Sourcing

Neuer Standard für die digitale Personalauswahl

viasto setzt mit neuer interview suite 3.0 einen Meilenstein für digitale Personalauswahl und öffnet Video-Recruiting für sämtliche Unternehmensgrößen und Berufsfelder

viasto, europäischer Marktführer für Video-Recruiting, launcht seine neue interview suite 3.0 und setzt damit einen neuen Maßstab für den digitalen Personalauswahlprozess der Zukunft. Einst als Pionier für zeitversetzte Videointerviews in diesem Marktumfeld gestartet, vollendet viasto mit diesem Schritt den Weg zum universal aufgestellten Anbieter für den smarten digitalen Recruitingprozess via Video. Von Sourcing bis Shortlisting bietet der Softwareanbieter mit der Weiterentwicklung eine Lösung für jede Unternehmensgröße und jedes Berufsfeld. Angefangen bei Profilen mit akademischem Hintergrund bis zu gewerblichen Berufsfeldern und über alle Hierarchieebenen. Mit der neuen interview suite stehen den Unternehmen jetzt zahlreiche digitale Module und Funktionen zur Verfügung, die den Recruiting-Erfolg noch einmal enorm beschleunigen.

viasto, Video-Recruiting, interview suite 3.0, digitaler Personalauswahlprozess, zeitversetzte Videointerviews, Sourcing, Shortlisting, Crosswater Job Guide,
Heike Radtke

Top Line-up des neuen Expofestivals TALENTpro steht: Premiere mit Recruiting-Stars aus ganz Europa

Dr. Sascha Krause

Im kommenden Frühling geht eine neuartige Veranstaltung für Recruiter und Talentmanager an den Start: Rund um die jüngsten technischen Lösungen feiert das Expofestival TALENTpro am 22. März 2018 im Postpalast München Premiere. Den Beat der Marktentwicklung machen Aussteller, Speaker und experimentierfreudige Experten gleichsam erlebbar. Europäische „Recruiting-Stars“ von Google bis Indeed geben dabei im Line-up den Takt an.

Wie finden Arbeitgeber in Zukunft passende Mitarbeiter? Wie werden sie für Fachkräfte und Talente attraktiv? Und welche Strategien verfolgen Recruiting-Anbieter von Jobbörsen über soziale Netzwerke bis Google? Das Expofestival TALENTpro widmet sich ganz explizit diesen Fragen – mit einem Ausstellungsbereich, vielen neuen Interaktionsformaten und den findigsten Köpfen der Branche in Europa.

HR BarCamp 2016: Auf Augenhöhe mit den Kandidaten kommunizieren

Barbara Braehmer
Barbara Braehmer, Intercessio Personalberatung

von Helge Weinberg

Barbara Braehmer und Henrik Zaborowski sind ein Team. Für mich war das die wichtigste Personalie auf dem HR BarCamp 2016 (http://www.hrbarcamp.de), das am 25. und 26. Februar in Berlin stattgefunden hatte. Grund genug, die beiden von mir geschätzten HR-Blogger und Berater nach ihren Plänen zu befragen. Was wollen die Spezialistin für Sourcing (http://intercessio.de) und der Social Recruiter mit der pointierten Schreibe (http://www.hzaborowski.de) unternehmen, was wollen sie im Markt anbieten? Es war nicht möglich, sie in dem geschäftigen Durcheinander in Berlin als Team zu einem Gespräch zu bekommen. Deshalb hatte ich mit Barbara und Henrik separat gesprochen. Hier kommen meine Fragen und ihre Antworten.

Fachkräftemangel in der ITK-Branche stellt Recruiter vor ein Dauerproblem

Barbara Braehmer
Barbara Braehmer, Intercessio Personalberatung

Intercessio bietet einen völlig neuen Lösungsweg durch ein Praxistraining im TECH-Bootcamp und zeigt Personalern, wie sie ihre Recruitment Performance deutlich verbessern können

Die bisherigen Lösungsansätze wie Anzeigen in Job-Boards oder auch Hochschulmarketing reichen inzwischen nicht mehr aus: Das Thema Fachkräftemangel ist vor allem für Unternehmen der Informationstechnologie und Telekommunikation durch seine Konstanz eine ernstzunehmende Bedrohung. Erst im November 2013 meldete die Bitkom (Bitkom: http://www.bitkom.org/de/themen/54641_78043.aspx) 13.000 unbesetzte Dauervakanzen alleine im Mittelstand. Nur solche Unternehmen werden den Wettbewerb um die besten TECH-Talente gewinnen, die sich nicht nur für alternative, innovative Recruiting-Strategien entscheiden, sondern diese auch konsequent in die Praxis umsetzen.