YAWIK: Ein neues Bewerbermanagementsystem mit besonderen Eigenschaften

Die Anforderungen des modernen Recruitings können Personaler in erster Linie mit einer sinnvollen IT-Unterstützung beim Bewerbermanagement erfüllen. Das zumindest ist der Eindruck, der durch das Thema „Bewerbermanagementsystem“ in jüngster Zeit gewonnen werden kann. So bietet beispielsweise GoHiring die kostenlose Nutzung von Cloud-basierten Bewerbermanagementsystemen insbesondere für mittelständische Unternehmen an, verbunden mit der Platzierung von Stellenanzeigen. Ein Firmenzusammenschluss zwischen Softgarden und 1000jobboersen.de hat zum Ziel, das Stellenanzeigengeschäft stärker mit Recrutinglösungen für Bewerber zu verzahnen. Und schließlich kündigte die Media-Agentur mediaintown an, dass sie für ihre Kunden die Nutzung eines neu entwickelten Bewerbermanagementsystems ermöglicht. Nun kommt mit YAWIK ein neues Bewerbermanagementsystem auf den Markt, das ganz besondere Eigenschaften vermittelt.

Die neue Software-Lösung nennt sich YAWIK[1] und will das E-Recruiting umkrempeln. Das Demo[2] sieht noch bescheiden aus. Was aber die Lösung interessant macht, ist die Lizenz. Denn YAWIK ist Open Source. Jeder kann die Software installieren und behält die Hoheit über seine Daten. Und das ist etwas Neues. In den Zeiten von SaaS und Cloud Computing muss man sich fragen, wer alles Einblick in Jobs, Bewerbungen und Lebensläufe hat. Oder wie stark man sich an den Anbieter eines Bewerbermanagement Systems binden will. Eine Lösung, die sogar Einblick und Veränderungen am Quellcode explizit fordert, ist für Anpassungen an eigene Workflows besonders gut geeignet und minimiert Abhängigkeiten. Bleibt die Frage, wer eine solche Software bezahlt. Der Homepage lässt sich hierzu nicht viel entnehmen. Aber ein Blick auf Ohloh[3] bescheinigt die ersten Hürden genommen zu haben. Die Software wird seit über einem Jahr von mehreren Entwicklern geschrieben und bereits von einigen Unternehmen produktiv eingesetzt.

[1] http://yawik.org
[2] http://yawik.org/demo
[3] https://www.ohloh.net/p/YAWIK

YAWIK stammt aus dem Entwicklungslabor von Cross Solution (www.cross-solution.de). Die Entwickler um den ehemaligen Jobpilot-IT-Chef Carsten Bleek haben sich darauf konzentriert, Open Source Software zu entwickeln. Open Source zeichnet sich dadurch aus, dass die Software kostenlos verfügbar ist und von vielen Unternehmen – insbesondere mittelständischen Firmen – genutzt werden kann.

Kontakt:

Cross Solution

Carsten Bleek

Diemelstraße 2-4

60486 Frankfurt am Main

Tel. 069-71910361
http://www.cross-solution.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.