Personalwechsel: Neue Verlagsstruktur führt zu neuer Corporate HR Organisation

Autor: Bern Gey, PERSONALintern

Florian Klages

Axel Springer stellt Personalbereich neu auf
Florian Klages (36), bisher Managing Director Quality Division bei Media Impact, wird neuer Leiter Corporate HR bei Axel Springer, da der Personalbereich der Axel Springer SE (Hamburg) mit Wirkung zum 15. November 2017 neu aufgestellt wird. Der Hintergrund: Die Axel Springer SE hat die Verlagsstruktur ihrer Medienmarken (u.a. BILD, WELT), Vermarktungs- und Vertriebsaktivitäten im deutschen Markt verändert. Um das unterschiedliche Potential von Print- und Digitalangeboten noch besser zu nutzen, wurden zwei separate Verlagsbereiche geschaffen, in denen die jeweiligen Marken und Teams zugeordnet sind. Gebündelt wurden dafür einerseits markenübergreifend die Digitalaktivitäten der Medienmarken mit Digitalvermarktung innerhalb von Media Impact, Kundenservice und IT sowie andererseits die Printangebote inklusive Print-Vermarktung, -Vertrieb und Druckereien.

Klages hat im April 2016 innerhalb der Geschäftsleitung von Media Impact zunächst die Verantwortung für das Marketing der überregionalen und regionalen Zeitungen im Portfolio von Media Impact übernommen und später die Quality Division entwickelt. Zuvor war der Dipl.-Kfm. (TU Ilmenau) als Managing Director Print für die operative Entwicklung der BILD-Zeitung und als Geschäftsführer für die B.Z. zuständig. Klages begann seine Laufbahn bei Axel Springer im Jahr 2007 mit einer Traineeausbildung, später war er Vorstandsassistent von Dr. Andreas Wiele (*1962) – seit Oktober 2000 Springer-Vorstandsmitglied und seit April 2014 Vorstand Vermarktungs- und Rubrikenangebote – und wechselte im Anschluss zu Axel Springer International, wo er für das Business Development verantwortlich war.

 

Dr. Alexander Schmid-Lossberg (57), seit 2008 Leiter Geschäftsführungsbereich Personal der Axel Springer SE, verlässt das Unternehmen zum 15. November 2017 im besten Einvernehmen und auf eigenen Wunsch, um sich künftig anwaltlichen und beratenden Aufgaben zuzuwenden. Er wird für Axel Springer weiterhin die Tarifpolitik in den sozialpolitischen Ausschüssen der Verbände BDZV, BVDM und VDZ vertreten sowie im Kuratorium der Hamburg Media School als Stiftungsratsvorsitzender tätig bleiben. Künftig soll die operative Personalarbeit für die neu geschaffenen Verlagsbereiche von Personalverantwortlichen der Bereiche selbst gesteuert werden. Vorgesehen ist, dass Thomas Wendt (47), bislang Personalleiter Verlagshäuser, künftig an Christian Nienhaus (57), verantwortlich für die Printangebote in Deutschland inklusive Print-Vermarktung, -Vertrieb und Druckereien, berichtet und markenübergreifend die Personalthemen des neuen Verlagsbereichs Print steuert.

 

Dr. Claudia Viehweger (43) wird die Personalthemen des neuen Digitalbereichs übergreifend für alle Digitalmarken vertreten und berichtet an Dr. Stephanie Caspar (43), die übergreifend alle Digitalaktivitäten der nationalen Medienmarken und die Digitalvermarktung innerhalb von Media Impact, Kundenservice und IT verantwortet. Der Bereich Arbeitsrecht unter der Leitung von Ulrich Eretier (55) wird künftig der Rechtsabteilung, Leitung Dr. Konrad Wartenberg, zugeordnet. Die Stabsabteilung leitende Angestellte bleibt wie bisher unter der Leitung von Regina Quast für die leitenden Angestellten des Unternehmens zuständig. Dr. Julian Deutz (*1968), seit April 2014 Vorstand Finanzen und Personal (PERSONALintern 15/2014): „Die Neuaufstellung des Personalbereichs folgt der Überzeugung, dass wir uns noch stärker als bisher auf übergreifende personalstrategische Aufgaben konzentrieren müssen. Gleichzeitig werden die künftig dezentral zugeordneten Personalteams noch enger mit den Geschäftsführern der Verlagsbereiche Print und Digital zusammenarbeiten. So können wir angesichts veränderter Marktanforderungen mitarbeiter- und marktorientierte Personalarbeit für Digital und Print noch effektiver und passgenauer umsetzen.“

