Tarek Al-Wazir

women&work zeichnet am Samstag, 4. Mai 2019 drei Erfinderinnen aus und vergibt den Sonderpreis „Humanismus 4.0“ an Marcella Hansch

Der women&work-Erfinderinnenpreis zeichnet seit 2017 Frauen aus, die maßgeblichen Einfluss an Erfindungen haben – sei es im technischen, sozialen oder im Service-Bereich, sowie in Gesellschaft und Organisation. Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein!
 
Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir sagt in seinem Grußwort zum Erfinderinnenpreis 2019:
“Wenn es ihn nicht schon gäbe, müsste man den Erfinderinnenpreis erfinden. Denn es ist höchste Zeit, den schöpferischen Beitrag von Frauen in der Wirtschaft zu würdigen – einen Beitrag, auf den keine moderne Industriegesellschaft verzichten kann. Denn Innovationskraft ist heute der wichtigste ökonomische Erfolgsfaktor. Und jede Innovation beginnt mit einer Erfindung. Ich wünsche mir, dass der Erfinderinnenpreis mehr Frauen ermutigt, ihre Ideen und Produkte auf den Markt zu bringen – denn davon kann unsere Volkswirtschaft nur profitieren.“
women&work-Erfinderinnenpreis, Tarek Al-Wazir, Humanismus 4.0, DIW, Deutsches Institut der Wirtschaft,
Marcella Hansch

Erfinderinnenpreis geht in die nächste Runde – Bewerbung bis zum 10. April

Preisverleihung auf der women&work in Frankfurt

„Wenn es ihn nicht schon gäbe, müsste man den Erfinderinnenpreis erfinden. Denn es ist höchste Zeit, den schöpferischen Beitrag von Frauen in der Wirtschaft zu würdigen – einen Beitrag, auf den keine moderne Industriegesellschaft verzichten kann.“ Das sagt Tarek Al-Wazir, der hessiche Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, in seinem Grußwort zum Erfinderinnenpreis, der in die nächste Runde geht. Ab sofort können sich Frauen mit Ideen, Erfindungen und Innovationen wieder bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 10. April. Die Preisverleihung findet am 4. Mai auf der women&work, Europas Leitmesse für Frauen & Karriere, statt. Weitere Informationen gibt es unter www.Erfinderinnenpreis.de.

women&work, Tarek Al-Wazir, Erfinderinnenpreis, Melanie Vogel, Crosswater Job Guide,
Tarek Al-Wazir

Hier machen Frauen Karriere: women&work am 28. April in Frankfurt

Über 100 Top-Arbeitgeber vertreten das „Who-is-Who“ der deutschen Wirtschaft

Melanie Vogel

Am 28. April findet die women&work, Europas größter Messe-Kongress für Frauen, insgesamt zum achten Mal statt – und zum ersten Mal in Frankfurt. Über 100 Top-Arbeitgeber präsentieren das „Who-is-Who“ der deutschen Wirtschaft, die Interesse an weiblichen Fach- und Führungskräften haben. Wer sich für vorterminierte Vier-Augen-Gespräche bei den Unternehmen anmelden möchte, kann das noch bis zum 25. April tun. Der Messebesuch ist kostenfrei.