Online-Recruiting.net

Online-Recruiting.net veröffentlicht den ersten HR-Agentur Atlas

Eva Zils

Straßburg – Online-Recruiting.net (www.online-recruiting.net) ist der in der HR Branche bekannte und anerkannte Blog der Jobbörsen-Beraterin Eva Zils. Nun stellt sie erstmals den 60-seitigen HR-Agentur Atlas kostenfrei als PDF-Download zur Verfügung. Darin präsentieren sich 13 HR-Agenturen mit interessanten Details, damit Recruiter und Personaler die für sie passende Agentur auswählen können.

Neue Auflage der Social Media Recruiting Studie 2012 – Umfrage gestartet

Eva Zils

Nach dem Erfolg der letztjährigen Social Media Recruiting Studie (mehr als 3.000 registrierte Downloads, Verwendung für internationale Reporte, Interviews und Beiträge, etc.), stellt sich dieses Jahr die Frage: Wie ist der aktuelle Stand des Social Media Recruiting in Deutschland?

 

Haben die Firmenvertreter, die über soziale Medien Bewerber ansprechen und Employer Branding betreiben, mehr Budget zur Verfügung als im vergangenen Jahr? Welches sind die aktuellen Erfolge und Erkenntnisse? In welchen Netzwerken sind die aktiven Firmen präsent? Wie viele Fans, Likes, Follower oder Abonnenten haben ihre Arbeitgeberauftritte?

 

Diese und weitere Fragen sollen dieses Mal erörtert und beantwortet werden.

Im Visier der Jobbörsen: Mittelstand und DAX-30-Konzerne

Prof. Dr. Christoph Beck, FH Koblemz
Prof. Dr. Christoph Beck, FH Koblemz

Wieder einmal mehr gibt es Bewegung bei der Zielgruppen-Orientierung der Jobbörsen. Doch der Kompass der Recruiting- Reiseführer bleibt noch verdeckt – lediglich Ankündigungen oder Absichtserklärungen lassen ahnen, wer in welche Richtung marschiert. So wurden kleine und mittelständische Unternehmen als Zielgruppe neu entdeckt oder verstärkt in den Mittelpunkt der Vertriebsaktivitäten gestellt.

HR-Blog Online-Recruiting.net mit neuem Design und neuen Funktionalitäten

Eva Zils

Straßburg – Online-Recruiting.net (www.online-recruiting.net), der in der HR Branche bekannte und anerkannte Blog der Beraterin Eva Zils, wurde einer umfassenden Neugestaltung unterzogen. Das neue Design stellt die Usability für Blogbesucher stärker in den Vordergrund und ermöglicht es durch den Einsatz von modernen Sharing-Tools, die Inhalte noch einfacher in Social Networks wie Facebook, LinkedIn, Google+ und Twitter zu verbreiten. Im Zuge der Designumstellung hat das Logo ebenfalls ein Face-Lifting erhalten.

Social Media Recruiting Studie 2011

Eva Zils

Sehr häufig wird die Frage nach konkreten Zahlen und Erfolgen im Social Media Recruiting ausweichend beantwortet. Um dem Phänomen näher zu kommen, Budgets, Handlungsspielraum der Social Media Manager im Unternehmen und vielen weiteren Dingen auf den Zahn zu fühlen – und das in voller Anonymität – hat das Team des internationalen HR-Blogs www.online-recruiting.net eine aktuelle Social Media Recruiting Umfrage gestartet.

Die Umfrage wird ungefähr zwei Monate online durchgeführt, sodass die ausführlichen Studienergebnisse voraussichtlich noch vor der Sommerpause veröffentlicht werden können. Die Teilnehmer erhalten selbstverständlich ein Exemplar des Reports. Bitte unterstützen Sie uns in unserer Arbeit und nehmen Sie an der Studie teil und verbreiten Sie den Link in Ihrem Netzwerk. Zur Umfrage folgen Sie bitte diesem Link. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Die Relevanz der Reichweite im Recruiting (Teil 3): Monsters Massnahmen zur Messung der Reichweite machen Mut

Ein Kommentar von Gerhard Kenk

Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide
Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Bad Soden, 29.10.2010. Gestern verkündete das Karriereportal Monster Deutschland per Pressemitteilung, daß die Reichweite und Besucherzahlen ab sofort nach dem Marktstandard von IVW gemessen werden. Mit diesem Schritt beweist Monsters Management Mut: Seit dem Siegeszug der Jobbörsen und Jobsuchmaschinen im Online-Recruiting haben sich die Betreiber immer wieder um die Veröffentlichung und Vergleichbarkeit der Reichweitenzahlen, also der Anzahl Besuche bzw. Seitenabrufe des jeweiligen Karriereportals, mehr oder weniger gedrückt.