MAN

Powerfrau im Outfittery Management und weitere Personalwechsel

Quelle: PERSONALintern.de

Weitere Powerfrau im Outfittery Management

Vera Termühlen-Enger (38) ist neue Head of Human Resources bei OUTFITTERY (Berlin), Europas Marktführer im Personal Shopping für Männer. Die Diplom-Kauffrau ist seit elf Jahren als Human Resources Expertin tätig. Sie war drei Jahre lang Vice President HR bei Rocket Internet und leitete danach die HR von einem der größten deutschen Onlinegames-Produzenten Wooga. Seit Anfang Juli 2018 ist sie bei OUTFITTERY.

Vera Termühlen-Enger

Webinar: Kein Vertrauen in flunkernde Arbeitgeber?

Viasto-Webinar am 4. September widmet sich der Glaubwürdigkeit von Arbeitgebern 

 

viasto Sara Lindemann Eignungsdiagnostik interview suite
Sara Lindemann

Ist der Recruiting-Prozess mehr Schein als Sein? Eine aktuelle viasto-Studie zeigt: 63 Prozent der Kandidaten stehen den Aussagen von Arbeitgebern im Bewerbungsprozess skeptisch gegenüber. In ihrem aktuellen Webinar „Kein Vertrauen in flunkernde Arbeitgeber. Was Kandidaten von Ihrem Employer Branding halten und wie Sie durch Interviews Vertrauen (zurück-)gewinnen können!“ wirft Sara Lindemann, Diplom Psychologin und einer der führenden Köpfe von viasto einen genauen Blick auf die Skepsis der Kandidaten. Dabei beantwortet sie Fragen dazu, wie Arbeitgeber in diesem Umfeld Vertrauen und eine positive Candidate Experience schaffen können.

Personelle Verstärkung für viasto

Norman Zander wechselt als neuer VP Sales zu viasto, um den Wachstumskurs des Video-Recruiting Marktführers weiter voranzutreiben

Norman Zander

viasto, Markt- und Innovationsführer für Video-Recruiting, treibt weiter energisch seinen  Wachstumskurs voran. In diesem Kontext gibt das Unternehmen nun eine wichtige Personalentscheidung bekannt. Ab sofort verstärkt Norman Zander (33) das viasto-Team in Berlin als neuer VP Sales. Erst vor kurzem hatte viasto eine neue Finanzierungsrunde, verbunden mit einer siebenstelligen Investitionssumme bekannt gegeben. Mit Norman Zander soll nun ein in der Recruiting Branche äußerst erfolgreicher und erfahrener  Vertriebsprofi helfen, neue Marktpotenziale zu erschließen. Derzeit setzen bereits Arbeitgeber wie die Deutsche Telekom, Bertelsmann, die Stadtverwaltung Essen, MAN, die Europäische Zentralbank und die Würth Gruppe auf die Lösung des  Berliner Unternehmens ein.

 

Die besten HR-Talente im Fokus

Martin Becker, viasto
Martin Becker

viasto ist offizieller Partner des „HR Next Generation Award“ und stellt die viasto interview suite zur Eruierung der besten HR-Talente zur Verfügung

Arbeiten 4.0, Digital Leadership, HR Analytics – die Herausforderungen für die Personalabteilungen in Deutschland sind vielfältig. Eine neue Generation junger HR-Talente geht ohne Berührungsängste und voller Elan an diese wichtigen Aufgaben heran. Um diese vielversprechenden HR-Talente zu fördern, unterstützt viasto als offizieller Partner den diesjährigen „HR Next Generation Award“, der Mitte November in Berlin feierlich verliehen wird. viasto, führender Anbieter für Video-Recruiting in der DACH-Region, unterstreicht mit dieser Partnerschaft sein Engagement für neue, moderne Prozesse im HR-Umfeld.

Personalien: Treibstoff für Personal- und Unternehmensentwicklung

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern

Lars Lentfer
Lars Lentfer

Treibstoff für Personal- und Unternehmensentwicklung

Lars Lentfer ist Geschäftsführer der Treibstoff HR Changer GmbH (Hamburg), einem jungen Unternehmen, das im April 2017 gegründet wurde. „Wir sind überzeugt vom Mensch im Mittelpunkt. Von Potentialen und deren Entwicklung für künftige Aufgaben und Visionen. Wir setzen Energien frei. Denn stimmen Basis und Rahmenbedingungen, ist es die Mannschaft, die Erfolg generiert. Deshalb gilt unsere Leidenschaft den Faktoren Personal und Human Resources.“ Als Tochter der pluss-Gruppe kann die Beratungsgesellschaft auf umfangreiches Know-how in der Personaldienstleistung, vorhandene Strukturen und ein Netz aus mehr als 30 Niederlassungen in ganz Deutschland zurückgreifen. Der Name „Treibstoff HR Changer GmbH“ soll zugleich Programm sein.

Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber – Karriereratgeber für Studierende erschienen

Die neue Ausgabe des Karriereratgebers für Studierende und Absolventen „Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber“ ist erschienen. Auf mehr als 200 Seiten werden die beliebtesten Arbeitgeber der deutschen Studierenden vorgestellt, 52 davon in ausführlichen Portraits. Studierende, die sich aktuell auf ihren ersten Job bewerben, erhalten kompakt und vergleichbar einen Überblick zu Arbeitsbedingungen, Einstiegschancen und Bewerbungsmodalitäten bei den einzelnen Arbeitgebern. Der Ratgeber wird vom Beratungs- und Marktforschungsunternehmen trendence in Zusammenarbeit mit dem manager magazin herausgegeben. Alle Karrieretipps und Arbeitgeberportraits gibt es auch online auf www.deutschlands100.de.

Personalwechsel schaffen Vakanzen

Autor: Bernd Gey, PERSONALintern

Dr. Matthias Woikittel
Dr. Matthias Woikittel

Uniklinik sucht neuen Kaufmännischen Direktor
Dr. Matthias Wokittel (Jg 1962), seit Mai 2010 Kaufmännischen Direktor und Mitglied im Vorstand des Universitätsklinikums Düsseldorf (und davor von 2005 bis 2010 Kaufmännischer Vorstand im Universitätsklinikum Leipzig AÖR.), verlässt nach Medienberichten das Düsseldorfer Klinikum zum 31. Juli 2015. Bis seine Nachfolge geregelt ist, leitet der stellvertretende Direktor, Thorsten Celary, das Direktorat. Tipp: Die Nachfolge von Wokittel in Düsseldorf ist vakant.

Kienbaum-Studie zur Vergütung der Vorstände im MDAX: Gewinne steigen stärker als Vorstandsgehälter

Karl-Friedrich Raible, Kienbaum
Karl-Friedrich Raible, Kienbaum
  • Vorstandsgehälter entwickeln sich zurückhaltender als Gewinne
  • Fielmann-Vorstandschef ist mit gut 4,5 Millionen Euro Spitzenverdiener
  • Langfristige Vergütungsbestandteile haben sich durchgesetzt

Die Vorstandsgehälter im MDAX hinken der Gewinnentwicklung deutlich hinterher: Im Schnitt ist die Gesamtvergütung der Vorstandsvorsitzenden um fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, für ordentliche Vorstandsmitglieder um sechs Prozent. Hingegen hat sich der durchschnittliche Gewinn im MDAX im gleichen Zeitraum um 33 Prozent erhöht. Das ergab die aktuelle MDAX-Vorstandsstudie der Beratungsgesellschaft Kienbaum.

Wolfsburger Baustellen: Wechsel in der Personalszene

Jochen Schumm

MAN beruft neuen Arbeitsdirektor

Jochen Schumm (64) wird zum 1. Juli Personalvorstand und Arbeitsdirektor von MAN SE. Der bisherige Generalbevollmächtigte Personal bei Volkswagen Nutzfahrzeuge folgt auf Jörg Schwitalla, der eine beratende Funktion im Volkswagen-Konzern übernehmen wird. Jochen Schumm wird ebenfalls künftig das Personalressort im Vorstand der MAN Truck & Bus AG verantworten. Der Wechsel ist Teil umfassender personeller Umbaumaßnahmen bei VW.

Deutschlands größte Jobmesse: Absolventenkongress am 24./25. November

250 Unternehmen suchen akademischen Nachwuchs für 25.000 freie Stellen

Frankfurt – Die deutsche Wirtschaft erholt sich. Unternehmen aller Branchen suchen engagierte Nachwuchskräfte, um den wirtschaftlichen Aufschwung bestmöglich nutzen zu können. Am 24. und 25. November lernen sie ihre Mitarbeiter von morgen kennen: Auf dem Absolventenkongress in der Messe Köln informieren sich 12.000 Studenten, Absolventen und Young Professionals über Einstiegsmöglichkeiten, aktuelle Stellenausschreibungen sowie Weiterbildungsangebote.

Hewitt-Studie: Top Companies for Leaders 2009: Titan Cement, TNT und MAN sind die Top Companies for Leaders in Europa

Nicole Dornhöfer
Nicole Dornhöfer

Wiesbaden – Die Personalmanagement-Beratung Hewitt Associates hat zum fünften Mal in Folge im Rahmen der global umfangreichsten Studie zum Thema Leadership die Top Companies for Leaders in Europa ermittelt. Entscheidende Kriterien bei der Auswahl waren die Führungsstrategie, deren konsistente und nachhaltige Umsetzung sowie die tatsächlich gelebte Führungskultur. Darüber hinaus wurden der Geschäftserfolg und die Reputation der Unternehmen im Markt analysiert und bewertet. Die deutsche MAN ist unter den Top Drei der europäischen „Top Companies for Leaders 2009“. Das Ranking wird angeführt von der griechischen Titan Cement Company, gefolgt von dem holländischen Expressdienstleister TNT. „Die ausgezeichneten Unternehmen haben auch in den wirtschaftlich schwierigen Zeiten an der Entwicklung und dem Ausbau der Leistungsfähigkeit ihrer Führungskräfte festgehalten. Bei knapperen Budgets und verkürzten Ressourcen haben sie sich zwar auf wesentliche Parameter beschränkt, jedoch das Thema an sich nicht aus den Augen verloren. Die Bedeutung und Entwicklung der Führungskräfte hat sogar an Konsequenz gewonnen: Neben optimalen Prozessen und Programmen stand eine gelebte Führungskräftekultur im Fokus“, sagt Nicole Dornhöfer von Hewitt Associates in Deutschland.