get in Engineering

Intermedia kauft führende MINT-Recruiting Plattformen get in IT und get in Engineering

Im Dezember 2019 hat die Intermedia Vermögensverwaltungs GmbH alle Anteile an der get in GmbH gekauft und eröffnet dem Kölner Marktführer im E-Recruiting damit neue Wachstumsoptionen. Unter der Führung der Gründer und bisherigen Geschäftsführer soll das bestehende Geschäft in der Vermittlung von Berufsanfängern aus den Bereichen IT und Ingenieurwesen weiter ausgebaut werden und
die Expansion in weitere Zielgruppen neben IT und Ingenieuren erfolgen.

Rainer Weckbach (NUNU Photography)

Junge Ingenieure mögen es urban

Aktuelle Arbeitsmarktumfrage: Angehende Ingenieure erwarten im ersten Job einen Arbeitgeber, der im städtischen Umfeld angesiedelt ist.


Angehende Ingenieure erwarten zum Start in den Job eine ihrem Marktwert angemessen gefüllteLohntüte und tun sich schwer mit Arbeitgebern im ländlichen Umfeld oder in einer Metropole. Das ist ein Ergebnis einer aktuellen Umfrage, für die das Marktforschungsunternehmen Respondi im Auftrag der Karriereplattform get in Engineering mehr als 400 Ingenieurstudenten befragte. Demnach möchten 79 Prozent der Master-Studenten im ersten Berufsjahr mehr als 40.000 Euro verdienen. Gut ein weiteres Drittel (31 Prozent) erwartet mehr als 50.000 Euro. Besonders anspruchsvoll sind die Männer, die im Schnitt rund 5.000 Euro mehr erwarten als ihre weiblichen Kolleginnen.

Rainer Weckbach

Junge Ingenieure mögen es urban

Aktuelle Arbeitsmarktumfrage: Angehende Ingenieure erwarten im ersten Job einen Arbeitgeber, der im städtischen Umfeld angesiedelt ist.

 Angehende Ingenieure erwarten zum Start in den Job eine ihrem Marktwert angemessen gefüllte Lohntüte und tun sich schwer mit Arbeitgebern im ländlichen Umfeld oder in einer Metropole. Das ist ein Ergebnis einer aktuellen Umfrage, für die das Marktforschungsunternehmen Respondi im Auftrag der Karriereplattform get in Engineering mehr als 400 Ingenieurstudenten befragte. Demnach möchten 79 Prozent der Master-Studenten im ersten Berufsjahr mehr als 40.000 Euro verdienen. Gut ein weiteres Drittel (31 Prozent) erwartet mehr als 50.000 Euro.

Rainer Weckbach

Neues Karriereportal get-in-Engineering.de für den Ingenieur-Nachwuchs ab sofort online. Ziel: Jungingenieure auf beruflicher Augenhöhe erreichen

MINT-Nachwuchs finden

 

Rainer Weckbach
Rainer Weckbach

Gute Nachricht für Berufsstarter in die Ingenieur-Welt: Ab sofort finden sie sämtliche relevanten Berufs- und Arbeitgeberinformationen aggregiert auf einer Plattform. Das Portal get in Engineering bietet als zentrale Anlaufstelle Orientierung für Absolventen und Young Professionals aus dem Berufsfeld Ingenieurwesen. Zentraler Inhalt des neuen Karriereportals: Der gesamte Stellenmarkt für Jungingenieure. Dies beginnt bei Einstiegsprogrammen, umfasst Traineeships und endet bei der Darstellung von Möglichkeiten des Direkteinstiegs als Junior. Kurz: Auf www.get-in-Engineering.de finden Kandidaten mit technischem Hintergrund interessante Arbeitgeber und deren Optionen des Berufseinstiegs.