Spring Messe Management

Neuer Chief Marketing und Communications Officer: spring-Time für Martina Hofmann

Die spring Messe Management GmbH holt Martina Hofmann als neuen Chief Marketing und Communications Officer an Bord. Frau Hofmann soll die integrierte zielgruppenspezifische Kommunikation über alle Veranstaltungen, Formate und Kanäle weiter optimieren und mit aktuellen Branchentrends verknüpfen, um das Unternehmen und sein Produktportfolio noch stärker als Europas führender Anbieter von ExpoEvents und Konferenzen rund um die Welt der Arbeit am Markt zu platzieren.

Flaggschiff der spring Messe Management: Zukunft Personal

Mitten im Büro von morgen: Arbeitswelt der Zukunft live erleben

Ralf Hocke
Ralf Hocke

Neuer Ausstellungsbereich auf der Zukunft Personal

Unternehmen stehen unter Innovationsdruck: Strategische Investitionen in ganzheitlich durchdachte Arbeitswelten sollen die Wettbewerbsfähigkeit sichern. In einem eigenen Ausstellungsbereich entwickelt die Zukunft Personal vom 18. bis 20. Oktober 2016 in der Koelnmesse Visionen für die Arbeitswelt der Zukunft: In Kooperation mit der HCD Planungsgesellschaft macht Europas größte Fachmesse für Personalmanagement auf mehr als 500 Quadratmetern erstmals individuelle Raum- und Design-Konzepte live erlebbar.

Mobile Work und Anwesenheit im Büro schließen sich nicht aus

Prof. Dr. Jochen Prümper
Prof. Dr. Jochen Prümper

Abschlussbericht Studie „Mobiles Arbeiten“

  • Arbeitnehmer sind sehr häufig an wechselnden Orten – auch im eigenen Betrieb – mobil tätig.
  • Wie die Befragten die Entwicklungen des mobilen Arbeitens einschätzen, hängt mit der Größe ihres Unternehmens und ihrer Position zusammen.

Wer von mobiler Arbeit spricht, denkt meist an Bürojobs und Wissensarbeit. Doch die Einsatzszenarien sind weit umfangreicher. Mobiles Arbeiten wird für weite Teile der Belegschaften Normalität. Schon heute sind etwas mehr als die Hälfte aller Mitarbeiter mobil tätig. Laut dem Abschlussbericht der Studie „Mobiles Arbeiten“, der nun vorliegt, hat dies Vor- und Nachteile – für Arbeitgeber und Beschäftigte.

Messe verzeichnet Besucherzuwachs und punktet mit Themenvielfalt

Ralf Hocke
Ralf Hocke

Nachbericht PERSONAL2016 Süd 

  • 4.813 Personalexperten besuchten die PERSONAL2016 Süd, 2.402 Gesundheitsexperten waren auf der Corporate Health Convention
  • Das Stuttgarter Messe-Duo zieht 2017 in die repräsentative Halle 1 direkt an Eingang Ost

Am Dienstag und Mittwoch gaben die PERSONAL2016 Süd und die Parallelmesse Corporate Health Convention in der Messe Stuttgart Einblick in die Entwicklung der Arbeitswelt. Topaktuelle Diskussionen, etwa zu der soeben verabschiedeten Neuregelung von Zeitarbeit und Werkverträgen, und die Präsentation neuer Studien zu den Themen mobiles Arbeiten und Recruiting ergänzten die Leistungsschau der insgesamt 465 Aussteller. Die beiden Messen zogen zusammen 7.215 Besucher an.

Mobile Worker – Studie „Mobiles Arbeiten“

Katharina Heuer
Katharina Heuer

Mehrheit der Beschäftigten arbeitet mobil  

  • Beschäftigte, die „ausschließlich oder vornehmlich an einem einzigen, stationären Arbeitsplatz“ arbeiten, sind mittlerweile in der Minderheit.
  • Mobiles Arbeiten stellt höhere Anforderungen an die Kompetenzen der Beschäftigten.
  • Große Defizite verzeichnen die Arbeitgeber bei der Gefährdungsbeurteilung der physischen und psychischen Belastungen.

Die meisten Arbeitnehmer arbeiten heute nicht mehr ausschließlich an einem festen Arbeitsplatz. Dies verbessert aus Sicht von Unternehmensvertretern die Arbeitssituation der Beschäftigten, doch die Anforderungen an ihre Kompetenzen steigen. Das sind erste zentrale Ergebnisse der Studie „Mobiles Arbeiten“, die die Studienautoren heute auf der Messe PERSONAL2016 Süd präsentieren. Der Veranstalter spring Messe Management führte die Untersuchung gemeinsam mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin), der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP) sowie dem Büro für Arbeits- und Organisationspsychologie (bao GmbH) durch.

