Robindro Ullah

Personalmarketing Innovator und Innovation 2018: Mutige Querdenker und originelle Kampagnen gesucht

  • Westpress und W&V Job-Network verleihen zum achten Mal den Preis für herausragende Persönlichkeiten sowie zum fünften Mal die Auszeichnung für besonders kreative Ideen im Personalmarketing.
  • Ab sofort können Vorschläge für die Awards „Personalmarketing Innovator 2018“ und „Personalmarketing Innovation 2018“ eingereicht werden.
  • Die Ermittlung des Gewinners und die Preisverleihung finden im Rahmen der Fachkonferenz dee:p18 in Hamm statt.

Der Startschuss ist gefallen: Bis zum 4. April 2018 können unter pmi-awards.de Personen und spannende Innovationen benannt werden, die im vergangenen Jahr im Markt Akzente gesetzt haben. Am 7. Juni 2018 verleihen Westpress und W&V Job-Network dann zum achten Mal den Preis „Personalmarketing Innovator“ für kluge Köpfe im Personalmarketing. Mit der Auszeichnung „Personalmarketing Innovation“ werden zum fünften Mal kreative Ideen oder Kampagnen gewürdigt, die im letzten Jahr für Aufsehen gesorgt haben.

Exklusive Vorstellung der deutschlandweit größten Praktikanten-Studie am 1. Februar 2018 zum „Tag der Praktikanten“

Kristina Bierer

Am 1. Februar 2018 findet der 6. bundesweite „Tag der Praktikanten“ statt – die Leitkonferenz für den Praktikantenmarkt mit Vorträgen von HR-Experten und Einblicken von Top-Arbeitgebern. Im Zentrum der Veranstaltung steht auch in diesem Jahr die exklusive Vorstellung des CLEVIS-Praktikantenspiegels. In den einzelnen Sessions der Konferenz geht es unter anderem um die Frage, wie Praktika Unternehmen dabei helfen können, insbesondere den Nachwuchs in Sachen Digitalisierung sowie technischen und Ingenieursberufen bzw. dem IT-Sektor zu sichern.

DEBA und Robindro Ullah bauen Plattform für innovatives Recruiting auf

Robindro Ullah
Robindro Ullah

Die Deutsche Employer Branding Akademie (DEBA) und Recruiting-Pionier Robindro Ullah setzen neue Impulse für das Recruiting. Gemeinsam haben sie die Plattform REC+ entwickelt, zu deren Gunsten Ullah die Position des Geschäftsfeldleiters Employer Branding Operations bei der DEBA Ende Juli 2016 abgegeben hat.

Das Mantra der HR-Marketing-Kampagnen

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Stefan Scheller
Stefan Scheller

Heute ist für mich eigentlich ein ganz entspannter Blogger-Tag. Ich habe den 1. März, an dem sich laut Aussage von Firstbird das Recruiting grundlegend verändern sollte, verletzungsfrei überstanden und mich erfolgreich um den Hype des Mitarbeiterempfehlungsmarketings als „the best since sliced bread“ drücken können. Und zweitens habe ich bis jetzt der subtilen Aufforderung „Bloggen bis zur Selbstausbeutung“, die mir von einer Marketing-Agentur (Claim: „Welche Farbe hat Consulting?“) an’s Herz gelegt wurde, widerstanden.

Und so war ich ziemlich erleichtert, als ich die kritische Analyse des geschätzten Blogger-Kollegen Stefan Scheller (Persoblogger.de) las. Er ging dem Firstbird-Marketing-Mantra nicht auf den Leim und brachte seine ganz eigene Sicht der Dinge rüber. „Der Ausverkauf der Mitarbeiter-Empfehlungsprogramme beginnt“ – so titelt Scheller seine kritische Rezension (hier nachzulesen bei Persoblogger.de von Stefan Scheller).

