Monster.de

Aufwärtstrend am deutschen Stellenmarkt beflügelt Monster.de

Anzeigendaten.de: Monster führt im Juni bei der Anzahl der Online-Stellenangebote – Repräsentative Nielsen-Befragung: Monster erneut Deutschlands bekanntestes privates Online-Karriereportal

    Marcus Riecke, Monster, Vice President & General Manager DACH
    Marcus Riecke, Monster, Vice President & General Manager DACH

    Eschborn – Der deutsche Arbeitsmarkt erholt sich allmählich von der Krise, Unternehmen schreiben wieder vermehrt Stellen aus. Der Monster Employment Index, das Trendbarometer für den deutschen Online-Stellenmarkt, steigt seit fünf Monaten in Folge und lag im Juni 2010 sogar neun Prozent über dem Vorjahresniveau. Dieser deutliche Aufwärtstrend beflügelt ganz besonders das deutsche Online-Karriereportal Monster.de. Laut aktueller Zahlen von Anzeigendaten.de (Juni 2010) wurden auf Monster.de die meisten Stellenanzeigen ausgeschrieben**. Damit rangiert Monster mit einem Marktanteil von 25 Prozent im Vergleich der privaten Stellenbörsen auf Platz eins.

    Monster.de kooperiert mit t-online.de

    Ralf Baumann, T-Online
    Ralf Baumann, T-Online

    Eschborn – Monster.de, das bekannteste Online-Karriereportal* kooperiert mit t-online.de, dem reichweitenstärksten General Interest Portal in Deutschland. Ab sofort können die 27 Millionen monatlichen Nutzer von t-online.de unter http://www.stellenangebote.t-online.de direkt auf das gesamte Stellenangebot von Monster zugreifen. Über diese integrierte Stellensuche sind rund 60.000 Stellenangebote** von Monster einsehbar. Außerdem profitieren die Nutzer von t-online.de von der Möglichkeit, ihr Nutzerprofil anzulegen und ihre Suchergebnisse zu speichern. Dadurch wird ihnen das persönliche Karrieremanagement deutlich erleichtert. Zudem erhalten sie mit den Beiträgen aus dem Monster-Karrierejournal wertvolle Tipps und Informationen rund um die Themen Job und Karriere.

    Sportlicher Ausgleich zum Job – Fast zwei Drittel der befragten Deutschen treiben Sport als Ausgleich zum Arbeitsalltag

    Marco Bertoli (Monster Deutschland)
    Marco Bertoli (Monster Deutschland)

    Eschborn. Aus dem Business- in den Trainingsanzug wechseln: Sport nach der Arbeit bietet für viele einen körperlichen und seelischen Ausgleich zum Arbeitsalltag. Laut einer aktuellen Umfrage des meistgenutzten deutschen Online-Karriereportals Monster ist dies für 62 Prozent der Befragten ausreichend Motivation, sich nach der Arbeit regelmäßig sportlich zu betätigen. Hingegen suchen 15 Prozent der Befragten Entspannung im Feierabend bei einem Treffen mit Freunden oder einem Kinobesuch. Gar keinen Sport treiben indessen 23 Prozent der Befragten.

    Neue Jobbörsen braucht das Land: BITKOM startet Online-Stellenmarkt für die ITK-Branche

    28.12.2009 [ghk]. Da haben die StepStone-Marketing-Manager wieder einmal gute Überzeugungsarbeit geleistet – herausgekommen ist eine Jobbörse, die das Land unbedingt braucht: Der BITKOM-Verband hat sich den Argumenten für eine neue Jobbörse aufgeschlossen gezeigt und bietet deshalb konsequenterweise ab 2010 in Kooperation mit StepStone einen eigenen Online-Stellenmarkt an.  Das wäre eigentlich kein Thema, das den Adrenalinspiegel steigen lässt, kommen doch solche Kooperationsmeldungen in schöner Regelmässigkeit über die Nachrichtenticker der Recruiting-Welt.

    Größeres Vertrauen in den Arbeitsmarkt: Mehr als ein Viertel der weltweiten Arbeitnehmer sieht aktuelle Arbeitsmarktlage optimistischer als vor sechs Monaten

    Marco Bertoli (Monster Deutschland)
    Marco Bertoli (Monster Deutschland)

    Eschborn – Wirtschaftsindizes und Konjunkturprognosen zeigen erste Anzeichen einer Abschwächung der weltweiten Rezession. Allerdings ist derzeit eine Verbesserung der Arbeitsmarktsituation noch nicht in Sicht. Trotzdem zeichnet sich weltweit unter den Arbeitnehmern ein gewisser Optimismus ab, dass sich die wirtschaftliche Erholung auch positiv auf den Arbeitsmarkt auswirken wird.

    So zeigt eine weltweite Umfrage des Online-Karriereportals Monster, dass über ein Viertel der befragten Arbeitnehmer die aktuelle Arbeitsmarktlage optimistischer einschätzt als vor einem halben Jahr. Ein weiteres Viertel der Umfrageteilnehmer hat seine Meinung dazu in den vergangenen sechs Monaten nicht geändert.

    Allerdings bewerten 47 Prozent der weltweiten Arbeitnehmer die Situation am Arbeitsmarkt eher pessimistisch.

    Monster startet Videooffensive mit JobTV24

    Dr. Rainer Zugehör, JOBTV24
    Dr. Rainer Zugehör, JOBTV24

    Berlin, 23. Juni 2009 – Monster und JobTV24 intensivieren die Zusammenarbeit bei Firmenvideos: In den Sommermonaten bietet das weltweite Karriereportal gemeinsam mit seinem Partner JobTV24 verstärkt die Videoeinbindung in Stellenanzeigen an. Der Einsatz von Unternehmensvideos in Stellenanzeigen erhöht die Bewerbungsqualität. Firmenvideos vermitteln den Bewerbern einen authentischen Einblick in Firmenphilosophie, Anforderungen und Karrieremöglichkeiten – ohne jemals vor Ort im Unternehmen gewesen zu sein. Kandidaten, die zu der Überzeugung kommen, dass sie nicht zum Unternehmen passen, bewerben sich gar nicht erst. Dieser Vorgang spart in den Personalabteilungen Zeit und Geld, weil weniger Falschbewerbungen eingehen, die geprüft werden müssen. Da kosteneffizientes Personalmanagement in wirtschaftlichen Krisenzeiten für Unternehmen besonders wichtig ist, bieten Monster und JobTV24 in den Sommermonaten attraktive Preispakete für Kombinationen aus Stellenanzeigen und Videos an.