Kooperation: job and career schließt exklusive Medienpartnerschaft mit campushunter und UNICUM

Anetta Markowski
Anetta Markowski

Junge Talente ins Berufsleben begleiten

Mit den beiden Medienun­ternehmen campushunter und UNICUM werden 2016 zwei starke Partner im Hochschulbereich mit job and career kooperieren. Beide gehen eine exklusive Medienpartnerschaft mit dem Veranstalter der Recruiting-Plattform, spring Messe Management, ein. Damit bündeln alle drei Partner ihre Expertise in der Vernetzung von Arbeitgebern und Jobanwärtern. Die Zusammenarbeit beginnt mit der CeBIT 2016.

Neue Karriereplattformen: spring Messe Management baut „job and career“-Konzept aus

Ralf Hocke
Ralf Hocke

Recruiting-Format wird auf weiteren Fachmessen ausgerollt

Mit „job and career at Automechanika“, „job and career at ALUMINIUM“ und „job and career at COMPOSITES EUROPE” baut der Mannheimer Messeveranstalter spring Messe Management im kommenden Jahr seine Präsenz als Anbieter innovativer Karrierebereiche auf führenden Fachmessen aus.


Schutzschild oder Dinosaurier: Wie passen neue Arbeitswelten zur aktuellen Gesetzgebung?

„arbeiten 4.0“ & Recht

  • Starre Gesetze versus New Work: Forderung nach stärkerer Deregulierung in der Diskussion
  • Einstündige Sessions in der Experts’ Corner HR & Law drehen sich um aktuelle Entwicklungen in Arbeitsrecht und Gesetzgebung

Work-Life-Balance und flexible Arbeitszeiten erwarten immer mehr Beschäftigte von ihrem Arbeitgeber. Doch wie passen geltende Arbeitszeitgesetze, die mit einer elfstündigen Ruhezeit und Sonntagsarbeitsverbot die Beschäftigten schützen sollen, in die neue Arbeitswelt? Auf der Messe Zukunft Personal debattieren Experten für Arbeitsrecht und Unternehmensvertreter über nötige Anpassungen – etwa in der erstmals in Köln präsentierten Experts‘ Corner „HR & Law“.

picture_Schutzhelm

Anders arbeiten? HR-Vorreiter plädieren für neue Wege im Personalmanagement

Silvia Ziolkowski
Silvia Ziolkowski

Keynote-Speaker PERSONAL2015

New Work, mehr Partizipation und neue Spielregeln für die Arbeitswelt – im digitalen Zeitalter verändert sich die Zusammenarbeit in Unternehmen. Personalverantwortliche sehen sich mit einem wachsenden Anspruch der Mitarbeiter auf individuell angepasste, selbstbestimmte und sinnhafte Tätigkeiten konfrontiert. Wie „anders arbeiten“ möglich wird, erklären die Keynote-Speaker der Messen PERSONAL2015 Nord und Süd in Stuttgart und Hamburg – darunter New-Media-Trainer Tim Cole, Zukunftsentwicklerin Silvia Ziolkowski sowie die Praxisvertreter Dieter Scholz (IBM) und Dr. Ursula Schütze-Kreilkamp (DB Mobility Logistics).

Wer sind die besten Dienstleister der Personalwirtschaft? Hamburger Messe präsentiert neues Ranking

HR-Supporter-Award auf der PERSONAL2015 Nord

  • Die besten Dienstleistungsunternehmen für die Personalarbeit in zehn Kategorien zur Wahl
  • Personalentscheider können noch bis 31. Januar 2015 ihre Stimme vergeben
  • PERSONAL2015 Nord in Hamburg präsentiert das Ranking am 7. Mai 2015

Hamburg. Um mehr Transparenz in den vielfältigen Markt der Dienstleister für die Personalwirtschaft zu bringen, vergibt das Fachmagazin PERSONAL IM FOKUS in Zusammenarbeit mit dem Analyse- und Beratungsunternehmen ServiceValue erstmals den HR-Supporter-Award. Das neue Dienstleister-Ranking wird im Mai 2015 auf der Messe PERSONAL2015 Nord in Hamburg veröffentlicht. Noch bis zum 31. Januar 2015 können Personalverantwortliche ihre Stimme abgeben.

