Hochschulranking

Die besten Hochschulen Deutschlands aus Arbeitgebersicht: TU München liegt vor TU Berlin

Die Arbeitgeber Deutschlands haben gewählt: Die Absolventen der Technischen Universität München sind am besten auf den Arbeitsmarkt vorbereitet. Berliner und Münchner Hochschulen dominieren die Top 10 des Hochschulrankings der Global University Employability Survey, die das Marktforschungsunternehmen Trendence für die Personalberatung Emerging durchgeführt hat. Arbeitgeber achten bei der Auswahl der Hochschulen für ihr Recruiting in erster Linie auf die Qualität der Lehre. Allerdings kritisieren viele deutsche Unternehmen die heimische Hochschulbildung. Internationale Arbeitgeber schätzen hingegen die Absolventen von deutschen Hochschulen. Sie wählen erstmals 13 deutsche Hochschulen unter die 150 besten Hochschulen weltweit. Für die Studie haben Emerging und Trendence 7.000 Arbeitgeber aus 22 Ländern befragt.

Die besten Hochschulen Deutschlands: Hochschule München liegt vor Uni Heidelberg

Laurent Dupasquier

University Employability Ranking von Emerging und trendence erschienen + Arbeitgeber in Deutschland und weltweit wählen Hochschulen mit den besten Absolventen + internationales Ansehen deutscher Hochschulen steigt + Vormachtstellung der USA in Hochschulbildung verfestigt + Deutsche Hochschulen nicht unter Top-Ausbildern für digitale Kompetenzen + Arbeitgeber fordern mehr Praxisbezug und Vermittlung von Soft Skills an Hochschulen


Die Hochschule München hat nach Meinung der deutschen Arbeitgeber die besten Absolventen – und zwar nicht nur gemessen an ihrem Fachwissen, sondern auch an ihren Soft Skills. Auf Rang zwei folgt die Universität Heidelberg, auf Rang 3 liegt Vorjahressieger TU München. Auch international schneiden die deutschen Hochschulen gut ab: Im Ranking der 150 besten Hochschulen weltweit, gewählt von Arbeitgebern aus 22 Ländern, befinden sich wie im Vorjahr elf deutsche Hochschulen.

Die HfWU ist die beste Hochschule der Immobilienwirtschaft

Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) ist die beste Hochschule der Immobilienwirtschaft, dicht gefolgt von der Universität Regensburg und der Bergischen Universität Wuppertal. Sie belegen die Plätze 1 bis 3 des diesjährigen Hochschulrankings der Immobilien Zeitung. In einzelnen Kategorien haben auch Bildungseinrichtungen  an den Standorten Biberach, Holzminden, Leipzig, Stuttgart und Wiesbaden Spitzenplätze erreicht.

Uni Passau erzielt Spitzenwerte für Rechtswissenschaft und Medien und Kommunikation im CHE-Hochschulranking der Zeit

Professor Dr. Walter Schweitzer, Universität Passau
Professor Dr. Walter Schweitzer, Universität Passau

Hamburg/Gütersloh. Die Universität Passau erhält beim aktuellen CHEHochschulranking in den Fächern Wirtschafts-, Politik- und Kommunikationswissenschaft sowie Jura gute Bewertungen: Sehr zufrieden sind die Studierenden mit der Studiensituation insgesamt aller vier Studiengänge. Die Ergebnisse des Hochschulrankings des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) erscheinen am 3. Mai 2011 im neuen ZEIT Studienführer 2011/12. Jedes Jahr wird ein Drittel der Fächer neu bewertet: In diesem Jahr sind es die Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Medienwissenschaften, Kommunikationswissenschaften und Soziale Arbeit.