Rente mit 63 befeuert Zeitarbeit

Einen neuen Boom in der Zeitarbeit erwartet Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln. Grund sei die Rente mit 63, die die Bundesregierung beschlossen hat. Denn dadurch würden viele Mitarbeiter vorzeitig und für die Unternehmen überraschend in den Ruhestand gehen.

Prof. Dr. Michael Hüther beim iGZ-Landeskongress Nord 2013 in Hannover (Archivbild).

Um diesen Personalrückgang kurzfristig aufzufangen, werden zahlreiche Firmen auf den Service von Zeitarbeitsunternehmen zurückgreifen, mutmaßte Hüther gegenüber der BILD-Zeitung. Auf der anderen Seite könnten ältere Beschäftigte, die später als möglich in den Ruhestand gehen, auf Extrazahlungen des Arbeitgebers hoffen.

Lesen Sie hier den kompletten Bericht: http://www.ig-zeitarbeit.de/presse/artikel/rente-mit-63-befeuert-zeitarbeit

(Quelle: Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. 

 

1 Kommentar zu „Rente mit 63 befeuert Zeitarbeit“

  1. Rente mit 63 ist ja schön und gut, jedoch hat die Medaille auch hier zwei Seiten… Heutzutage kommen für einen Rentner ca. drei Arbeitnehmer auf. In 30 Jahren wird diese Zahl auf ca. eineinhalb Arbeitnehmer pro Rentner fallen. Das kann doch nicht funktionieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.