Axel Springer

Studie BEST RECRUITERS Deutschland 2018/19: Bewerber-Anfragen per Business-Netzwerk enden in drei von vier Fällen im Off

  • STIHL führt im deutschen Recruiting
  • Arbeitgeberkommunikation: Unternehmen riskieren Kulturschock
  • Nahtlos: Zwei Drittel der Arbeitgeber ermöglichen mobile Bewerbung

412 getestete Unternehmen, 203 wissenschaftliche Kriterien – zum siebten Mal  in Folge stand die Recruiting-Qualität der größten Arbeitgeber Deutschlands auf dem Prüfstand. Gesamtsieger der Studie ist STIHL, gefolgt von OTTO und Trenkwalder. Die Analyse zeigt außerdem: Die überwiegende Mehrheit der Unternehmen informiert Kandidaten zu den eigenen Werten, jedoch lässt sich nur jedes fünfte in die Karten schauen, was die teaminterne und -übergreifende Zusammenarbeit anbelangt.

 

Best Recruiters Deutschland, Arbeitgeberkommunikation, mobile Bewerbung, Stihl, Otto, Trenkwalder, Axel Springer, General Logistics Systems, Saint-Gobain, Rohde & Schwarz, BASF, Hannover Rück, Genuss & Harmonie Holding, Crosswater Job Guide,
Agnes Koller BEST RECRUITERS Deutschland Preisverleihung des Career Verlages, Wien auf der Messe Zukunft Personal Süd in Stuttgart am 9.4.2019. Foto: GPK/picture alliance/Scheible

Unter den Top-10-Recruitern finden sich dieses Jahr drei bekannte Gesichter:

“Arbeite, wo man Dich feiert, nicht wo man Dich toleriert!” – 10 Jahre STICKS & STONES

• 25. Mai 2019 im Funkhaus Berlin – 10-jähriges Jubiläum der STICKS & STONES
• Über 100 Aussteller, 50 Vorträge und Panels sowie über 3.000 Besucher werden erwartet
• Launch der ersten LGBT+ Business Plattform in Deutschland

Am 25. Mai 2019 feiert die STICKS & STONES, Europas größte LGBT+ Job- und Karrieremesse, einen weiteren Meilenstein in ihrer
Unternehmensgeschichte – ihr 10-jähriges Bestehen. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr mit knapp 100 Ausstellern, 50 Vorträgen und
Panels sowie über 3.000 Besuchern möchte die Messe 2019 höher hinaus. Zum ersten Mal findet die Veranstaltung im Funkhaus Berlin
statt und hält dort einige Überraschungen für Schüler*innen, Studierende, Absolventen und Berufstätige bereit.

„Wir sind unfassbar stolz darauf, was wir in den letzten zehn Jahren geschaffen haben. Von Jahr zu Jahr wächst die STICKS & STONES und 2019 werden wir einen neuen Ausstellerrekord erzielen. Doch nicht nur das freut uns, sondern auch die Tatsache, dass allmählich für immer mehr Arbeitgeber Diversity zur Normalität wird“, stellt Stuart Cameron fest, CEO der UHLALA Group & Veranstalter der STICKS & STONES.

 

STICKS & STONES, Karrieremesse, Uhlaqla Group, Diversity, Vodafone, Axel Springer, BMW Group, eBay, Babbel, Deutsche Post, SAP,
The Queer Community LGBTQ

Handelsblatt Media Group und StepStone starten Relaunch von karriere.de

Die Handelsblatt Media Group und die Online-Jobplattform StepStone haben eine exklusive Partnerschaft geschlossen, um das Portal karriere.de weiterzuentwickeln. Ab sofort wird karriere.de, das Online-Karriereportal für Young Professionals und Fachkräfte, mit einem vollständig neu entwickelten Online-Aufritt verfügbar sein. Gemeinsam wollen die Partner karriere.de noch stärker als Plattform mit nützlichen Tipps und passenden Jobs für den Berufseinstieg und die ersten Berufsjahre positionieren.

Gerrit Schumann

StepStone schließt Übernahme von globalem Vorreiter quantitativer Employer-Branding-Dienstleistungen Universum ab

Ralf Baumann

Das E-Recruitment-Unternehmen StepStone, ein Unternehmen der Axel Springer SE, schließt die Übernahme des schwedischen Spezialisten für quantitative Employer-Branding-Dienstleistungen Universum ab. Die Freigabe der Transaktion durch die zuständigen Kartellbehörden wurde bereits erteilt.

StepStone plant Übernahme des schwedischen Employer-Branding-Spezialisten Universum

Das E-Recruitment-Unternehmen StepStone, ein Unternehmen der Axel Springer SE, plant die Übernahme des schwedischen Employer-Branding-Spezialisten Universum. Universum mit Sitz in Stockholm ist einer der weltweit führenden Employer-Branding-Spezialisten und unterstützt Unternehmen bei der Analyse, Definition, Entwicklung und Kommunikation ihrer eigenen Arbeitgebermarke. Das schwedische Unternehmen wurde 1988 gegründet und betreut inzwischen rund 2.000 Kunden in mehr als 35 Ländern.

.

