stellenanzeigen.de lanciert neue Version der E-Recruitingsoftware HR-Office

Michael Weideneder

München, 27. Juli 2010 – stellenanzeigen.de hat die eigene E-Recruitingsoftware HR-Office optimiert: HR-Office 3.0 läuft jetzt nutzerfreundlicher und schneller. Zudem bietet die neue Version einige wertvolle Funktionen zusätzlich wie eine Visitenkarte mit Bild, die Recruitern im Kontakt mit Kandidaten ein Gesicht gibt.


Mit der Funktion „Visitenkarte mit Bild“ im HR-Office 3.0 werden Recruiter bei der Kontaktaufnahme mit potenziellen Bewerbern in der Lebenslaufdatenbank von stellenanzeigen.de jetzt als Person erkennbar – ähnlich wie bei der Kontaktaufnahme auf Online-Netzwerken. Die neue Version ist mandantenfähig, das heißt Benutzer können zum Beispiel Niederlassungen zugeordnet werden. Zudem lassen sich verschiedene Benutzerrollen zuweisen, die bestimmte Rechte beinhalten (zum Beispiel Lese- oder Schreibrechte). Recruiter können Bewerber mit Hilfe einer „virtuellen Anzeige“ auch Anzeigen zuordnen, die nicht auf stellenanzeigen.de geschaltet sind.

Die Nutzung der web-basierten E-Recruiting-Software HR-Office bleibt auch in der Version 3.0 kostenlos. HR-Office bietet Recruitern die Möglichkeit, den kompletten Workflow Ihrer Personalsuche direkt online abzubilden. Sie können Stellenanzeigen verfassen und verwalten sowie die gesamte Bewerber-Kommunikation effizient abwickeln. Zudem lassen sich sämtliche, auch per E-Mail oder Post eingegangene Bewerbungen bequem erfassen. Serien-E-Mails an Bewerber, umfangreiche Statistik-Funktionen und ein Talent-Pool runden die Funktionen der Software ab.

Für Unternehmen stellt HR Office 3.0 eine gute und zudem kostenlose Möglichkeit dar, ihr E-Recruiting effizienter zu gestalten. „Personaler sparen Zeit und Kosten, da sie mit nur einem Tool den gesamten Rekrutierungsprozess verwalten können,“ sagt Michael Weideneder, Geschäftsführer von stellenanzeigen.de.

Über stellenanzeigen.de

Mit über 1.300.000 Visits monatlich und mehr als 500.000 registrierten Usern gehört stellenanzeigen.de zu den führenden Online-Stellenbörsen für Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Die besondere Stärke von stellenanzeigen.de ist das Drei-Säulen-Konzept: Die Online-Stellenbörse kombiniert die allgemeine Plattform www.stellenanzeigen.de mit 20 zielgruppenspezifischen Online-Kanälen sowie über 100 Print- und Online-Medien der Kooperationspartner. Dazu gehören sowohl Tageszeitungen als auch Fachmedien. So erreicht stellenanzeigen.de für die verschiedensten Qualifikationsprofile und Regionen stets eine besonders große Reichweite in den relevanten Bewerberzielgruppen. Unternehmen finden auf diese Weise schnell und einfach ihre Wunschkandidaten, Bewerber ihren Wunschjob.

stellenanzeigen.de gehört zur markt.gruppe, Deutschlands großem Anzeigennetzwerk. Das Gemeinschaftsunternehmen der Verlagsgruppen Georg von Holtzbrinck, Dr. Ippen und der WAZ Mediengruppe erreicht mit über 45 Verlagen und mehr als 150 Zeitungstiteln täglich gut 15 Millionen Leser.

Weitere Informationen:
stellenanzeigen.de GmbH & Co. KG
Margit Engelhart

Rablstraße 26

81669 München

Tel.: 089 / 65 10 76-221, Fax: 089 / 65 10 76-999
E-Mail: margit.engelhart@stellenanzeigen.de, Internet: www.stellenanzeigen.de
Presse-Direktkontakt zur Geschäftsleitung

Michael Weideneder
Tel.: 089 / 65 10 76-211
E-Mail: michael.weideneder@stellenanzeigen.de

.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.