Jörg Buckmann

Der Countdown läuft: Zum fünften Mal HR-Networking für (frech)mutige Personaler

Henner Knabenreich

Raus aus dem Silo und rein ins Netzwerk! Austausch zu HR-Themen und Vernetzung mit Menschen, deren Leidenschaft Recruiting, Personalmarketing, Talent Management, Sourcing oder welches HR-Thema auch immer ist, gibt es bei der fünften Auflage von personalmarketing2null & friends! Ein einzigartiger Abend, an dem es sich in ungezwungener und agendafreier Atmosphäre mit Gleichgesinnten netzwerken lässt, Themen auf Augenhöhe ausgetauscht werden können und der Know-how-Transfer gefördert wird.

Jede Wette, dass..! – Wetten gegen den Fachkräftemangel

Highlight des Abends ist die Neuauflage eines deutschen Show-Klassikers. Frei nach dem Motto „Jede Wette, dass..!“ gibt’s Wetten gegen den Fachkräftemangel. Diese können entweder live dem staunenden Publikum präsentiert oder im Rahmen eines „Best Practice-Beispiels“ vorgestellt werden.

100000jobs bringt frischen Wind in den Schweizer Stellenmarkt

Jörg Buckmann
Jörg Buckmann

In den Schweizer Stellenmarkt kommt Bewegung. Ab dem 1. Dezember 2015 sorgt mit 100000jobs.ch ein neues Jobportal für frischen Wind im Schweizer Stellenmarkt. Die Auswahl an Stellen ist riesig und macht die Suche nach dem Wunschjob schnell und einfach.

ARD-Märchen Arbeitsmarktreport: Zuviel Feuilleton – zuwenig Analyse

Gerhard Kenk Publisher Crosswater Job Guide: Jobbörsen, Karriere, Gehalt, Recruiting, Personalbeschaffung
Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Eigentlich war alles gut geplant. Der Sendezeitpunkt am vergangenen Montag war um 22:45 Uhr – etwas spät, aber die Zielgruppe war noch aufnahmefähig.  Im Vorfeld befeuerte Autor Martin Gaedt die Diskussion um den „Mythos Arbeitsmarkt“ nahezu immer und überall, die Experten waren avisiert. Dann wurde aber in gewohnt weichgespülter Art und Weise ein Film über den Arbeitsmarkt gezeigt, der viel Erwartungen weckte – aber selten erfüllte.

Neues Anforderungsprofil für Bewerber: Hollister Models mit Sixpack und breiten Schultern

Hollister sexy models
Hollister sexy models

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Vom Textilhändler Hollister sind wir ja einiges gewöhnt: Schrilles Marketing, aufreizend attraktives männliches Verkaufspersonal – eine Augenweide nicht nur für Fans des Christopher-Street-Days. Die vielerorts stattfinden Paraden anlässlich des Christopher-Street-Days demonstrieren Toleranz und die grenzenlose Individualität, die in der heutigen Gesellschaft angekommen ist.

Outing der eigenen Lebens-Präferenzen ist längst kein Privileg für besonders mutige Zeitgenossen, davon kann auch Conchita Wurst aus Österreich ein Lied davon singen.  Wenn es jedoch um Stellenanforderungsprofile und den gesamten Recruiting-Prozess geht, müssen Arbeitgeber diskriminierungsfrei bis zur Grenze des guten Geschmacks sein.

HR-Net(t)working im Heimathafen: Mit Storytelling punkten

Gerhard Kenk
Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Es war nicht ganz leicht, eine Eintrittskarte für eine besondere HR-Networking Veranstaltung im Heimthafen in Wiesbaden zu bekommen: Henner Knabenreich, Initiator, Organisator, Moderator und Spektator der HR-Szene hatte hohe Hürden aufgebaut: Wer einen der 70 Teilnehmerplätze ergattern wollte, musste sich erst einem stringenten Bewerbungsritual unterwerfen. Wie im wirklichen Leben mussten sich die potentiellen Teilnehmer um einen Platz bewerben, natürlich mit einer aussagekräftigen Bewerbung auf dem Jobware-Karriereportal. Doch dann kam alles anders.