Crosswater Newsletter 15.3.2018: Kampf um Lohngleichheit – Statistik siegt, Lohntüte verliert

Pünktlich wie das Christkind, der Osterhase oder die närrische Zeit des Karnevals wird am 18. März 2018 der Equal Pay Day zelebriert. Im Dauerkampf um Lohngerechtigkeit hat zwar die frühere Bundesministerin Andreas Nahles mit dem Entgelttransparenzgesetz einen Papiertiger auf die Lohnbüros des Landes losgelassen. Ob diese Gesetzesmaßnahme greift oder nur als Placebo wirkt, bleibt abzuwarten. Kurz nach dem Weltfrauentag wird nun mit dem Equal Pay Day an die nicht existente Welt der Gehaltsfairness erinnert. Fazit: Im Kampf um Gehaltsgerechtigkeit siegt die Statistik und die Lohntüte verliert.

Equal Pay Day: Frauen mit Personalverantwortung verdienen 15.000 Euro weniger als Chefs

Dr. Anastasia Hermann

Frauen mit Personalverantwortung verdienen im Schnitt 55.766 Euro brutto im Jahr und damit rund 27 Prozent weniger als männliche Führungskräfte. Das zeigt der StepStone Gehaltsreport 2018, für den die Online-Jobplattform 50.000 Fach- und Führungskräfte befragt hat. Die Auswertung zeigt auch: Je höher die Hierarchiestufe, desto größer die Gehaltlücke. Während Frauen im unteren Management (z.B. Teamleiter) 21 Prozent weniger verdienen, sind es im mittleren Management (z.B. Bereichsleitung) 27 Prozent. In der obersten Managementebene (z.B. Geschäftsführung) wächst der Gender Pay Gap schließlich auf 42 Prozent.

 

Weiterlesen: http://bit.ly/2pfA8mh

Studie BEST RECRUITERS Deutschland 2017/18: Soziale Netzwerke im Recruiting nicht mehr wegzudenken

  • Agnes Koller, BEST RECRUITER

    OTTO an der Spitze der deutschen Recruiter

  • Social Media: flächendeckend im Einsatz, aber mit viel verschenktem Potenzial
  • Mobile Bewerbung: bei jedem zweiten Arbeitgeber möglich

423 getestete Unternehmen, 136 wissenschaftliche Kriterien – zum sechsten Mal in Folge stand die Recruiting-Qualität der größten Arbeitgeber Deutschlands auf dem Prüfstand. Gesamtsieger der Studie ist OTTO, gefolgt von Deloitte und ALTANA. Die Branche der Unternehmensberater beherrscht ihr Handwerk besonders gut und hat sich den Spitzenplatz im Branchen-Ranking zurückerobert. Die Analyse zeigt außerdem: Arbeitgeber sind mittlerweile fast ausnahmslos in sozialen Netzwerken präsent, jedoch noch  nicht alle beherrschen deren Kommunikationsprinzipien.

Best Recruiters: Otto, Deloitte, Altana

Im malerischen Ambiente der frankfurter botschaft am Ufer des Main wurden die Ergebnisse und Sieger der BEST-RECRUITERS-Studie 2017/18 präsentiert. Die Verleihung war von glücklichen GewinnerInnen, spannenden Einblicken in diverse HR-Strategien und einem entspannten Ausklang geprägt.

Aus den 423 getesteten Unternehmen und Institutionen geht erstmals OTTO als Gesamtsieger hervor, gefolgt von Deloitte und ALTANA. Als beste Branche setzt sich – wie bereits 2015/16 – die Unternehmensberatung an der Spitze durch. Unter den Top-10-Recruitern Deutschlands finden sich neben Deloitte noch zwei weitere Unternehmensberater:

  • KPMG (Rang 5) und
  • EY Deutschland (Rang 7).

Neue Geschäftsführer für meinestadt.de

Mark Hoffmann, Wolfgang Weber und Dirk Schwartzkopff werden neue Geschäftsführer von meinestadt.de

Mark Hoffmann, 31, Mitgründer und CEO des Digital-Verlags Vertical Media, der unter anderem das Online-Magazin Gründerszene.de herausgibt, Wolfgang Weber, 44, Geschäftsführer Königsteiner Gruppe Nord-Süd, und Dirk Schwartzkopff, 43, bisher CFO von meinestadt.de, übernehmen zum 1. Januar 2018 gemeinsam die Geschäftsführung von meinestadt.de, dem Portal für alle Städte und Gemeinden Deutschlands. Georg Konjovic, 40, derzeit CEO von meinestadt.de, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch und im besten Einvernehmen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Mark Hoffmann

Personalwechsel: Neue Verlagsstruktur führt zu neuer Corporate HR Organisation

Autor: Bern Gey, PERSONALintern

Florian Klages

Axel Springer stellt Personalbereich neu auf
Florian Klages (36), bisher Managing Director Quality Division bei Media Impact, wird neuer Leiter Corporate HR bei Axel Springer, da der Personalbereich der Axel Springer SE (Hamburg) mit Wirkung zum 15. November 2017 neu aufgestellt wird. Der Hintergrund: Die Axel Springer SE hat die Verlagsstruktur ihrer Medienmarken (u.a. BILD, WELT), Vermarktungs- und Vertriebsaktivitäten im deutschen Markt verändert. Um das unterschiedliche Potential von Print- und Digitalangeboten noch besser zu nutzen, wurden zwei separate Verlagsbereiche geschaffen, in denen die jeweiligen Marken und Teams zugeordnet sind. Gebündelt wurden dafür einerseits markenübergreifend die Digitalaktivitäten der Medienmarken mit Digitalvermarktung innerhalb von Media Impact, Kundenservice und IT sowie andererseits die Printangebote inklusive Print-Vermarktung, -Vertrieb und Druckereien.