NBS

Arbeitsmarkt: Unternehmen müssen 2011 den Loyalitätstest bestehen

Hamburg – Der deutsche Arbeitsmarkt wird 2011 gehörig in Bewegung geraten. Laut einer aktuellen Studie des Analyse- und  Beratungsunternehmens ServiceValue plant jeder dritte deutsche  Berufstätige, in diesem Jahr seinen Arbeitsplatz zu wechseln. Für  Unternehmen gilt es daher mehr denn je, ihre besten Mitarbeiter  zufrieden zustellen, um sie in der  arbeitsreichen Aufschwungphase  halten zu können. Als besonders geeignetes Mittel, um die  Mitarbeiterbindung zu stärken, hat sich die gezielte Förderung  erwiesen.

Deutsche vernachlässigen Weiterbildung als Karriereturbo

Mirko Knappe, Northern Business School

Hamburg – Mehr als 80 Prozent der Deutschen halten den regelmäßigen Besuch von Weiterbildungen als ausschlaggebend für ihr berufliches Fortkommen. Aber nur vier on zehn Arbeitnehmern haben in den letzten zwei Jahren an einer Fortbildung teilgenommen. Dabei gewinnen Qualifizierungsmaßnahmen zunehmend an Relevanz, um den wechselnden Anforderungen am Arbeitsmarkt gerecht zu werden. Schon jetzt ist jeder Fünfte nicht mehr in seinem ursprünglich erlernten Beruf beschäftigt – Tendenz teigend.

Welcher Lerntyp bist Du? Gut informiert den richtigen Studiengang wählen

Hamburg. Jeder zweite Studienabbrecher in Deutschland beendet seine Uni-Laufbahn, weil er entweder inhaltlich überfordert ist oder Probleme hat, die Ausbildung zu finanzieren. Dabei dürfte unter den verschiedenen Studienmodellen wie Vollzeit-, Fern- oder Abendstudium für jeden etwas dabei sein, das zum jeweiligen Lerntyp und zur finanziellen Situation passt. Häufig wissen Schulabgänger aber  nicht, welche persönlichen Anforderungen sie an ein Studium haben und entscheiden sich deshalb für das falsche Modell. Der Selbsttest der Northern Business School schafft Orientierung.

EU-Vergleich: Deutsche Hochschulen zu unflexibel

Mirko Knappe, Northern Business School

Die Bildungsforscher sind alarmiert: Der Anteil nicht-traditioneller Studierender, wie Berufstätige, Auszubildende oder Mütter und Väter, liegt an deutschen Universitäten nur bei  einem Prozent. Im europäischen Vergleich schafft es die Bundesrepublik damit sogar nur auf Rang 12. Grund ist die Unflexibilität der meisten Studiengänge und Bildungseinrichtungen. Wer seine Hochschulausbildung nicht direkt nach dem Abitur beginnt, ist wegen der Präsenzzeiten am Vormittag und den starren Semesterabläufen in der Regel vom Studium  ausgeschlossen.

Agentur bescheinigt Northern Business School überdurchschnittliche Praxiskenntnisse

Hamburg – Lob für die Northern Business School (NBS): Die Akkreditierungsagentur FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) hat dem Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft das Siegel des deutschen Akkreditierungsrates verliehen und betont in ihrem Gutachten die überdurchschnittlichen Praxiskenntnisse des Lehrpersonals. In diesem Punkt erfüllt die NBS, die den Studiengang in Kooperation mit der Hochschule Wismar anbietet, die Qualitätsanforderung der FIBAA nicht nur, sondern übertrifft sie. Auch bei anderen Beurteilungskriterien zum Thema Praxisbezug schneidet die Northern Business School gut ab. Sowohl im Bereich Fallstudien und Praxisprojekt als auch bei der Integration von Theorie- und Praxisinhalten erfüllt sie die hohen Qualitätsanforderung.

Logistik-Karriere: Mit NBS-Master dem Krisenende entgegen studieren

Hamburg – Logistiker sollten die Konjunkturflaute nutzen, ihren nächsten Karriereschritt vorzubereiten. Zu diesem Zweck bietet die Hamburger Northern Business School (NBS) den berufsbegleitenden Masterstudiengang „Business Management“ mit dem Schwerpunkt „Supply Chain Management“ an. Die Nachfrage nach Logistik-Fachkräften dürfte schon bald wieder steigen. So sieht die Fraunhofer Arbeitsgruppe Supply Chain Services (SCS) bereits erste Anzeichen einer Erholung. Für den drittgrößten Wirtschaftszweig Deutschlands prognostizieren die Experten ein Wachstum zwischen zwei und dreieinhalb Prozent in 2010.

Semesterstart in Hamburg: Zahl der nebenberuflichen Studenten wächst

Hamburg, 19. Februar 2009 – Die Northern Business School (NBS) startet am 20. Februar 2009 mit einem Rekord in das neue Semester. Die Zahl der Studienanfänger, die an der Hamburger Bildungseinrichtung ihr nebenberufliches Studium aufnehmen, hat sich gegenüber dem Vorjahr vervierfacht. Neben dem BWL-Studium beginnt in diesem Semester erstmals auch der weltweit einzigartige Studiengang „Coffeemanagement“. Zudem starten die Studiengänge „Bachelor of Engineering“, „Tourismus- und Eventmanagement“ sowie „Logistik und Supply Chain Management“.   …