Erfinderinnenpreis geht in die nächste Runde – Bewerbung bis zum 10. April

Preisverleihung auf der women&work in Frankfurt

„Wenn es ihn nicht schon gäbe, müsste man den Erfinderinnenpreis erfinden. Denn es ist höchste Zeit, den schöpferischen Beitrag von Frauen in der Wirtschaft zu würdigen – einen Beitrag, auf den keine moderne Industriegesellschaft verzichten kann.“ Das sagt Tarek Al-Wazir, der hessiche Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, in seinem Grußwort zum Erfinderinnenpreis, der in die nächste Runde geht. Ab sofort können sich Frauen mit Ideen, Erfindungen und Innovationen wieder bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 10. April. Die Preisverleihung findet am 4. Mai auf der women&work, Europas Leitmesse für Frauen & Karriere, statt. Weitere Informationen gibt es unter www.Erfinderinnenpreis.de.

women&work, Tarek Al-Wazir, Erfinderinnenpreis, Melanie Vogel, Crosswater Job Guide,
Tarek Al-Wazir

Bereits zum 3. Mal wird der women&work-Erfinderinnenpreis in diesem Jahr verliehen. Von einer Jury ausgezeichnet werden Frauen  für ihre innovative Ideen und bahnbrechende Erfindungen.

Melanie Vogel

„Der women&work-Erfinderinnenpreis ist sehr wichtig, denn nach wie vor ist die Erfinderlandschaft männlich geprägt. Dass Frauen entscheidend zur innovativen Zukunftsgestaltung beitragen und sehr oft faszinierende Lösungen finden, der Digitalisierung eine soziale Komponente zu geben, ist viel zu wenig bekannt“, sagt Melanie Vogel, Initiatorin des Erfinderinnenpreises.

Bewerbung bis zum 10. April

Ab sofort können sich Frauen ab 18 Jahren bewerben, die die eine Erfindung in Deutschland entwickelt und/oder beim Deutschen Patent- und Markenamt oder beim Europäischen Patentamt angemeldet haben. Teilnehmen können:

  • Privatpersonen (Solo-Erfinderinnen)
  • Unternehmerinnen
  • Weibliche Teammitglieder aus Forschungs- oder Entwicklungsteams
  • StartUp Gründerinnen

Der women&work-Erfinderinnenpreis wird in vier Kategorien vergeben:

1.    TECHNOLOGIE
2.    SERVICE & SOZIAL
3.    GESCHÄFTSMODELL & ORGANISATION
4.    Sonderpreis HUMANISMUS 4.0

„Ich wünsche mir, dass der women&work-Erfinderinnenpreis mehr Frauen ermutigt, ihre Ideen und Produkte auf den Markt zu bringen – denn davon kann unsere Volkswirtschaft nur profitieren“, ist sich Al-Wazir sicher.


Preisverleihung am 4. Mai auf der women&work in Frankfurt

Die diesjährige Preisverleihung findet am 4. Mai um 11:00 Uhr im Rahmen der women&work, Europas Leitmesse für Frauen & Karriere statt (FORUM der Messe Frankfurt, Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt am Main).

Ob Studentin, Absolventin, erfahrene Fachfrau, Wiedereinsteigerin, Führungskraft oder einfach nur ambitioniert – auf der women&work treffen Besucherinnen auf über 100 Top-Arbeitgeber, die nach weiblicher Verstärkung Ausschau halten. Bewerbergespräche, Vorträge und ein umfangreiches Kongress-Programm helfen beim persönlichen Networking und bei der erfolgreichen Karriereplanung. Der Besuch ist kostenfrei, eine Registrierung für den Eintritt und die Preisverleihung sind nicht notwendig.

Weitere Infos unter www.womenandwork.de.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.