Frühjahrsmessen für Personalmanagement: Wie Personaler und Führungskräfte die Digitalisierung aktiver mitgestalten können

  • Sascha Lobo
    Sascha Lobo

    PERSONAL2016 Nord am 26. und 27. April in den Hamburger Messehallen mit Spotlight „Digital Excellence“

  • PERSONAL2016 Süd am 10. und 11. Mai in der Messe Stuttgart mit Spotlights „Digital arbeiten“ und „Personalmanagement im Mittelstand“

Die Digitalisierung von Wirtschaft und Arbeitswelt lässt sich nicht aufhalten. „Weiter so“ in puncto Führung und Personalmanagement bringen dabei vermutlich nicht den gewünschten Erfolg. Wie Agilität, vernetztes Handeln und Qualifizierung in Zukunft möglich werden, verdeutlichen die Messen PERSONAL2016 Nord und Süd mit einer Leistungsschau für Personalmanagement und einem umfassenden interaktiven Begleitprogramm.
Rund 240 Aussteller sind in Hamburg und etwa 300 Aussteller in Stuttgart mit ihrem Portfolio am Start. An beiden Standorten gibt es erstmals eine Start-up Area für Jungunternehmen. Welche Tools und Innovationen der Markt aktuell hergibt, spiegelt zudem das Begleitprogramm.

PERSONAL2016 Nord in Hamburg – Spotlight „Digital Excellence“

Prof. Dr. Armin Trost
Prof. Dr. Armin Trost

Die Messe PERSONAL2016 Nord bespielt die Hamburger Messehallen mit einem zentralen Eventforum für interaktive Präsentationsformate und Keynote-Vorträge. Als Hauptredner zum Spotlight „Digital Excellence“ sind Blogger, Autor und Spiegel-Kolumnist Sascha Lobo, Frauke von Polier, VP People & Organisation von Zalando SE, Max von der Ahé, Gründer von betahaus und Pionier in Sachen Coworking, und Dr. med. Dirk Lümkemann, Lehrbeauftragter für Betriebliche Gesundheitsförderung an der Universität Hamburg, mit dabei. Zu der kontroversen Frage „Brauchen wir noch Mitarbeitergespräche?“ steigen beim ersten HR-Battle die Meinungsgegner Prof. Dr. Armin Trost (Business School der Hochschule Furtwangen) und Prof. Dr. Jörg Knoblauch (tempus Unternehmensberatung) in den Ring.

Ähnliches Diskussionspotential bietet der Vergleich verschiedener Fachmedien: „Können Blogs HR-Fachzeitschriften ersetzen?“ Zu diesem Thema liefern sich Christoph Fellinger (Talent Relationship Manager der Beiersdorf AG und Blogger) und Reiner Straub, (Herausgeber Personalmagazin) einen verbalen Schlagabtausch. Am Ende entscheidet jeweils das Publikum, wessen Argumente überzeugender waren.

Erstmals sind zum Ausstellerabend am ersten Messetag auch Besucher eingeladen: Das „#HR_Feierwerk“ steigt im Edelfettwerk Hamburg.

 

Stephan Grabmeier
Stephan Grabmeier

PERSONAL2016 Süd in Stuttgart – Digitalisierung und KMU im Fokus

Das Programm in Stuttgart ist nicht weniger hochkarätig. Dort geht es neben dem Spotlight „Digital arbeiten“ auch um Lösungen für das „Personalmanagement im Mittelstand“. Keynote Speaker sind unter anderem Zukunftsdenker, Führungscoach und Senior Advisor der HPI School of Design Thinking Dr. Bernhard von Mutius, Stephan Grabmeier, Chief Innovation Evangelist der Haufe-umantis AG, Dr. Annette Icks, Projektleiterin am Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn, Susanne Küspert, Leiterin Personalstrategie der Deutschen Bahn, und Joachim Schledt, Vorsitzender der Initiative „Wege zur Selbst GmbH“ und Personalleiter bei Alnatura.

 

Ein neuer Ausstellungsbereich in Stuttgart ist die sogenannte Integration-Area, eine Plattform für den Austausch von Betrieben, Verbänden und Dienstleistern zum Thema Integration von Flüchtlingen. Erstmals lädt die Messe zudem zum „HR-Brunch“, einem gemeinsamen Frühstück mit kurzweiligen Impulsvorträgen (in Kooperation mit der Xing-Gruppe Stuttgart BC). Darüber hinaus bietet die Personalplattform in Stuttgart ein eigenes Forum „Corporate Learning & Working“, das insbesondere die Themen „Learning Communities“ und „Betrieb 4.0“ ins Visier nimmt. Im Messeticket der PERSONAL2016 Süd ist auch der Zutritt zur Corporate Health Convention inkludiert.

Networking ist Trumpf – an beiden Standorten

Auf beide Messen kommt das neue Format „Business & Science connect“, das Prof. Dr. Stephan Fischer, Direktor des Instituts für Personalforschung an der Hochschule Pforzheim, präsentiert – und zwar rund um die Frage, wie Unternehmen agiler werden können. Das Besondere dabei: Best-Practice-Beispiele treffen auf die aktuelle wissenschaftliche Forschung. Im Best-Practice-Panel „co:culture“ der PERSONAL2016 Nord und Süd sind außerdem Betriebe vertreten, die eine Zusammenarbeitskultur auf AUGENHÖHE gestalten (aus dem Umfeld des gleichnamigen Filmprojekts).

Neues Jahr – neues Arbeitsrecht.

Welche aktuellen Änderungen gibt es? Was Müssen Arbeitgeber beim Datenschutz beachten? Im Sonderbereich HR & LAW informieren Experten über Neuerungen und notwendige Anpassungen im Arbeitsrecht. In zweistündigen Themen-Sessions können sich die Fachbesucher mit Rechtsanwälten und Spezialisten austauschen. Auch am MeetingPoint und beim HR-RoundTable wird Networking unter Gleichgesinnten groß geschrieben.

Weitere Informationen, Registrierung und Anmeldung: www.personal-messe.de

 

Über spring Messe Management GmbH

spring Messe Management veranstaltet Fachmessen für Personalmanagement, Professional Learning, Corporate Health, Job and Career und den Public Sector. Langjährige Messe-Erfahrung, thematische Expertise und nachhaltige Kundenorientierung machen die Veranstaltungen von spring zu etablierten Branchenplattformen. spring-Fachmessen sind Seismographen für neue Produkte, Ideen und Managemententwicklungen. Das Tochterunternehmen der Deutschen Messe AG ist in Deutschland, Österreich und Ungarn vertreten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.