Die Stellenanzeige als digitale Scharade

Melanie (Mitte) und Andreas Schubach werden für myazubi.de ausgezeichnet
Melanie (Mitte) und Andreas Schubach (rechts) werden für myazubi.de ausgezeichnet

Youtube für Azubis

von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Die Recruiting-Welt ist fasziniert von der Diskussion über die optimale Stellenanzeige. Gestaltete Stellenanzeige, mit Web 2.0 Elementen angereicherte Stellenanzeige oder einfach HTML pur – die Bandbreite ist breit gefächert. Hinzu kommt ganz aktuell auch der als Eye-Tracking umschriebene Sehtest für Stellenanzeigen, in der Form der Heat Map, produziert vom Visualisten-Experten USEYE. Die Liste der Protagonisten ist lang – und wächst immer noch: Frechmut-Autor Jörg Buckmann von den Verkehrsbetrieben Zürich und sein präferierter Dienstleister, Matthias Mäder von prospective media oder Dr. Wolfgang Achilles, Geschäftsführer der auf Fach- und Führungskräfte spezialisierten Jobbörse Jobware – sie fördern und fordern ein Umdenken beim Thema „Stellenanzeigen“. Wer als Arbeitgeber bei diesem Thema zurückbleibt und unverdrossen einfach nur schlechte Stellenanzeigen publiziert, riskiert es, von Henner Knabenreich in seiner wenig galanten Auszeichnungsinitiative „Goldene Runkelrübe“ an den Pranger gestellt zu werden.

Crosswater Reichweiten-Analyse: Geografie-Stunde mit Google Analytics

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Montags ist Crosswater-Tag. Dies machen zumindest die Zahlen einer Leseranalyse deutlich, die mit Hilfe von Google Analytics gewonnen werden. So besuchten über 1.100 Besucher das Crosswater-Portal am gestrigen Montag, die meisten Leser interessierten sich für die Helge Weinbergs Buchrezension „Personalgewinnung mit Frechmut und Können“ von Jörg Buckmann. Auf dem zweiten Platz der populärsten Artikel des gestrigen Lesetags landet die Story über das nicht ganz freiwillige Ausscheiden der Quotenfrau Marion Schick bei der Deutschen Telekom. Die Analyse der Leser-Standorte in Google Analytics verblüfft, kommen doch die Besucher aus aller Herren Länder zum Crosswater-Portal.

Verschlungene Karrierewege: Pimpri Chinwad, Pune, India
Verschlungene Karrierewege: Pimpri Chinwad, Pune, India

Buckmann: Personalgewinnung mit Frechmut und Können ist Einstellungssache

Jörg Buckmann
Jörg Buckmann, Leiter Personalmanagement, Verkehrsbetriebe Zürich

Das Motivationsbuch für Personaler

von Helge Weinberg

Es gibt Bücher, die wollen aufrütteln. In HR sind solche Bücher selten. Eines stelle ich heute vor. Herausgeber ist Jörg Buckmann, Leiter Personalmanagement der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ), gefragter Referent auf Veranstaltungen und Blogger. Auf dem HR BarCamp 2013 in Berlin hinterließ er bleibende Spuren mit der Kreation allein eines Wortes: „Frechmut“.

Konsequent: Die VBZ stehen auf die Trendfarbe blau.

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Jörg Buckmann
Jörg Buckmann, Leiter Personalmanagement, Verkehrsbetriebe Zürich

Frechmut-Blogger Jörg Buckmann ätzt mit seiner oft feinsinnigen Satire, was ihm so gelegentlich in den Sinn kommt. Gelegentlich spricht er Tacheles, aber fast immer steht hinter seinen Aussagen ein wahrer Kern. So verhält es sich auch mit seiner Personal-Recruitierungskampagne, in der ganz gezielt Frauen als Trämlipilotinnen (norddeutsch = Straßenbahnfahrerinnen) angesprochen werden sollen.

Zukunftsvisionen: Was muss die Jobplattform von morgen können?

Barbara Wiesinger
Barbara Riedl-Wiesinger

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Jörg Buckmann bloggt. Jörg Buckmann gewinnt. Wenn er gerade nicht seinem Broterwerbsjob als Leiter Personalmanagement bei den Verkehrsbetrieben Zürich (VBZ) nachgeht, fährt er ganz gerne mit dem ICE zu irgendeiner Personalmarketing-Veranstaltung nach Deutschland – die gibt es ja zu Genüge – oder trifft sich mit seinem bevorzugten Dienstleister für Stelleninserate im Trämli seines Arbeitgebers zu einem stilvollen und mobilen Käsefondue, Fendant inbegriffen. Und Buckmann wäre nicht Buckmann, wenn er nicht über die Grenzen der Eidgenossenschaft schauen würde. Das 200-Sekunden-Interview mit Barbara Riedl-Wiesinger ist Beweis seiner Weltoffenheit, auch den Nachbarn von Dornbirn-Ost gegenüber.