Fresenius

Studie BEST RECRUITERS Deutschland 2017/18: Soziale Netzwerke im Recruiting nicht mehr wegzudenken

  • Agnes Koller, BEST RECRUITER

    OTTO an der Spitze der deutschen Recruiter

  • Social Media: flächendeckend im Einsatz, aber mit viel verschenktem Potenzial
  • Mobile Bewerbung: bei jedem zweiten Arbeitgeber möglich

423 getestete Unternehmen, 136 wissenschaftliche Kriterien – zum sechsten Mal in Folge stand die Recruiting-Qualität der größten Arbeitgeber Deutschlands auf dem Prüfstand. Gesamtsieger der Studie ist OTTO, gefolgt von Deloitte und ALTANA. Die Branche der Unternehmensberater beherrscht ihr Handwerk besonders gut und hat sich den Spitzenplatz im Branchen-Ranking zurückerobert. Die Analyse zeigt außerdem: Arbeitgeber sind mittlerweile fast ausnahmslos in sozialen Netzwerken präsent, jedoch noch  nicht alle beherrschen deren Kommunikationsprinzipien.

„Weltweit“, „führend“, „innovativ“ – Stellenanzeigen der Konzerne: Erste Ergebnisse der Employer Telling-Folgestudie

Dr. Manfred Böcker
Dr. Manfred Böcker

Die DAX-30-Konzerne beschreiben sich als Arbeitgeber unternehmensübergreifend gerne mit denselben Begriffen. Besonders häufig kommen zum Beispiel „weltweit“, „führend“ und „innovativ“ vor. Das sind erste Ergebnisse der Employer Telling-Folgestudie, die HR-PR Consult, Stammplatz Kommunikation und Textkernel gemeinsam im Oktober 2016 veröffentlichen werden.

Langeweile hat einen neuen Namen: Stellenanzeigen deutscher Konzerne

Dr. Manfred Böcker
Dr. Manfred Böcker

Employer Telling: Deutsche Konzerne und deren Stellenanzeigen

Als Folgestudie zu der im Dezember 2015 veröffentlichten qualitativen Analyse der DAX-30-Karrierewebseiten der beiden HR-PR Profis Manfred Böcker und Sascha Theisen, wird Textkernel gemeinsam mit den beiden Experten eine neue Studie zum Thema „Club der Gleichen – was deutsche Arbeitgeber in Stellenanzeigen wirklich zu sagen haben“ im Oktober veröffentlichen.

Personalwechsel: Uni Mannheim, Fresenius, Tui, Zeppelin und mehr

Barbara Windscheid
Barbara Windscheid

Autor: Bernd Gey, Personalintern

Neue Kanzlerin der Universität Mannheim gewählt
Barbara Windscheid wurde in einer gemeinsamen Sitzung von Senat und Universitätsrat zur neuen Kanzlerin der Universität Mannheim gewählt. Die Mathematikerin übernimmt das Amt zum 1. Januar 2017 von Dr. Susann-Annette Storm, die sich nach 16 Jahren als Kanzlerin in den Ruhestand verabschiedet. Als zweitem hauptberuflichem Mitglied des Rektorats obliegt der Kanzlerin die Personal- und Wirtschaftsverwaltung der Universität. Sie ist zugleich Beauftragte für den Haushalt und Leiterin der Verwaltung. Die Amtszeit beträgt sechs Jahre.

Fresenius für beste Online-Bewerbung ausgezeichnet

Dominik Faber
Dominik Faber

Zum vierten Mal haben die Marktforscher von Potentialpark das Unternehmen Fresenius für seine hervorragende Online-Bewerbung ausgezeichnet. Der Gesundheitskonzern setzte sich gegen 164 deutsche Arbeitgeber durch und landete wieder auf Rang 1. Fresenius nutzt seit 2008 die von softgarden entwickelte E-Recruitinglösung.

Frauenquote: Immer noch 33 neue Aufsichtsrätinnen für Familienunternehmen gesucht

Monika Berane
Monika Berane

Kienbaum-Analyse zur Umsetzung der Frauenquote in Familienunternehmen

Familienunternehmen, die börsennotiert und voll mitbestimmt sind, stehen angesichts der ab dem 1. Januar 2016 geltenden fixen Frauenquote vor großen personellen Herausforderungen: Um den gesetzlich geforderten Frauenanteil von 30 Prozent in Aufsichtsräten zu erreichen, müssen die 20 von der Quote betroffenen Familienunternehmen bei den kommenden Besetzungsverfahren insgesamt 33 weibliche Aufsichtsräte berufen. Das ergab eine aktuelle Analyse der Beratungsgesellschaft Kienbaum.

Studie: BASF rekrutiert von allen DAX-30-Unternehmen am besten

Agnes Koller (Foto: Victoria Posch )
Agnes Koller (Foto: Victoria Posch )

BEST RECRUITERS, die größte Studie zum Thema Recruiting-Qualität in der D-A-CH-Region, hat ermittelt, wie die DAX-30-Unternehmen im Vergleich zu den 500 Top-Arbeitgebern Deutschlands abschneiden. Die wichtigsten Ergebnisse: BASF ist das DAX-Unternehmen mit dem besten Recruiting, gefolgt von Fresenius, Fresenius Medical Care, K+S und E.ON.

Mit dem Xing-Profil bewerben

softgarden schafft Social Media-Anschluss für die Recruitingsoftware taloom

Dominik Faber, softgarden

Berlin – Lästig kann es für Bewerber sein, ihre Daten immer wieder aufs Neue vollständig bei potenziellen Arbeitgebern in Online-Formulare einzugeben. Dabei liegen strukturierte und bewerbungsrelevante Daten bei sehr vielen von ihnen in Form eines Profils auf einem der Online-Businessnetzwerke Xing oder LinkedIn vor. Der E-Recruiting-Spezialist softgarden hat jetzt einen Anschluss des Bewerbermanagementsystems taloom an das Online-Netzwerk Xing geschaffen – weitere Netzwerke sollen folgen. Der softgarden-Kunde Fresenius setzt die softgarden-Innovation schon seit einigen Wochen ein: Kandidaten können dort ihre Xing-Daten nutzen, um sich bei dem Gesundheitskonzern zu bewerben.

Fresenius und Freudenberg neue JobStairs Partnerunternehmen

Der Gesundheitskonzern Fresenius und die Unternehmensgruppe Freudenberg sind neue Partner der Online-Jobbörse JobStairs.

Markus Olbert

Bad Nauheim – Seit Mai dieses Jahres gehören der Fresenius-Konzern und die Freudenberg-Gruppe zum Unternehmenskreis der Internet-Jobbörse JobStairs. Die Unternehmen reihen sich damit in die Top-Unternehmen ein, die ihre Stellenausschreibungen ohne Umwege tagesaktuell auf JobStairs.de veröffentlichen. „Wir freuen uns über den Zuwachs und das Vertrauen, das uns von den Unternehmen entgegengebracht wird“, erklärt Carsten Franke, Sprecher von  JobStairs. „Mit Fresenius und Freudenberg wird das JobStairs-Angebot an Positionen im Gesundheits- und Technologiebereich für unsere Bewerber noch attraktiver.“