Thomas Teetz

Arbeitgeberkommunikation neu denken

HR als Ermittler: Mit Candidate Profiling das Recruiting erfolgreich machen

 

Bernhard Schelenz
Bernhard Schelenz

Von Bernhard Schelenz

Kandidaten und Talente finden und dort abholen, wo sie sich aufhalten. Ein Auftrag an Human Resources. Doch mit einer Schablone wird die Suche scheitern. Um die geeigneten künftigen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu finden, muss HR deren Lebenswelt näher kommen und zum Ermittler mit detektivischem Spürsinn werden.

 

Für Talente werden Unternehmen zu Bewerbern

  • 15.000 junge Akademiker in 26 Ländern befragt
  • größte empirische Online-Studie unter Studenten und Absolventen
  • erste Ergebnisse einer umfangreichen Studienreihe
Thomas Teetz (Foto: Verlag werben und verkaufen)

Bonn. Kann ein Arbeitsverhältnis flexibel und traditionell zugleich sein? Das jedenfalls wünschen sich überraschenderweise junge Akademiker von ihrem Arbeitgeber bei der Arbeitszeit. Enorm wichtig ist den Berufseinsteigern dabei, Pausen für private Angelegenheiten einlegen und die Arbeitszeit flexibel handhaben zu können. Basis soll dabei am liebsten eine tägliche Arbeitszeit von 8:30 bis 17:00 sein. Fast zwei Drittel erwarten und akzeptieren dabei bei hohem Arbeitsaufkommen aber auch gelegentliche Wochenendarbeit.