Zeichen stehen auf Wachstumskurs: Markt für Personalmanagement im Aufwind

Ralf Hocke
Ralf Hocke

HR-Konjunktur-Blitzlicht

  • 74 Aussteller und Nicht-Aussteller der Messe Zukunft Personal haben im September und Oktober 2016 an einer Befragung zur Einschätzung der Marktlage für Anbieter im Personalmanagement teilgenommen
  • Über drei Viertel der Befragten (77 Prozent) bezeichnen die eigene Geschäftslage als gut oder sehr gut

Während die Messe Zukunft Personal in vollem Gange ist, gab der Geschäftsführer des Veranstalters, Ralf Hocke, gestern in der Eröffnungspressekonferenz erste Ergebnisse des HR-Konjunktur-Blitzlichts 2016 bekannt. Ziel der gemeinsamen Initiative der spring Messe Management GmbH und des Wirtschaftsinstituts Wolfgang Witte ist es, Konjunkturdaten des HR-Marktes zu erheben und mit der Veröffentlichung für mehr Transparenz zu sorgen. Das Fazit der ersten Erhebung: Dem Markt geht es ausgesprochen gut.

Die Messe Zukunft Personal hat gemeinsam mit dem Wirtschaftsinstitut Wolfgang Witte ein „HR-Konjunktur-Blitzlicht“ erstellt: 74 Aussteller und Nicht-Aussteller haben im September und Oktober 2016 an einer Befragung zur Einschätzung der Marktlage teilgenommen. „Die Ergebnisse zeichnen ein sehr positives Bild. Sowohl die aktuelle Geschäftslage als auch die Geschäftserwartungen der Anbieter für das Personalmanagement sind außergewöhnlich gut“, sagte Ralf Hocke gestern auf der Eröffnungspressekonferenz der Leitmesse für die Arbeitswelt. Lediglich die Weiterbildungsbranche mache sich Sorgen um eine ausreichende Nachfrage. Die Softwareunternehmen hätten geradezu schon Luxusprobleme: Sie betrachteten den Fachkräftemangel als größtes Markthemmnis.

Jedes dritte Unternehmen erwartet Wachstum von mehr als 10 Prozent

An der Befragung haben Unternehmen aller Größenordnungen aus den verschiedenen Marktsegmenten für Human Resource Management teilgenommen – von Software über Weiterbildung bis hin zu Recruiting und Personaldienstleistungen. Über drei Viertel der Befragten (77,0 Prozent) bezeichnen die eigene Geschäftslage als gut oder sehr gut. Ein Umsatzwachstum über 10 Prozent erwartet mehr als jedes dritte Unternehmen (38,0 Prozent). 56,8 Prozent gehen von einer weiteren Verbesserung ihrer Geschäftslage aus. 41,9 Prozent meinen, dass die Lage etwa gleich bleiben wird und lediglich 1,4 Prozent rechnen mit einer Verschlechterung ihres Geschäfts. Insbesondere die Software-Anbieter bewerten die Geschäftslage im Vergleich zu den anderen Branchen des HR-Marktes besonders positiv.

Starke Innovationskraft mit Luft nach oben

68,5 Prozent der Unternehmen bringen laut der Befragung regelmäßig neue Innovationen auf den Markt – 45,2 Prozent bestätigten dies voll und ganz und immerhin für 23,3 Prozent trifft dies auch noch eher zu. Bei der Einschätzung, ob die Unternehmen damit auch entsprechende Wettbewerbsvorteile erzielen, zeigten sich die Befragten etwas skeptischer, aber immer noch nahezu ebenso positiv. Der Innovationskraft des HR-Marktes gaben die Unternehmen allerdings nur eine schwache Durchschnittsnote von 3,2. Knapp ein Drittel der Befragten (32,4 Prozent) bewerten die Innovationskraft nur als ausreichend oder mangelhaft.

„Die Innovationskraft des HR-Marktes ist besser als ihr Ruf, auch wenn noch deutlich Luft nach oben ist“, so Wolfgang Witte, der das HR-Konjunktur-Blitzlicht für spring Messe Management durchgeführt hat. „Dies deckt sich mit unseren Beobachtungen als Messemacher: Viele Aussteller nutzen zunehmend die Zukunft Personal als Anlass und Zeitpunkt, um neue Produkte und Dienstleistungen zu lancieren“, so spring-Geschäftsführer Ralf Hocke. Dies seien hervorragende Voraussetzungen für eine Weiterentwicklung des HR Innovation Award, der zum Messeauftakt vergeben wurde, und für die Zukunft Personal insgesamt.

Highlights des zweiten Messetages

Europas größte Messe für Personalmanagement läuft noch heute und morgen in der Koelnmesse. Am zweiten Messetag mischen neben den Top-Speakern in der Keynote Arena auch auf den anderen Bühnen bekannte Persönlichkeiten als Referenten mit: So spricht etwa der Gründer der Sozialhelden, Raúl Krauthausen, über „Crowd-Doing“. Außerdem können die Besucher Klaus-Jürgen Deuser – besser bekannt als Knacki Deuser – live erleben. Joey Kelly, der Pop-Star mit dem längsten Atem und achtfacher Ironman Finisher, erzählt in einem weiteren Vortrag, wie er seine Ziele erreicht.

Am Abend des zweiten Messetages stimmen dann die Teilnehmer des HR SKYdinner über die Sieger des 24. Deutschen Personalwirtschaftspreises ab: Als Finalisten treten Personaler von der Deutschen Telekom, Heraeus und der Postbank an.

Über die Messe Zukunft Personal

Die Zukunft Personal in Köln ist Europas größte Messe für Personalmanagement. Das Themenspektrum reicht von Recruiting und Personaldienstleistungen über betriebliche Weiterbildung, Leadership und Arbeitsrecht bis hin zu Personal-Software und der Zukunft der Arbeitswelt. Die Leitmesse für das Human Resource Management bietet ein einzigartiges Begleitprogramm auf Kongressniveau – mit Vorträgen, Diskussionen und verschiedenen interaktiven Formaten. Drei Tage lang stehen innovative Lösungen und Networking in der Personal-Community im Mittelpunkt: Geschäftsführer, Personalverantwortliche, Mitarbeiter von Personalabteilungen und Organisationsentwickler verschaffen sich auf der Zukunft Personal einen Überblick über den Markt an Produkten und Dienstleistungen und tauschen sich mit Gleichgesinnten über die Trends in der Personalarbeit aus.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.