HUNTING/HER

IT-Headhunter: Aktuelle Krise als Chance im war for talents für IT-Jobs nutzen

Hamburg/Düsseldorf. Die Resultate aktueller Studien wie der Marktbefragungen vom BDU e.V. oder der Personalberatung HUNTING/HER zeigen eindeutig, dass die wirtschaftlichen Auswirkungen des Lock downs infolge der Corona-Pandemie auch die Headhunter in Deutschland, Österreich und der Schweiz erreicht haben. So fiel der Geschäftsklima-Index des Bundes Deutscher Unternehmensberater fast um satte 30 Punkte verglichen mit dem Dezemberwert 2019 auf nur noch 70,4. Dies stellt den niedrigste Wert seit Beginn der BDU-Erhebungen in 2006 dar. Ähnlich verhält es sich mit dem ifo Geschäftsklimaindex, welcher im April saisonbereinigt ebenfalls auf einen neuen Negativrekordwert von nur noch 74,3 Punkten abgestürzt war.

„Angesichts der wirtschaftlichen Entwicklung haben aktuell in vielen Branchen Themen wie Kurzarbeit, Personalabbau und Stellenstreichungen den bis dahin vorherrschenden „war for talents“ in der aktuellen Prioritätenliste abgelöst“ sagt der Lübecker Headhunter Christian Ebeling von der auf Frauen spezialisierten Personalberatung HUNTING/HER HR-Partners. Dies sei angesichts der aktuellen Lage für viele Firmen sicherlich kurzfristig nachvollziehbar.

„Im Recruiting für IT-Jobs werden heute die entscheidenden Weichen gestellt“ – IT-Headhunter Christian Ebeling von HUNTING/HER

Und auch wenn man bei der als Deutschlands Frauen-Headhunter bekannt gewordenen Personalberatung aufgrund des weitgehenden Alleinstellungsmerkmals weniger von dem seitens vieler Headhunter berichteten hiring freeze bei vielen Unternehmenskunden betroffen ist, warnte der IT-Headhunter in Düsseldorf davor, den Kampf um die besten IT-Talente aktuell komplett auf hold zu setzen. Insbesondere wenn es um die Gewinnung von umworbenen Fachkräften wie beispielsweise aus dem IT/K Bereich geht, werde hier vielfach zu leichtfertig die Gelegenheit verpasst, sich zukunftsgerichtet personell verstärken.

„Der Fachkräftemangel wird gerade im Bereich der IT-Jobs bereits mittelfristig wieder ein zentraler Faktor sein, der über die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen entscheidet,“ so der Headhunter. Bereits die ersten Aufhebungen der Einschränkungen lassen laut der BDU-Studie erwarten, dass der Nachfrageeinbruch für die Headhunter und Personalberatungen wohl nicht weiter fortsetzen wird.

ARVATO Systems und HUNTING/HER Personalberatung vereinbaren Zusammenarbeit

Weiteren namhaften Zuwachs auf ihrer Kundenliste vermeldet die auf Frauen spezialisierte Headhunting-Agentur HUNTING/HER HR-Partners. Bei ARVATO Systems soll die Personalberatung künftig dazu beitragen, die ambitionierten Diversity-Ziele der BERTELSMANN-Tochter zu erreichen.

 

Regina Lindner, Christian M. Böhnke

Die Chancengleichheit von Männern und Frauen spielt gerade im traditionell männerdominierten IT-Umfeld eine zentrale Rolle für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Um die Attraktivität als Arbeitgeber gerade auch für weibliche Fach- und Führungskräfte weiter auszubauen, wurden vielfältige Initiativen wie beispielsweise das Frauennetzwerk „her SystemS“ gestartet. Das Netzwerk richtet sich an alle Mitarbeiterinnen der Arvato Systems Group, die Interesse daran haben, sich mit anderen Kolleginnen zu vernetzen und auszutauschen.

Headhunter-Ranking: HUNTING/HER Personalberatung unter „Deutschlands besten Personalberatern 2019“

Die WirtschaftsWoche zeichnet „Deutschlands beste Personalberater“ aus. Als einziger auf Frauen spezialisierter Headhunter findet sich die Personalberatung HUNTING/HER auf den Spitzenplätzen.

In Ihrer aktuellen Ausgabe zeichnet die WirtschaftsWoche auch dieses Jahr wieder „Deutschlands beste Personalberater“ aus. In Zusammenarbeit mit Prof. Christel Gade von der IUBH Internationalen Hochschule Bad Honnef untersuchte das Wirtschaftsmagazin zum vierten Mal in Folge den Personalberater-Markt und befragte hierzu 2.500 Personalentscheider. Insgesamt flossen hierdurch Erfahrungswerte zu insgesamt 885 Headhuntern und Personalberatern in die Studie mit ein.

Outplacement: Führende Outplacement-Beratung für Frauen verstärkt sich in Düsseldorf und Frankfurt

Die auf weibliche Fach- und Führungskräfte spezialisierte Outplacement- und Karriereberatung HUNTING/HER Career-Partners verstärkt ihre Beraterteams in Düsseldorf und Frankfurt/Main.

