Coworking

Mitarbeiterzufriedenheit – Die wachsenden Ansprüche an den Arbeitsplatz

Mitarbeiter finden und zu halten sind große Herausforderungen für Unternehmen und Personalabteilungen. Neben Gehalt und Benefits, wie kostenlose Snacks und Getränke, Sportkurse oder Zuschüsse zu öffentlichen Verkehrsmitteln, spielt das Büro eine immer wichtiger werdende Rolle für die Mitarbeiterzufriedenheit. Die Arbeitsumgebung ist ausschlaggebend für die Produktivität und Stimmung in einem Unternehmen. Wie sich das Büro auf Arbeitnehmer auswirkt und welche Faktoren die Mitarbeiterzufriedenheit beeinflussen, hat der Coworking-Anbieter Mindspace gemeinsam mit dem Marktforschungsunternehmen OnePoll in einer Studie evaluiert.

Mindspace, Büroausstattung, Arbeitsumgebung, Coworking, Störfaktoren, Ablenkung, Kommunikation, Crosswater Job Guide,
Störfaktoren

Das Büro als Kündigungsgrund – wie sich die Arbeitsumgebung auf die Arbeitnehmer auswirkt

  • Bastian Bauer, Mindspace

    Für jeden Zehnten der Generation Y war das Büro-Design schon einmal ein Kündigungsgrund

  • Jeder vierte Millennial (24,9%) fühlt sich durch das Design, Layout und Komfort des Büros müde
  • 17,6% der Deutschen findet die aktuelle Arbeitsumgebung langweilig und nicht inspirierend

 

Laut einer Umfrage des Coworking-Anbieters Mindspace in Kooperation mit dem Marktforschungsunternehmen OnePoll hat fast jeder sechste Deutsche (13%) und sogar jeder fünfte Millennial (18,4%) schon einmal einen potentiellen neuen Job aufgrund des schlechten Büro-Designs und der -Ausstattung abgelehnt. Für jeden Zehnten (10,8%) aus der Generation Y war das Büro-Design sogar schon einmal ein Kündigungsgrund. Bei der Suche nach einem neuen Job ist der Standort des Arbeitsplatzes und die Nähe zu Restaurants und Geschäfte für jeden siebten Millennial (14%) ein wichtiger Faktor. Getoppt wird dies vor allem durch Karrierechancen, die für rund jeden vierten Befragten der 18-34-Jährigen (26,7%) ausschlaggebend sind.