Bewerber über alles? Wie wichtig Arbeitgeber die Erfahrung jobsuchender Talente nehmen

Gerry Crispin
Gerry Crispin

Thementag „Candidate Experience“ auf der Zukunft Personal

  • Vom Arbeitgeber- zum Arbeitnehmermarkt? Welche Bedeutung die Wahrnehmung der Bewerber heute für Arbeitgeber hat
  • HR-Battle im Keynote-Forum: Candidate Experience Pro und Contra
  • Als Top-Act sprich Gerry Crispin, einer der Väter der Candidate Experience, bei der Eröffnung des Thementages

Unternehmen erleben aktuell einen Wandel der „Machtverhältnisse“ am Arbeitsmarkt: Mussten Bewerber bislang um die Gunst der Arbeitgeber buhlen, ist es heute vielfach umgekehrt – zumindest für dringend benötigte Fachkräfte. Doch wie bedeutend ist diese Kehrtwende tatsächlich? Und wie können Arbeitgeber Kandidaten im Bewerbungsprozess von sich überzeugen? Der Thementag „Candidate Experience“ auf der Messe Zukunft Personal zeigt am Mittwoch, 16. September, wie man Bewerber begeistert statt vergrault.

Neue Formate 2015: Leitmesse Zukunft Personal bleibt weiter auf Innovations- und Interaktionskurs

  • Robindro Ullah
    Robindro Ullah

    Zukunft Personal präsentiert erstmals Start-up Village für Neugründungen im HR-Markt

  • Fünf neue Themenparks rund um die Digitalisierung und Internationalisierung von Unternehme
  • Neue Diskussionsformate: „Elevator-Pitch“ für Produktneuheiten im Härtetest und „HR-Battle“

Die Zukunft Personal 2015 zeigt hohe Innovationskraft: Erstmals wird es auf Europas größter Messe für Personalmanagement ein „Start-up Village“ für Neugründungen geben. Hinzu kommen fünf neue Themenparks als Teil der Ausstellung rund um das Human Resource Management. Interaktive Formate wie das „FutureLAB HR“ und den „HR Solution Check“ führt der Veranstalter weiter fort und ergänzt sie durch Diskussionsschauplätze wie den „HR-Battle“ oder den „Elevator-Pitch“, einen Härtetest für Produktneuheiten.

Recruiting Convent IX: Im Spannungsfeld zwischen Kunst und Kommerz

August Macke: Frau auif Balkon
August Macke: Frau auf Balkon (Ausschnitt)

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide.

Es ist zwar naheliegend über Kunst und Kommerz zu sprechen, aber nur vordergründig ging es beim Recruiting Convent IX in Bonn um das Spannungsfeld zwischen Pinsel und Bleistift. Auffallend war jedoch, welch breiten Bogen die Themen und Referenten über die Agenda spannten – daraus ergab sich eine abwechslungsreiche Thematik, die von der Ethik-Philosophie bis zum Jungstar Julian Draxler von Schalke 04 reichte. Aber was hat das alles bitteschön mit Recruiting, Employer Branding oder Personalentwicklung im Jahre 2015 zu tun?

 

Wird die Internationalität im Personalmarketing & Recruiting immer wichtiger?

Holger Koch
Holger Koch

Sicherlich hängt zunächst die Antwort auf diese Frage vom Grad der Betroffenheit ab und fällt bspw. bei global agierenden Unternehmen anders aus, als bei derzeit noch vorwiegend lokal agierenden Unternehmen. Dies ist die eine Seite der Medaille. Die andere Seite ist zunächst einmal sich darüber im Klaren zu werden was man eigentlich mit Internationalität im Personalmarketing & Recruiting wirklich meint. Was bedeutet internationales Personalmarketing & Recruiting wenn man Auslandsniederlassungen auf einem oder mehreren Kontinenten bzw. in einem oder mehreren Ländern und/oder Kulturkreisen hat?

Modell Pusteblume: Arbeitgeber müssen Jobangebote über immer mehr Kanäle streuen

  • Robindro Ullah
    Robindro Ullah

    Co-Existenz von neuen und alten Recruitingkanälen erhöht die Komplexität der Personalsuche

  • FutureLAB HR: Personaler können auf der Zukunft Personal gemeinsam Recruiting-Tools der Zukunft entwickeln
  • Expert Series: Präsentierte Praxisbeispiele reichen von Social Recruiting in China bis zu Stilblüten des Personalmarketings (Goldene Runkelrübe)

Köln. Die Komplexität bei der Rekrutierung von neuem Personal nimmt zu: Einerseits wird der Markt an Jobbörsen, Arbeitgeberbewertungsportalen & Co. immer vielfältiger. Andererseits müssen Recruiter zunehmend die komplette Klaviatur von klassischen Bewerbungsformen bis zu Social und Mobile Recruiting beherrschen.

