trendence Absolventenbarometer 2009 Law Edition: Jura-Studenten sowie Jungjuristen wollen zum Auswärtigen Amt und zu Großkanzleien

Berlin. Zum siebten Mal in Folge hat das Berliner trendence Institut Studenten und Referendare der Rechtswissenschaften sowie Volljuristen zum Thema Berufseinstieg und zu den für sie attraktivsten Arbeitgebern befragt. Einig sind sich Studierende, Referendare und Volljuristen darüber, bei wem sie am liebsten arbeiten möchten: Das Auswärtige Amt ist der attraktivste Arbeitgeber. Dabei erwarten Jungjuristen ein Jahresgehalt von rund 67.000 bei einer geschätzten Wochenarbeitszeit von 53 Stunden.


Zur Umfrage eingeladen wurden Studierende und Absolventen der Rechtswissenschaften des Karrierenetzwerkes e-fellows.net. Um dort aufgenommen zu werden, müssen besonders strenge Anforderungen bezüglich Noten und Erfahrungen erfüllt werden. Es handelt sich beim trendence Absolventenbarometer 2009 – Law Edition somit um eine „High Potential“-Befragung.

Internationalität ist ausschlaggebend

Die Dominanz des Auswärtigen Amtes als Wunscharbeitgeber bleibt ungebrochen. Es folgen namhafte Großkanzleien wie Freshfields Bruckhaus Deringer oder Hengeler Mueller. Kanzlei-Riesen konnten zwar generell ihre Plätze aus dem Vorjahr sichern, mussten jedoch teilweise prozentuale Einbußen bei ihrer Beliebtheit hinnehmen. Insgesamt ist ein Trend hin zu Großkanzleien als Wunscharbeitgeber erkennbar. Im direkten Vergleich mit mittleren Kanzleien liegen Gründe für die höhere Attraktivität für einen Einstiegsjob bei einem der Kanzleiriesen neben hohen Einstiegsgehältern im internationalen Umfeld sowie Spezialisierungsmöglichkeiten.

Starke Arbeitgebermarken wirken auch auf Juristen

Gut im Ranking abgeschnitten haben auch Arbeitgeber mit starken Employer Brands, die nicht im klassischen Tätigkeitsfeld von Juristen operieren: Technikkonzerne wie Lufthansa, Strategieberatungen wie McKinsey und Automobiler, allen voran Porsche, Audi und BMW stehen auch bei den Befragten der Law Edition hoch m Kurs. Genau wie Studierende und Absolventen anderer Fachrichtungen entziehen sich Juristen starken Arbeitgebermarken nicht, und auch Produkte und wirtschaftlicher Erfolg beeinflussen die Bewertung eines potenziellen Arbeitgebers.

Top-Arbeitgeber – Auszug trendence Absolventenbarometer 2009 Law Edition

trendence Institute Top-Arbeitgeber Law 2009
trendence Institute Top-Arbeitgeber Law 2009

Weitere Auszüge der Studie mit vielen Hintergrundinformationen senden wir Ihnen gern auf Anfrage zu. In der aktuellen Ausgabe der JuS finden Sie die Exklusivveröffentlichung erster Ergebnisse der Studie. Am 08.10.2009 erscheinen weitere Auszüge der Studie in der aktuellen NJW. Die unabhängige Studie trendence Absolventenbarometer vereint die Meinung von insgesamt rund 25.000 examensnahen Studierenden und Absolventen aus den Fachbereichen Business, Engineering, IT und Law zu Karriereplänen, Wunscharbeitgebern und Berufseinstieg.

Für weitere Informationen und Ergebnisse der umfangreichen Studie wenden Sie sich bitte an
Gesa Bartels – PR & Marketing Manager
Phone: +49 30 2592988-207, Fax: +49 30 2592988-902
trendence Institut GmbH
Markgrafenstrasse 62, 10969 Berlin, Germany
.

Für den Inhalt der obigen Meldung ist nicht Crosswater Systems Ltd. sondern der jeweilige Autor verantwortlich.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social Bookmarking Diensten hinzu:

+++ Ein Presse-Service von Crosswater Systems Ltd. zu den Themengebieten e-Recruiting, Jobbörsen, Arbeitsmarkt, Personaldienstleistungen, Human Resources Management. Die in den Firmen-Pressemitteilungen vertretenen Meinungen müssen nicht notwendigerweise mit der Redaktion von Crosswater Systems übereinstimmen +++

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.