HR-Software

BA braucht neue Software: SAP für Personal- und Finanzwesen bestellt

Nürnberg/ Walldorf, 19.01.2009. Die Bundesagentur für Arbeit, mit gut 100.000 Mitarbeitern und 176 Agenturen für Arbeit mit insgesamt 660 Geschäftsstellen die größte Behörde in Deutschland, hat sich entschieden, ihr Personal- und Finanzwesen künftig mit SAP-Software zu betreiben. Ein entsprechender Vertrag wurde nach Abschluss des umfangreichen Vergabeverfahrens bereits Ende August von beiden Organisationen unterzeichnet. SAP wird neben der Bereitstellung der Softwarelösung SAP Enterprise Resource Planing (SAP ERP) auch für die Einführung der Software in den kommenden Jahren verantwortlich zeichnen. Die Bundesagentur erwartet sich von der neuen Lösung eine verbesserte Transparenz sowie eine zukunftsfeste IT-Infrastruktur. Die SAP-Software löst mehrere von der Bundesagentur selbst entwickelte Softwareverfahren ab. Die Einführung läuft bereits seit Anfang Oktober.

InVision Software im Finale des Wettbewerbs “TOP PRODUKT HANDEL 2009”

Ratingen, 15. Dezember 2008 – InVision Software, einer der international führenden Anbieter von Lösungen zum unternehmensweiten Workforce Management (WFM), ist unter den Finalisten des Wettbewerbs um das „TOP PRODUKT HANDEL 2009“, der erstmals vom Wirtschaftsmagazin handelsjournal ausgeschrieben wurde. Unter www.einzelhandel.de kann ab sofort bis einschließlich 16. Januar 2009 darüber abgestimmt werden, welchen Platz die Lösung von InVision Software in der Kategorie Prozessoptimierung belegt: Bronze, Silber oder Gold. …

Online-Stellenmärkte leiden unter Sommerflaute und Konjunkturdelle – Crosswater Job Guide veröffentlicht die neue aktuelle Rangliste der Jobbörsen in Deutschland

31. Juli 2001 /ghk. Neue aktuelle Rangliste   Online-Stellenmärkte leiden unter Sommerflaute und Konjunkturdelle, gleichzeitig hinterlässt eine Marktkonsolidierung erste Spuren. Die neue aktuelle  Rangliste der Online-Jobbörsen wurde zum Stichtag 31. Juli 2001 abgeschlossen.

Mit der aktuellen Rangliste wird eine bessere Transparenz bei der Vielzahl der Jobbörsen anhand eines messbaren, nachvollziehbaren  Kriteriums, nämlich der Anzahl Stellenangebote, geschaffen. Diese Transparenz können Arbeitgeber im Entscheidungsprozess  der Angebotsplazierung nutzen, während Stellensuchende erste Hinweise über den Umfang aussichtsreicher Stellenangebote in einer Jobbörse erhalten.