Dr. Stephanie Robben-Beyer, Regina Lindner (Foto: Hunting/Her Personalberatung)

Bekannt geworden als erster Headhunter für Frauen im deutschen Sprachraum, will die Personalberatug Hunting/Her mit der Schwesterfirma Hunting/Her Career-Partners künftig verstärkt ihre Präsenz in Deutschlands Metropolregionen ausbauen und kündigt für die Standorte Düsseldorf und Frankfurt personelle Verstärkungen sowohl im Bereich Outplacement- und Karriereberatung als auch im Business- und Führungskräfte-Coaching an.

HUNTING/HER Career-Partners gewinnt neuen Großkunden

Führende Karriereberatung für Frauen baut Outplacement-Beratung für Frauen aus

Die auf Frauen spezialisierte NewPlacement- und Karriereberatung HUNTING/HER Career-Partners baut ihr Outplacement-Angebot für Frauen weiter aus. So konnte das Tochterunternehmen des gleichnamigen Frauen-Headhunters HUNTING/HER HR-Partners erst kürzlich einen der größten deutschen Energiekonzerne als weiteren Outplacement-Kunden hinzugewinnen.

HUNTING/HER Career-Partners wächst regional

Maßgeschneidertes Business-Coaching und Karriereberatung für Frauen jetzt auch vor Ort im Lahn-Dill-Kreis

Als erste Adresse für Frauen mit Karriereambitionen baut HUNTING/HER Career-Partners die überregionale Struktur aus und konnte nun die renommierte Autorin, Moderatorin und Speakerin Dr. Stephanie Robben-Beyer als Associated Partner im Lahn-Dill-Kreis gewinnen. „Ich freue mich, künftig meine Expertise auf dem Gebiet des Business Coachings unter dem Dach von HUNTING/HER Career-Partners einbringen zu können, so die 51jährige.

HUNTING/HER
Dr. Stephanie Robben-Beyer, Regina Lindner

 

Deutschlands führender Frauen-Headhunter warnt: „Nur 2,5 Prozent weibliche CEO´s sind ein deutliches Alarmzeichen“  

Frauen im Vorstand deutscher Unternehmen sind noch immer eine seltene Ausnahme. Dabei sind die Ansprüche heutiger Führungs-Frauen an die Rahmenbedingungen durchaus vergleichbar mit jenen der kommenden Generation an Führungskräften. Ergo: Unternehmen bleibt keine Wahl.

Vielfältiger Initiativen zur Förderung der beruflichen Gleichstellung der Geschlechter zum Trotz, bewegt sich der Frauenanteil im Top-Management nur sehr langsam. Darauf weist die auf Frauen spezialisierte Personalberatung HUNTING/HER ® hin. So werden noch immer gut 97 % der 160 wichtigsten börsennotierten Unternehmen in Deutschland von einem männlichen CEO geführt, während in zwei von drei der Unternehmen keine einzige Managerin im Vorstand sitzt.

Coaching Frauen, Karriereberatung Frauen, Headhunter, Personalberatung, Hunting/Her, Crosswater Job Guide,
Hunting/Her-Gründer Christian Böhnke mit Geschäftsleiterin Regina Lindner

Flexible Führungsfrauen

Headhunter-Studie
Nahezu zwei von drei deutschen Managerinnen sind bereit, für den Karriereschritt umzuziehen oder zu pendeln; fast jede fünfte sogar ins nicht-EU-Ausland / München, Hamburg und Frankfurt bleiben die beliebtesten Regionen für Karriere-Frauen

Fast zwei Drittel der deutschen Managerinnen wäre bereit, für einen passenden Job umzuziehen oder zu pendeln. So lautet das Ergebnis einer Studie der bundesweit führenden auf Frauen spezialisierten Personal- und Karriereberatung HUNTING HER HR-Partners. Dabei werteten die Berater fast 1000 Profile von Kandidatinnen aus dem Geschäftsjahr 2018 aus.

HuntingHer, Amel Lariani, Frauen-Headhunter, Jahreseinkommen, wohnortgebunden, Fair Pay Innovation Lab, Crosswater Job Guide,
Amel Lariani

Outplacement-, Karriereberater & Coaches gesucht: HUNTING/HER Personalberatung baut Karriereberatung aus

Die auf weibliche Fach- und Führungskräfte fokussierte Personalberatung HUNTING/HER setzt weiter auf Wachstum. Insbesondere im Bereich der Karriereberatung für Frauen werden daher weitere ambitionierte Partner gesucht, welche auch gerne über Outplacement-Erfahrungen verfügen dürfen: „Für die meisten unserer Klientinnen bei HUNTING/HER Career Partners stehen weniger klassische Coaching-Ansätze im Mittelpunkt, sondern die zielgerichtete berufliche Neupositionierung. Deshalb wäre eine über das klassische Coaching hinausgehende Erfahrung im Bereich NewPlacement bzw. Outplacement sicherlich ein Plus“ sagt Senior-Beraterin Regina Lindner.

Regina Lindner

Pioneers in ShePlacement: 10 Jahre HUNTING/HER – Deutschlands erste Personalberatung für Frauen feiert Jubiläum

Noch lange bevor der Frauenquote erstmals parlamentarisch ernsthafte Chancen ausgerechnet wurden, gründete der Hamburger Personalberater Christian Böhnke 2007 die erste auf weibliche Fach- und Führungskräfte spezialisierte Personalberatung für Frauen.

Christian M. Böhnke
Christian M. Böhnke