uhlitz, Leiter Grundsatzfragen, nahmen die Auszeichnung von Staatssekretär Lutz Stroppe entgegen. „Weidmüller hat Entgeltgleichheit zu einem strategisch herausragenden Thema im Betrieb gemacht und nimmt so eine Vorbildfunktion ein“, heißt es in der Auszeichnungsurkunde.

„Die guten Ergebnisse der Studie zeigen, dass unsere Bemühungen, maßgeschneiderte Karrierewege für alle Lebensphasen zu bieten und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu fördern, Früchte tragen. Dazu tragen auch zusätzliche Services bei, wie die Familienbetreuung Lippe (kurz Fabel), die Kooperation mit dem Kindergarten Pöppenteich oder unser Angebot zur Notfallbetreuung“, erklärt Uta Lewien. „Ein weiteres gutes Beispiel ist Weidmüllers Umgang mit Rückkehrern aus der Elternzeit: 2013 sind alle 25 Mitarbeiter nach der Elternzeit wieder nahtlos ins Unternehmen integriert worden. Das gleiche gilt auch für die elf Elternzeitler, die sich für das kommende Jahr angemeldet haben. Ein toller Erfolg und gut für die Entgeltgleichheit.“

 

Hintergrundinformationen zur Entgeltlücke in Deutschland

Die Entgeltungleichheit zwischen Männern und Frauen (Gender Pay Gap) ist in Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern unbereinigt mit mehr als 23 Prozent zu Lasten von Frauen besonders groß (Quelle: Statistisches Bundesamt). Dabei sind Frauen in den ersten Jahren des Berufseinstiegs zunächst nicht schlechter gestellt. Mit zunehmender Betriebszugehörigkeit steigt diese Lücke aber an. Die Teilzeitquote ist in den meisten Unternehmen ein Treiber für die Entgeltlücke, da gut ausgebildete Frauen durch familienbedingte Erwerbsunterbrechungen und folgender Teilzeitbeschäftigung Nachteile erfahren.

 

Weidmüller – Partner der Industrial Connectivity.

Als erfahrene Experten unterstützen wir unsere Kunden und Partner auf der ganzen Welt mit Produkten, Lösungen und Services im industriellen Umfeld von Energie, Signalen und Daten. Wir sind in ihren Branchen und Märkten zu Hause und kennen die technologischen Herausforderungen von morgen. So entwickeln wir immer wieder innovative, nachhaltige und wertschöpfende Lösungen für ihre individuellen Anforderungen. Gemeinsam setzen wir Maßstäbe in der Industrial Connectivity.

Die Unternehmensgruppe Weidmüller verfügt über Produktionsstätten, Vertriebsgesellschaften und Vertretungen in mehr als 80 Ländern.

Im Geschäftsjahr 2012 erzielte Weidmüller einen Umsatz von 621 Mio. Euro mit rund 4.400 Mitarbeitern.

Kontakt:      Klaus Hübscher

Unternehmenskommunikation

Telefon: 05231 14-292516

E-Mail: klaus.huebscher@weidmueller.de

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.