 

Marcus Reif

Reif wechselt vom Rhein an den Main

Marcus K. Reif (43) ist seit Oktober 2017 neuer Executive Director / Vice President bei der Goldman Sachs AG (Frankfurt am Main). Reif kommt von der Personal- und Managementberatung Kienbaum, wo er als Chief People Officer tätig war (PERSONALintern 39/2016).

 

Neuer Personalleiter bei DSV

Jörg Rössler (47) besetzt seit dem 01. Oktober 2017 den Posten des HR Directors beim Transport- und Logistikdienstleister DSV in Krefeld. Damit löst er seine Vorgängerin Kerstin Wrobel ab, die das Unternehmen verlässt. Mit Rössler setzt DSV einen erfahrenen HR Experten für die Personalleitung der DACH-Region innerhalb der drei Divisionen Road, Air & Sea und Solutions ein. Der gelernte Versicherungskaufmann, Diplom Betriebswirt (FH) und Master of Arts (Personalentwicklung) ist mit dem Unternehmen vertraut, schließlich war er bereits von 2010 bis 2014 für den dänischen Logistiker mit Hauptsitz in Hedehusene in dieser Position tätig. Nun kehrt Rössler zu DSV zurück und verantwortet unter anderem die strategische Ausrichtung der HR Prozesse, das Recruiting, das Bewerbermanagement sowie Maßnahmen zur Personalentwicklung und Nachwuchsförderung. Zuletzt war Rössler drei Jahre als Geschäftsbereichsleiter Human Resources bei der TX Logistik AG tätig (PERSONALintern 43/2014). Zu seinen Aufgabenschwerpunkten zählten hier die Organisationsentwicklung sowie die Etablierung von Talentmanagement-, Nachfolge- und Bindungsprogrammen für unterschiedliche Mitarbeitergruppen. Neben seiner vierjährigen Tätigkeit bei DSV (PERSONALintern 09/2015) bringt Rössler zudem Know-how aus seiner Anstellung bei TNT Express Deutschland mit, wo er über sieben Jahre unterschiedliche Personalfunktionen verantwortete.

 

Warimpex auf der Suche nach einem CFO

Georg Folian (69), Mitglied des Vorstandes der Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG (Wien/Österreich), scheidet am 1. Januar 2018 vor Ablauf des laufenden Mandats aus dem Vorstand aus. In seiner Position als stellvertretender Vorstandsvorsitzender ist er derzeit insbesondere für die Finanz- und Personalthemen verantwortlich. Der Aufsichtsrat ist auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger.

 

  

Weckerlein kehrt zu Wöhrl zurück

Thomas Weckerlein (49) kehrt nach kurzer beruflicher Abwesenheit zur Rudolf Wöhrl SE zurück. Vor seinem Wechsel zur Marketing- und Kommunikationsagentur VERTIKOM GmbH im Januar 2014 (PERSONALintern 10/2014) war er bereits 15 Jahre für das Nürnberger Modeunternehmen als Personalleiter tätig. Zum 1.10.2017 hat Weckerlein als Bereichsleiter Personal seine neue Position in Nürnberg angetreten. Mit seinem Know-How und seiner langjährigen Erfahrung will er die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neu motivieren sowie ihnen Wurzeln und Flügel verleihen. Seine Nachfolge bei VERTIKOM tritt im November 2017 der Jurist Alexander Rohnke an.