Aus, aus, das Spiel ist aus? PR, die Personaler und das Geschäft der Kunden

Helge Weinberg
Helge Weinberg.

von Helge Weinberg

HR und PR haben mehr gemein, als es beiden Disziplinen lieb sein dürfte. Ihr Image in den Unternehmen hat Verbesserungspotenzial, beide müssen sich schon einmal den Vorwurf gefallen lassen, unkritische und willige Erfüllungsgehilfen der Geschäftsführung zu sein.

Helge Weinberg: HR BarCamp Berlin festigt Ruf als innovative und exklusive Verantstaltung für Personaler

Von Helge Weinberg.

Helge Weinberg
Helge Weinberg

Es ist nicht das größte und prominenteste HR-Event. Das HR BarCamp hat aber das Potenzial, die innovativste und vielleicht auch exklusivste Veranstaltung für Personaler zu werden. Exklusivste Veranstaltung? Wie im letzten Jahr gab es sehr viele Interessenten, aber längst nicht alle konnten sich auf den Weg nach Berlin machen. Die 135 Tickets für die Veranstaltung am 06. und 07.März 2014 waren innerhalb weniger Minuten verkauft.

Conference: World Class Social Recruiting & Talent Relationships 2014 in Frankfurt

 

Robindro Ullah
Robindro Ullah

The world’s mobile and social recruiting powerhouses will meet this year at the World Class Social Recruiting & Talent Relationships 2014 conference on April 9th and 10th at the Villa Manskopf in Frankfurt, Germany.

Your benefits this year:

  • 14 cutting-edge case studies from the leading social recruiting minds worldwide
  • Working groups on „Big Social Data“, „Gamification“ and „Enticing Social Content“
  • Online meeting planner as well as presentation and video archive
  • Evening reception and lots of manetch-supported networking

saatkorn-Blog: Die drei wichtigsten Trends für 2014

Gero Hesse
Gero Hesse

Was ist Hype – was ist Trend?

Zum Jahreswechsel bietet sich ein Trendausblick wie kein anderes aktuelles Thema für die Redaktionsstuben des Landes an. Journalisten und HR-Blogger polieren dann ihre Kristallkugel und deklinieren nach aller Regeln der Kunst, was denn in der absehbaren Zukunft wichtig sein wird – oder wichtig sein sollte. Jeder HR-Blogger, der etwas auf sich hält, hat schon seinen persönlichen Jahresrückblick geschrieben, am Anfang eines jeden Jahres kommen dann die Multiplikatoren zu Wort. So ist es auch wieder 2014 Usus. Helge Weinberg stellte in seinem Beitrag die Frage „Was wird der Top-Trend des Jahres 2014?“ – fünf HR-Experten der Blogger-Szene formulierten ihre Zukunftsprojektionen. Gero Hesse, HR-Blogger und Herausgeber des saatkorn-Blogs folgte mit seiner eigenen, kleinen und feinen Auswahl.

Was wird das Top-Thema in 2014 sein? HR-Experten antworten.

Helge Weinberg
Helge Weinberg

von Helge Weinberg

„Candidate Experience“, „Active Sourcing“ und „Mobile Recruiting“ werden in diesem Jahr eine große Rolle spielen, einhergehend mit hohen Erwartungen an eine weitere Professionalisierung von HR. Sieben Experten hatten wir die Frage gestellt, was denn ihrer Ansicht nach das wichtigste Thema in 2014 sei.

 

Die Antworten fielen überraschend eindeutig aus. Mag dies daran gelegen haben, dass vor allem Spezialisten aus dem Recruiting und Employer Branding zu Wort kamen? Möglich, allerdings dürften gerade diese Bereiche HR in den kommenden Jahren beschäftigen. Dies meint Helge Weinberg, Berater und Blogger aus Hamburg, der die Umfrage vorgenommen hatte.

 

HR oder PR: Wer führt in der Personalkommunikation?

Robindro Ullah

Die PR hat die Personalkommunikation für sich entdeckt. „PR versus HR: Wer hat die Lizenz zur Personalkommunikation?“ lautete der Titel eines Forums der Leipziger Public Relations Studenten vor einer Woche. Ist das Verhältnis zwischen HR und PR wirklich so konfliktbeladen? Wie arbeiten beide Disziplinen in der Personalkommunikation zusammen? Wer hat in der Kommunikation den Hut auf?