Hartelijk welkom! Deutsch-Niederländische Handelskammer informiert auf der Karrieremesse CampusChances Köln am 10. Juni über den ‚Jobmotor Niederlande‘

Melanie Vogel
Melanie Vogel

Bonn. Dass die Niederlande mehr zu bieten haben, als Patat Speciaal, Koffieshops, Tulpen und Hollandräder, wird schnell demjenigen klar, der sich über die aktuellen Jobmöglichkeiten im Nachbarland informiert. In den Niederlanden stehen die Unternehmen trotz weltweiter Krise im letzten und den Auswirkungen in diesem Jahr vor dem Problem, geeignete Mitarbeiter zu finden, die zudem auch noch die deutsche Sprache beherrschen. „Das bietet exzellente Chancen für deutsche Arbeitnehmer“, weiß Yvonne Brockhaus, Personalberaterin der Deutsch-Niederländischen Handelskammer (DNHK) in Den Haag, die am 10. Juni den „Arbeitsmarkt Niederlande“ auf der Karrieremesse CampusChances Köln vorstellt.

Die niederländische Wirtschaft ist mit der deutschen auf das Engste verbunden. Deutsch gilt hier – neben dem Englischen – als Voraussetzung für sämtliche Geschäftsbeziehungen mit deutschen Unternehmen. Aber  immer weniger Schüler und junge Berufstätige sprechen gut Deutsch – sei es aus mangelndem Interesse, der schwierigen deutschen Grammatik oder der nur noch selten konsumierten deutschen Fernsehsender, die ihre Zuschauerschaft an die englischsprachigen Kanäle verloren haben. Bereits heute können die niederländischen Unternehmen ihren Bedarf an Absolventen  oder jungen Mitarbeitern mit verhandlungssicheren Deutschkenntnissen nicht decken.

Qualifizierte Fachkräfte mit Deutschkenntnissen gesucht!

Die Handelskammer vermittelt bereits seit Jahren deutsche Bewerber an niederländische Unternehmen. „Gerade in jüngster Zeit sind angesichts der angespannten Wirtschaftslage viele Menschen daran interessiert, auf dem flexibleren niederländischen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen“, erklärt Yvonne Brockhaus die Situation. „Wir nutzen die Karrieremesse CampusChances Köln, um am Messetag ausführlich über die Arbeitsmarktsituation vor Ort zu informieren, und wir unterstützen Bewerber darin, den optimalen Berufseinstieg im Nachbarland zu schaffen.“

Doch nicht nur Arbeitskräfte sind gesucht. Auch niederländische Hochschulen umwerben deutsche Studierende, denn nach Abschluss des Studiums bieten sich exzellente Beschäftigungs- und Karrieremöglichkeiten in den niederländischen Unternehmen. Dies muss nicht zwangsläufig das Auswandern in die Niederlande bedeuten. Auch die Arbeit in deutschen Niederlassungen niederländischer Unternehmen ist möglich.

Bewerben in den Niederlanden – die DNHK zeigt auf der CampusChances Köln, wie es geht

Ohne niederländische Sprachkenntnisse ist die Bewerbung im Nachbarland allerdings mitunter schwer. Auch zwischen den kulturellen Eigenheiten, etwa dem Bewerbungsverfahren, liegen – trotz der geografischen Nähe – buchstäblich Welten. „Eine Bewerbungsmappe nach deutschem Muster ist in den Niederlanden praktisch unbekannt“, so Yvonne Brockhaus. „Wer sich für einen Job in den Niederlanden interessiert, bekommt bei uns am Messetag daher nicht nur Informationen über niederländische Unternehmen, sondern auch einen Crash-Kurs in Sachen Bewerbung, damit bei der ersten Kontaktaufnahme nichts schief geht“, verrät die Personalberaterin weiter.