 

 

 

Rheinbahn: Betriebsratsvorsitzender wird Personalleiter
Uwe David
(51), seit 1982 bei der Rheinbahn, seit 1994 dort Mitglied des Betriebsrats und seit 2010 deren Betriebsratsvorsitzender, hat innerhalb des Nahverkehrsunternehmens mit Sitz in Düsseldorf eine neue Aufgabe angenommen. Er hat sein Betriebsratsmandat mit Wirkung zum 27.9.2017 niedergelegt und nimmt die Aufgabe des Personalleiters wahr. Leiter des Bereichs Personal, Soziales und Organisation ist Dietmar Stoffels (*1959). Er ist seit 1974 bei der Rheinbahn beschäftigt, seit 1994 war er dort Leiter der Personalstrategie und -entwicklung und seit 2011 stellvertretender Bereichsleiter, bevor im September 2016 die Bereichsleitung übernahm. Vorstand und Arbeitsdirektor der Rheinbahn AG ist seit 2010 Klaus Klar (57). David hat nicht nur die Liste ver.di lange Zeit geprägt, sondern auch die Arbeit des ganzen Betriebsrates der Rheinbahn, so eine Mitteilung der Gewerkschaft. Die Nachfolge als Betriebsratsvorsitzender ist vakant, ver.di unterstützt die Kandidatur des Betriebsratsmitglieds Michael Pink.

  

Rosenast orientiert sich beruflich neu

Stephanie M. S. Rosenast, seit 2015 Head of Human Resources und Mitglied der Geschäftsleitung bei der DER Touristik Suisse AG (bis Ende Juli 2017 Kuoni Reisen AG) mit Sitz in Zürich/Schweiz, wird das Unternehmen voraussichtlich Ende Februar 2018 verlassen, um sich beruflich neu zu orientieren. Rosenast ist bereits seit Februar 2008 für Kuoni in verschiedenen HR-Führungsfunktionen tätig. Weitere berufliche Stationen waren HSBC Guyerzeller Bank AG und KLM Royal Dutch Airlines. Sie hat seinerzeit bei Kuoni die Nachfolge von Susanne Beer angetreten, die im April 2015 als Global HR Business Partner zur Tecan Schweiz AG wechselte und die seit Mai 2017 als VP, Head Corporate HR bei der Swissport International Ltd. arbeitet.

 

   

Seitenwechsel vom Outplacement zum Executive Search

Ingo Priebsch (54) ist seit Oktober 2017 als Executive Consultant bei der auf den gehobenen Mittelstand und Familienunternehmen spezialisierten Münchener Personalberatung Heinrich & Coll. tätig. Er wird dort den Bereich Consumer Goods/Retail bundesweit weiter ausbauen. Der Dipl.Pädagoge war zuvor 13 Jahre als Berater für den Marktführer im Outplacement in Deutschland „von Rundstedt“ und bei dem global führenden Outplacementunternehmen „Right Management“ tätig.

 

 

Ensinger schafft neue HR-Führungsfunktion
Sven Heidinger (49) ist seit Juni 2017 Bereichsleiter Personal bei der Ensinger GmbH (Nufringen), einem Verarbeiter technischer Kunststoffe zu Halbzeugen, Fertigteilen, Profilen und Compounds mit weltweit rund 2.300 Mitarbeitenden. Der Diplom Pädagoge berichtet in dieser neu geschaffenen Funktion direkt an den CEO des Unternehmens, Klaus Ensinger. Vorher war Heidinger bei der Kraus-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG, tätig, ebenfalls als Bereichsleiter Personal sowie in verschiedenen HR-Führungsfunktionen bei der OSRAM Gruppe.

 

Wechsel im Hotmobil-Führungsteam
Rainer Notter (48) wurde mit Wirkung 04. August 2017 zum neuen Geschäftsführer für den kaufmännischen Bereich und den Vertrieb der zum Mainova-Konzern gehörenden Hotmobil Deutschland GmbH (Gottmadingen) bestellt. Er tritt damit die Nachfolge von Michael Kramer an, der das Unternehmen Anfang August verlassen hat. Mary Biedermann (51) ist bereits seit 2013 bei Hotmobil im Bereich Qualitäts- und Umweltmanagement und seit Mai 2016 als Geschäftsführerin beim Vermietungsspezialisten und Hersteller von mobilen Heiz-, Kälte- und Dampfzentralen tätig und wird weiterhin für die Bereiche Technik und Anlagenbau verantwortlich sein. Notter war in seiner bisherigen beruflichen Laufbahn als Geschäftsführer und Berater in verschiedenen Unternehmen der Energiewirtschaft tätig und bringt eine langjährige Erfahrung aus den Bereichen Management und Organisation mit.

