USG People bricht mit Search! interne Barrieren und sorgt für eine optimal durchsuchbare Kandidatendatenbank

Ton Sluiter
Ton Sluiter

USG People ist einer der größten HR Service Anbieter in Europa mit einem jährlichen Umsatz von 2,6 Milliarden Euros. Über 100.000 Mitarbeiter sind über USG People bei rund 15.000 Kunden im Einsatz.

 

Ton Sluiter, Marketing Manager bei USG People, erklärt warum er sich für Textkernels semantische Suchtechnologie (Search!) entschieden hat und wie diese Integration für mehr Einstellungen und glücklichere Berater sorgt.

Der Launch von G.us – USGs eigene Jobbörse

usg people2010 hat USG People seine eigene Jobbörse entwickelt – G.us (dies steht für ‚Google us‘). Zu dieser Zeit hatte USG People bereits 17 verschiedene Marken mit über 7.000 offenen Stellen und musste sich stark auf Jobbörsen verlassen. Insgesamt wurden ca. 2,5 Millionen Euro pro Jahr für online Stellenanzeigen ausgegeben. Nachdem es klar wurde, dass die meisten Kandidaten Google als Startpunkt für ihre Jobsuche benutzen, hat sich USG People für eine eigene Jobbörse entschieden.

Die Ergebnisse waren vielversprechend: G.us hatte 200.000 Besucher pro Monat (43% davon waren wiederkehrende) und über 20.000 Bewerbungen gingen über die Plattform ein, wovon USG People 10% erfolgreich weiter vermitteln konnte.

Trotz diesen großen Erfolges fehlte etwas wichtiges: Was passierte eigentlich mit den anderen 90% der Bewerbungen? Das Ziel wäre es doch für 100% der Kandidaten Jobs zu finden!

Neue Herausforderungen – Die einzelnen Geschäftsbereiche schirmen ihre Kandidatendatenbanken ab

usg search USG People erhält zur Zeit monatlich beinahe 50.000 Bewerbungen, die in verschiedenen Datenbanken der einzelnen Töchterunternehmen gespeichert werden. Davon haben sich circa 50% bereits in der Vergangenheit beworben und befinden sich somit bereits in wenigstens einer dieser Datenbanken.

Trotzdem konnten die Berater davon nicht Gebrauch machen. Einerseits war deren tägliche Arbeit gefüllt mit administrativen Prozessen und dem Schalten von Stellenanzeigen, andererseits war es nicht möglich die diversen Datenbanken systematisch zu durchsuchen. Das lag vor allem daran, dass die Qualität der Daten nicht optimal war und spezifische Kompetenzen nicht gespeichert wurden. Textkernels CV Parsing Software Extract! übernimmt nun die manuelle Dateneingabe für Kandidaten und Recruiter und sorgt trotzdem für qualitativ hochwertige Kandidatenprofile in der Datenbank.

Um die zweite Herausforderungen in dieser sehr wetteifernden Branche, wo Prozesse effizient und schnell ablaufen müssen und alle eingehenden Bewerbungen zu Einstellungen führen sollten, zu überwinden, erschien eine einheitliche und niederlassungsübergreifende Datenbank als die offensichtliche Lösung. Jedoch hatten die einzelnen Töchterunternehmen Bedenken ihre Kandidaten Daten zu teilen.

Eine gemeinsame Datenbank, eine semantische Suchtechnologie und mehr Umsatz

usg people Obwohl die einzelnen Marken von USG People Kandidaten als exklusiv betrachtet haben, sah das Management, dass sich ein Drittel aller Kandidaten bei mehr als einer Marke beworben hat.

Nach zahlreichen Meetings mit dem Vorstand und dem Projektteam konnte der Vorschlag einer einheitlichen und zentralen Kandidaten Datenbank durchgesetzt werden. Es wurden Workshops organisiert und Power User von CV Datenbanken und LinkedIn wurden dazu aufgefordert die perfekte CV Suchplattform zu entwerfen.

 

„Basierend auf den Anforderungen haben wir uns 3 Anbieter von CV Suchtechnologien angesehen und uns schlussendlich für Textkernels Search! entschieden!“ erklärt Ton Sluiter seine Entscheidung. „Textkernels semantische Suchtechnologie versorgt unsere Berater nicht nur mit Kandidaten an die sie auch tatsächlich gedacht haben, sondern auch mit Empfehlungen von ähnlich gut passenden Kandidaten. 75% unserer Berater bewerten Textkernels Benutzeroberfläche als sehr benutzerfreundlich. Dies machte ausführliche Trainings hinfällig.“

„75% unserer Berater bewerten Textkernels Benutzeroberfläche als sehr benutzerfreundlich. Dies machte ausführliche Trainings hinfällig.“

Die Ergebnisse

Nach der Einführungsphase im Februar sind nun eine sehr große Menge an Bewerbungen im im zentralen System. Tausende Benutzer führen wöchentlich zehntausende Suchanfragen durch und verarbeiten täglich den Fluss an neuen eintreffenden Bewerbungen. USG People hat mit der semantisch durchsuchbaren Datenbank bereits zahlreiche Kandidaten eingestellt.

„Textkernels Suchtechnologie diente als Beschleuniger rund um das Thema einer geteilten Kandidaten Datenbanken. Die Bereitschaft zu teilen wächst weiterhin und die Angst Kandidaten an andere Töchterunternehmen zu verlieren, stellte sich als unbegründet heraus. Ganz im Gegenteil das Teilen von Kandidaten Profilen bringt sowohl den Beratern als auch den Kandidaten Vorteile” schließt Ton Sluiter ab.

Weitere Informationen

USG People benutzt Textkernels semantische Suchtechnologie Search! als zentrale CV Datenbank. Berater können nach Kandidaten mit einer semantischen Suchanfrage über verschiedene miteinander verknüpften CV Datenbanken suchen.  

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.