Zukunftsbranche Schiene: Hoher Bedarf an Technik-Spezialisten und Ingenieuren

SchienenJobs.de, das Karriereportal für Bahnberufe, zieht eine positive Bilanz für das vergangene Jahr. Insgesamt 26.800 Stellenausschreibungen wurden 2017 auf der Plattform veröffentlicht. Eine Analyse der Stellenangebote bestätigt den besonderen Personalbedarf an technischen Fachkräften, insbesondere Ingenieuren, sowie Fachkräften in den Bereichen Bauwesen und Handwerk in der Schienenbranche.

Auf dem Weg zu den Fachkräften

 

Im September suchten die Unternehmen mit rund 3.350 Stellenanzeigen am stärksten nach neuen Mitarbeitern, gefolgt vom August mit 3.150 Offerten und dem Mai mit 3.050 Inseraten. Die meisten Ausbildungsangebote gab es erwartungsgemäß im Mai, um pünktlich zum Ausbildungsstart im Herbst alle Azubis an Bord zu haben.

 

Technikprofis und Bauspezialisten am stärksten gesucht

 

Experten im technischen Bereich sind mit einem Anteil von 27 Prozent die mit Abstand gefragtesten Fachkräfte im Jobportal SchienenJobs. 42 Prozent dieser Ausschreibungen richtete sich dabei direkt an Ingenieure. An zweiter Stelle stehen, mit einem Anteil von 15 Prozent, Handwerksjobs und Tätigkeiten im Bauwesen, gefolgt von Spezialisten für Organisations- und Projektmanagementtätigkeiten mit 14 Prozent. Über die Hälfte (55 Prozent) der Angebote in diesem Bereich richtet sich dabei an Führungskräfte.

 

Um diesen enormen Fachkräftebedarf zu decken, ist es unabdingbar, die Bahnbranche als Arbeitgeber noch bekannter zu machen. Daher wird SchienenJobs auch dieses Jahr wieder vom 18. bis 21. September auf der InnoTrans – der internationalen Leitmesse für Verkehrstechnik – mit einem eigenen Stand in der Career & Education Hall 7.1 C vertreten sein.

 

Über SchienenJobs.de

SchienenJobs ist die fachspezifische Online-Stellenbörse und Informationsplattform rund um die schienenbezogene Mobilität.

Mit den gemeinsamen, unternehmensübergreifenden Angeboten von SchienenJobs, die Bewerber und Unternehmen zusammenbringen, begegnen die Initiatoren Allianz pro Schiene e.V. und index Internet und Mediaforschung GmbH den zunehmenden Personalproblemen in der Bahnbranche. Unterstützt wird SchienenJobs durch verschiedene Arbeitgeber aus der Branche, wie z. B. der Deutschen Bahn, den Berliner Verkehrsbetrieben und dem NETINERA-Konzern, sowie von Verbänden und mehreren Vertriebspartnern.

 

 

.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.