 

 

Demin verantwortet HR bei Schaltbau
Rene Demin (40) ist seit September 2017 Leiter Corporate HR bei der Schaltbau Holding AG (München) und berichtet in dieser Funktion an Thomas Dippold (*1972), seit Januar 2017 Vorstand Finanzen des international führenden Zulieferers für Rolling Stock, Bahninfrastruktur und die Investitionsgüterindustrie mit mehr als 30 Tochtergesellschaften sowie über 3.000 Mitarbeitenden weltweit. Der Dipl. Soz.Päd. (FH) Demin kommt von dem Entwicklungsdienstleister Bertrandt. Weitere berufliche Stationen waren u.a. ProSiebenSat1 Media AG und Danone.

 

Hamburger Hof mit neuer Personalchefin
Silke Vogel ist neue Personalleiterin im 4-Sterne-Hotel Europäischer Hof Hamburg. Sie ist gelernte Industriekauffrau, Restaurantfachfrau und Personalfachfrau und blickt auf langjährige einschlägige HR-Berufserfahrung zurück, überwiegend in bekannten Hotels.

 

OLYMP: Strategische Neuausrichtung der Führungsstruktur
Mark Bezner (54), Mathias Eggle (55) und Dirk B. Heper (49) bilden seit Oktober 2017 das neue Geschäftsführungsteam der OLYMP Bezner KG (Bietigheim-Bissingen). „Wir brauchen eine zukunftsorientierte Führungsstruktur, um die sich bietenden Chancen für eine konsequente Fortentwicklung unseres Unternehmens bestmöglich nutzen zu können“, sagt OLYMP-Inhaber Mark Bezner zur Neuausrichtung seines Familienbetriebs. Eggle arbeitet seit 1. Juli 1984 für den Bekleidungshersteller mit Schwerpunkt Hemden. Er verantwortet bereits seit 2007 wesentliche Teile der kaufmännischen Leitung, des Rechnungswesens, der IT-Abteilung, Organisation, das Personal sowie die Logistik. Weiterhin ist er Vorstand der OLYMP Bezner-Stiftung und im Vorstand des Verbands der Südwest-deutschen Textil- und Bekleidungsindustrie. Zum 1. Oktober 2017 erfolgte seine Ernennung zum Geschäftsführer. Der Betriebswirt verantwortet künftig schwerpunktmäßig die Bereiche Finanzen, Controlling, Außenwirtschaft, Personal, IT/Organisation, Recht, Interne Services und Logistik bei dem Familienbetrieb.

Über PERSONALintern

Aktuell, kompakt, kritisch und unabhängig – der kostenlose Online-Newsletter PERSONALintern.de berichtet jede Woche über das wesentliche Geschehen auf dem Personalmarkt und beleuchtet alle Facetten des Personalwesens in der DACH-Region. Das Themenspektrum umfasst Personalveränderungen, Trends und Studien im Personalbereich, Weiterbildung für Personalmanager, Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht sowie Buchneuerscheinungen zum Thema Management und Personal. Im Vordergrund stehen dabei immer relevante und praxisnahe Meldungen für den Personalprofi. Mit einem Verteiler von derzeit über 10.500 personalisierten und abonnierten E-Mail-Adressen erzielt der HR-Fachinformationsdienst eine hohe Reichweite. Durch das spezielle Vertriebskonzept erreicht PERSONALintern.de Woche für Woche überwiegend Personalentscheider sowie Beratungsunternehmen und andere Profis aus der Branche. PERSONALintern.de bietet außerdem das ideale redaktionelle Umfeld für die Platzierung zielgruppenrelevanter Werbung sowie einen HR-spezifischen, aktuellen Stellenmarkt (Stellenangebote und Stellengesuche). Um PERSONALintern kostenlos zu abonnieren, einfach hier klicken!

 

Kommentieren

cw1