Die KarriereMesse CampusChances Köln bietet Studierenden und Absolventen aller Fachbereiche und Semester am 10. Juni von 12-18 Uhr in der IHK Köln (Unter Sachsenhausen 10-26) viele Möglichkeiten, aktuelle und praxisrelevante Informationen zu Arbeitsmarkt und Karriereplanung zu erhalten, sowie persönliche Kontakte zu Personalverantwortlichen von über 50 ausstellenden Unternehmen zu knüpfen. Ob Trainee-Programm oder Direkteinstieg, Semesterjob oder Praktikum, Diplomarbeit oder Studienförderung, die Möglichkeiten sich auf der Messe zu informieren sind vielfältig.
Wer schon genauere Vorstellungen über seine berufliche Zukunft hat, kann sich im Vorfeld der Messen für Career Interviews bei den ausstellenden Unternehmen anmelden, auch bei der Deutsch-Niederländischen Handelskammer.
Die Online-Anmeldung erfolgt unter http://www.CampusChances.de. Möglich ist die Anmeldung bis zum 7. Juni 2010.

Berufs- und Karriereplanung auf der KarriereMeile auf der CampusChances Köln

Neben dem Kontakt zu den Unternehmensvertretern können Messebesucher auf der so genannten „KarriereMeile“ Beratungen zur Berufs- und Karriereplanung in Anspruch nehmen, und sich dabei helfen lassen, die eigenen beruflichen Pläne, Wünsche und Ziele mit den Anforderungen der Arbeitswelt abzugleichen.

Karriere-Experten aus der Wirtschaft, die seit vielen Jahren erfolgreich im Berufsleben tätig sind, stehen am Messetag auf der Karriere-Meile für persönliche Gespräche zur Verfügung. Internationale Karriere-Experten des Nachrichten- und Karriere-Portals Career-Journal.com bieten einen kostenfreien Lebenslauf-Check und Bewerber-Beratung an, die Initiatoren von MY-CAREER-HOMEPAGE.com – einer Plattform zum Erstellen von Bewerber-Homepages – beraten zum Thema „Online-Bewerbung“. Der Verband DIE FÜHRUNGSKRÄFTE bietet Unterstützung bei Fragen zu Arbeitsverträgen, Arbeitszeugnissen und der eigenen Karriereplanung an, das Akademische Auslandsamt informiert über optimale Wege ins Auslandstudium. Zusätzlich berät die Deutsch-Niederländische Handelskammer zum Thema „Studium und Arbeitsmarktchancen in den Niederlanden“ und das Unternehmen UNIVERSUM, das rund um den Globus jährlich mehr als 300.000 Studierende zum Thema Karrierevorstellungen und Arbeitgeberpräferenzen befragt, bietet den Messebesuchern fundierte Orientierungshilfen, wenn es darum geht, sich über mögliche Arbeitgeber zu informieren und gemeinsam herauszuarbeiten, welcher Arbeitgeber optimal zu ihnen passt.

Erfahrene Fachleute aus der Praxis stehen in Karriere- und Firmenvorträgen zusätzlich Rede und Antwort zu verschiedenen Fragen rund um die Themen Bewerbung und Berufseinstieg.

Karriere-Vorträge – Das Programm

12:00 Das Vorstellungsgespräch
12:45 Erfolgreich im Netz – Karrierefallen vermeiden, Online-Reputation stärken
13:30 Karriereplanung – Mit Begeisterung und Engangement zum Erfolg
14:15 Tücken und Lücken des ersten Arbeitsvertrages
15:00 Die Gehaltsverhandlung
15:45 Studium und Arbeitsmarktchancen in den Niederlanden
16:30 Networking – der Erfolgsfaktor für die eigene Karriere
17:15 Die schriftliche Bewerbung

Der Messebesuch und die Beratungsangebote auf der Karriere-Meile sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen unter http://www.CampusChances.de/koeln

Über CampusConcept:

Die Firma CampusConcept veranstaltet seit knapp zwölf Jahren die regionalen KarriereMessen CampusChances. Unternehmen aller Branchen nutzen die Messen, um sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren und ihr Employer Branding in der Zielgruppe Studierender und Absolventen zu stärken. Terminierte Career Interviews, die Möglichkeit Vorträge zu halten und parallel zur Messe mit einem Profil im Internet vertreten zu sein, sorgen für eine große Effektivität und eine breite Ansprache in der Zielgruppe.

PRESSEKONTAKT:

Melanie Vogel
CampusConcept Deutschland GmbH & Co KG
The CareerCompany
Steubenring 2
53175 Bonn | GERMANY

fon/fax: 07000-8452210
mobil: +49(0)163-8452210

eMail: mv@CampusConcept.de
www.CampusChances.de

.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.