Anzahl ausgeschriebener Vertriebsstellen erstmals rückgängig | Sales-Profis in der IT-Branche verstärkt gesucht

salesjob-Index für das Quartal I 2020

Die Analyse des aktuellen Vertriebsstellenmarkts zeigt: Der Bedarf an Vertriebsmitarbeitern ging im Vergleich zum Vorjahresquartal um 2,5 % zurück. Die Zahl der deutschlandweit ausgeschriebenen Stellen sinkt somit auf 97.032.  Das sind 18,3 % weniger als im vierten Quartal 2019 (knapp 119.000 ausgeschriebene Stellen).

Rückgang ausgeschriebener Stellen ungewöhnlich hoch

Schon im ersten Quartal 2019 verzeichneten wir im Vergleich zum vierten Quartal des Vorjahres 2018 einen Rückgang der ausgeschriebenen Stellen, der damals allerdings bei nur 0,8 % lag (<1000 Stellen). Ungewöhnlich hoch ist nun die Abnahme in diesem Quartal: 21.784 weniger Stellen als noch im vierten Quartal 2019, ein Rückgang sondergleichen. In Anbetracht der aktuellen Stellenmarktsituation deutschlandweit bedingt durch Corona allerdings nachvollziehbar und normal.

 

Im ersten Quartal 2020 suchten Unternehmen geringfügig mehr Führungskräfte (+795 Stellen) als im Jahr zuvor, besonders Geschäftsführer (+63 %). Rückgängig war hingegen die Nachfrage nach Fachkräften und Young Professionals (jeweils ca. -4 %).

Der IT-Sektor macht relativ gesehen den größten Sprung

Die meisten ausgeschriebenen Stellen sind auch im ersten Quartal 2020 im Handel zu finden (34.870 Stellen). Den höchsten prozentualen Zuwachs gab es in der Branche der Information und Kommunikation. Im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres gab es hier eine Steigerung von 18,49 % (+1.653 Stellen). Starke Einbußen musste der Dienstleistungssektor machen. Die Nachfrage schrumpfte im Vergleich zum Vorjahr um knapp 32 % auf insgesamt 18.835 ausgeschriebene Stellen (-8.805 Stellen).

Der größte absolute Stellenrückgang ist im PLZ-Gebiet 8 zu verzeichnen

Vor einem Jahr noch Vertriebsstellen-stärkstes Gebiet mit ca. 23.000 ausgeschriebenen Stellen, waren im ersten Quartal 2020 nur noch 14.279 in der Postleitzahl 8 ausgeschrieben (-38,3 %). Die meisten Stellen waren für das PLZ-Gebiet 4 ausgeschrieben (14.594 Stellen), allerdings knapp 5.500 weniger als im Vorjahr (-27,6 %). In den Gebieten mit der PLZ 0 wurden nach wie vor die wenigsten Vertriebsmitarbeiter gesucht. Hier waren insgesamt nur 3.400 Stellen ausgeschrieben.

Kein PLZ-Gebiet erhielt in diesem Quartal Zuwachs, was ausgeschriebene Stellen betrifft. Den prozentual gesehen geringsten Verlust machte das PLZ-Gebiet 9 (-27,5 %), den höchsten das Gebiet 7 (-39,8 %).

 

Über den salesjob-Index

Der einmal im Quartal erscheinende salesjob-Index basiert auf Daten unseres Partners AnzeigenDaten.de, die laufend erfasst und analysiert werden. Berücksichtigung finden ausschließlich online ausgeschriebene Stellenangebote im Vertrieb in Jobbörsen in Deutschland.

Diese Quellen werden in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsteam von index AnzeigenDaten quartalsweise aktualisiert und ggf. ergänzt, um möglichst genaue Aussagen zum Vertriebsmarkt treffen zu können. Daher kann es zu leichten Abweichungen im Vergleich zu den bisherigen salesjob-Index-Auswertungen kommen.

 

Über salesjob.de

salesjob.de ist eine berufsgruppen-spezifische Online-Karriereplattform für Top-Mitarbeiter und Führungskräfte im Vertrieb. Unternehmen können mit Hilfe von salesjob sehr gezielt, schnell und preisgünstig qualifizierte Sales-Profis rekrutieren, während Stellensuchenden eine große Auswahl an Top Jobs angeboten wird. Neben dem Stellenmarkt ist salesjob.de auch ein Informationsportal, das alle Trends rund um Karriere und Vertrieb beleuchtet.

 

Gender-Hinweis

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichten wir auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für beiderlei Geschlecht und sollen keine Benachteiligung des jeweils anderen Geschlechts darstellen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.