 

Deutsche Messe AG: Ralf Hocke übernimmt die Geschäftsführung der spring Messe Management GmbH

Ralf Hocke
Ralf Hocke

Tochter der Deutschen Messe AG expandiert im Bereich Personalfachmessen und Recruiting-Events

Hannover/Mannheim. Ralf Hocke (48) hat zum 1. September 2014 die Geschäftsführung der spring Messe Management GmbH in Mannheim übernommen, einer Tochtergesellschaft der Deutschen Messe AG. Ab 1. November wird er alleiniger Geschäftsführer. spring veranstaltet Messen wie die Zukunft Personal (Europas größte Personalfachmesse in Köln) sowie Karriereplattformen auf Fachmessen unter dem Titel job and career.

Self Leadership: Führungs- und Managementkompetenz beginnt im Kopf

  • Liane Stephan
    Liane Stephan

    Deutschlandweite Studie zur Wirkung von Achtsamkeitstraining am Arbeitsplatz wird auf er Leitmesse für Personalmanagement erstmals vorgestellt

  • Podiumsdiskussion: Müssen gute Führungskräfte heute Psychologen sein, damit ihre Mitarbeiter ihr Leistungspotenzial voll entfalten können?
  • Neue Online-Plattform Marketplace Training: Weiterbildungssaussteller umreißen ihr Dienstleistungsportfolio

Köln. Der Druck auf Führungskräfte steigt: Im hektischen Arbeitsalltag sollen sie schnell Entscheidungen treffen und dabei immer noch ein offenes Ohr für ihre Mitarbeiter haben. Führungskräftetraining steht deshalb für Personalverantwortliche aktuell ganz oben auf der Agenda – auch in Köln bei der Messe Zukunft Personal vom 14. bis 16. Oktober.

„Mind Change“ am Arbeitsplatz: Machen digitale Medien empathielos?

Baroness Susan Greenfield (Foto: Keith Barnes)
Baroness Susan Greenfield (Foto: Keith Barnes)

Keynote Baroness Susan Greenfield – Hirnforschung: Digitale Medien können Probleme mit Empathie und zwischenmenschlichen Beziehungen hervorrufen

  • Neurowissenschaftlichen Know-how für Unternehmen: Natürliche Umgebungen steigern Kreativität
  • Statt Anti-Stress-Verordnung und Mitarbeiterschutz empfiehlt Greenfield einen aktiven Umgang mit Überforderung

Köln. Instant Messaging, Netzwerk-Identitäten, verminderte Privatsphäre, Hier-und-Jetzt-Erlebnisse – digitale Medien schaffen zunehmend eine völlig neue Erfahrungswelt. Analog dazu verändert sich auch das menschliche Gehirn, sagt die Hirnforscherin Baroness Susan Greenfield, die als „Superstar der Britischen Wissenschaftler“ gilt, in ihrem neuen Buch „Mind Change“. Wie sich Technologien des 21. Jahrhunderts konkret auf den Geist und das Bewusstsein – und somit auch auf die Arbeitswelt – auswirken, erklärt die Bestseller-Autorin und Professorin am Mittwoch, 15. Oktober 2014, auf der Messe Zukunft Personal.

Personalarbeit reloaded: Innovative Technik allein reicht nicht

Softwareeinsatz für HR

 

Dr. Ulrich Rust, Jobware
Dr. Ulrich Rust, Jobware

Hamburg/Stuttgart. Welche innovativen Softwarelösungen es aktuell für Personalabteilungen gibt – das demonstrieren die Frühjahrsmessen PERSONAL2014 Nord und Süd. Die diesjährigen Ausgaben vom 6. bis 7. Mai in Hamburg und vom 20. bis 21. Mai in Stuttgart machen die neusten Angebote nicht nur vergleichbar, sondern setzen sich auch mit Sinn und Unsinn sowie Chancen und Risiken dieser Tools und ihrer Anwendungsformen auseinander – etwa in Bezug auf mobiles Recruiting, Digitale Personalakte oder Big Data für HR.

21. Deutscher Personalwirtschaftspreis: Querdenker und Innovatoren der Personalarbeit gesucht

Köln. Größtmögliches Engagement der Mitarbeiter, gesundes Arbeiten bis ins hohe Alter, diverse Zusammensetzung von Hochleistungsteams und zukunftsorientierte Qualifizierung der Beschäftigten mit modernster Technik – die Ansprüche an das Personalmanagement sind heute enorm. Personalverantwortliche, die Herausforderungen wie diesen mit innovativen Konzepten begegnen, können sich jetzt um den 21. Deutschen Personalwirtschaftspreis bewerben. Die Ausschreibung läuft noch bis Montag, 15. Juli 2013.