Video-Interviews unterstützen Cross-Border Recruiting

Bad Soden, 1. April 2014. Für Personaler in international tätigen Konzern ist es schon eher eine Routine-Übung, Recruiter in mittelständischen Unternehmen müssen sich jedoch häufig noch auf neue Werkzeuge in der Personalbeschaffung einstellen. Insbesondere das Cross-Border Recruiting bietet Chancen und Risiken gleichzeitig. Wer unter der Knute des vielzitierten Fachkräftemangels – insbesondere in den Informatik- und Ingenieur-Berufen – ächzt, kommt nicht umhin, neue Wege zu gehen. Nicht jedes mittelständische Unternehmen kann es sich leisten, vielversprechende Kandidaten tausende von Meilen zu einem Jobinterview einfliegen zu lassen. Vorausgeschaltete Video-Interviews bieten hier eine sinnvolle Möglichkeit, vorab die Spreu vom Weizen zu trennen.

Das Ende des Fachkräftemangels: IT-Experten aus Bangalore (India) auf dem Weg zu Jobinterviews in Deutschland
Das Ende des Fachkräftemangels: IT-Experten aus Bangalore (Indien) auf dem Weg zu Jobinterviews in Deutschland

Damit der in den tiefsten Regionen der deutschen Provinz verwurzelte Personaler sich auf die besonderen Eigenschaften eines Video-Interviews mit Kandidaten aus anderen Sprach- und Kulturkreisen einstellen kann, ist dieses Beispiel sicherlich hilfreich.

Überzeugen Sie sich selbst:

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.