TMP

Kommunikationsplattform der Zukunft? Oder überfrachtetes Mitmach-Web?

Katja Petersen, REWE

An Facebook scheiden sich die Geister. Dennoch präsentieren sich immer mehr Arbeitgeber mit Karriere-Fanpages auf Facebook. Was bringt das Ganze? Wo liegt die Trennlinie  zwischen Karriere-Fanpage und Karriere-Homepage? TMP spricht mit Arbeitgebern, die Facebook bereits in ihren Personalmarketing-Mix integriert haben – diesmal mit Katja Petersen  aus der Personalentwicklung der REWE Group.

Facebook-Karriere-Fanpages: Spielwiese der Praktikanten oder Tool zur Kommunikation mit der Zielgruppe?

Claudia Schlieper

Wiesbaden. Bei Facebook scheiden sich die Geister. Dennoch richten immer mehr Unternehmen Karriere-Fanpages ein, um sich auf der Social-Media-Plattform als Arbeitgeber zu  präsentieren. Was bringt das Ganze? Was muss ich bei einem Facebook-Auftritt beachten? Und wo liegen die Fallstricke? Um diesen Fragen nachzugehen, führt TMP eine  Interview-Reihe mit Arbeitgebern, die Facebook bereits in ihren Personalmarketing-Mix integriert haben. Diesmal sprachen wir mit Claudia Schlieper, Verantwortliche für das Personalmarketing bei der Robinson Club GmbH. Das Unternehmen unterhält seit 25. Januar 2010 eine Karriere-Fanpage – mit derzeit 2.377 Fans.

TMP Interview: Facebook-Karriere-Fanpage E-Plus Gruppe

Irene Holler
Irene Holler

Wiesbaden. Heiße Luft oder wichtiger Kanal für das Personalmarketing – bei Facebook scheiden sich die Geister. Dennoch richten immer mehr Unternehmen Karriere-Fanpages ein, um  sich auf der Social-Media-Plattform als Arbeitgeber zu präsentieren. Was bringt das Ganze? Was muss ich bei einem Facebook-Auftritt beachten? Und wo liegen die Fallstricke? Um  diesen Fragen nachzugehen, startet TMP eine Interview-Reihe mit Arbeitgebern, die Facebook bereits in ihren Personalmarketing-Mix integriert haben. Den Auftakt macht die E-Plus Gruppe, die seit Frühjahr 2010 eine Karriere-Fanpage mit derzeit 573 Fans unterhält.

Bewerbersuche über Social Media: REWE Group startet Karriereseite auf Facebook

Köln/Wiesbaden. Die REWE Group startet ihre Karriereseite auf Facebook. Mit dem Auftritt ergänzt der Handels- und Touristikkonzern seine eigenen Karriereseiten und macht gezielt Schüler, Studenten und Absolventen auf das Ausbildungs- und Stellenangebot in den einzelnen Konzernteilen aufmerksam. Konzipiert, eingerichtet und programmiert wurde die Facebook-Seite von der TMP Communication & Services GmbH. Das Wiesbadener Beratungsunternehmen für Personalmarketing und – beschaffung hatte im Auftrag der REWE Group bereits das aktuelle Kommunikationskonzept für das Hochschulmarketing entwickelt.

ThyssenKrupp AG punktet mit neuer Karrierewebsite

Arne Gehlhaar, TMP Communications & Services
Arne Gehlhaar, TMP Communications & Services

Düsseldorf, 4. März 2009 –

Die ThyssenKrupp AG hat eine der besten Karrierewebsites Deutschlands. Zu diesem Ergebnis kommt ein Ranking der schwedischen Unternehmensberatung Potentialpark, das am 27. Februar 2009 veröffentlicht wurde.

Die Karriereseite landet im aktuellen Ranking auf Platz 4 – und ist damit der erfolgreichste Aufsteiger des Jahres. Dem Ergebnis vorausgegangen war die grundlegende Überarbeitung des Webauftritts.

Neuzugang: TMP Communications & Services erweitert Geschäftsfeld

Heiner Terstiege, TMP
Heiner Terstiege, TMP

Heiner Terstiege, 32, ergänzt ab sofort das Team des Beratungsunternehmens TMP und wird außer für die Bereiche Text und Konzeption auch für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig sein. Bis zu seinem Wechsel war Terstiege als leitender Redakteur und Berater in der Wiesbadener PR-Agentur Stern tätig. Seinen Werdegang startete der Germanist als Volontär in der Kommunikation des Radiosenders SWR3.

Patric Cloos, Geschäftsführer bei TMP, freut sich über den Neuzugang: „Mit Heiner Terstiege haben wir nicht nur eine hervorragende Ergänzung für unser Kreativteam gefunden, sondern tragen auch dem steigenden Beratungsbedarf unserer Kunden in der personalbezogenen Öffentlichkeitsarbeit Rechnung.“

Warum und wie Angestellte den Job wechseln

Wiesbaden, 18. Februar 2009 – Eine sehr große Gruppe von Arbeitnehmern findet ganz ohne Stellenanzeigen ihren Weg zum Arbeitgeber. Entscheidend ist für sie das Arbeitgeberimage. Das ist eines der Ergebnisse einer gemeinsamen empirischen Studie von forum! Marktforschung, der Deutschen Gesellschaft für Qualität und TMP Communication & Services. Sie weist auf wichtige Zusammenhänge zwischen der Motivation für einen Jobwechsel, dem Arbeitgeberimage und der Mitarbeiterzufriedenheit hin.

Alle Hände voll zu tun: Kreativagentur recruitwerk erweitert Team

Bernhard Rauscher
Bernhard Rauscher

München, 10. Februar 2009 – Christine Koch, Wirtschaftsingenieurin für Werbung und Marktkommunikation, verstärkt das Münchner recruitwerk seit dem 1. Februar in den Bereichen Grafikdesign und Art Direction. Zuvor unterstützte die ausgebildete Mediendesignerin die BMW Group im Bereich Corporate Identity und Corporate Design.
Ebenfalls zum 1. Februar ist Antonia Fürst als Business Development Manager zu recruitwerk gewechselt. Die 27-jährige Diplom-Psychologin mit Schwerpunkt Wirtschaftspsychologie wird für die Kundenakquise und -betreuung im Großraum München verantwortlich sein. Bis zu ihrem Wechsel arbeitete Fürst als Sales-Manager bei Meltwater News und unterstützte das Management des Mediendienstleisters bei seinen Recruiting-Aktivitäten.

Start frei zur Marktbereinigung der Online-Stellenbörsen?

Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

von Gerhard Kenk (Crosswater Job Guide)

  • Inhalt:
  • Perfektes Timing
  • 2 + 2 = 3
  • Kundenbasis bei Grossunternehmen
  • Das Imperium „Print & Ink“ schlägt zurück
  • Steigflug in die Gewinnzone

Perfektes Timing

Der Handelsblatt-Journalist Christoph Stehr konnte zufrieden sein: gerade hatte er eine Analyse der Online-Jobbörsen abgeschlossen, mit der Schlussredaktion die letzten Feinheiten abgestimmt und eine treffende Schlagzeile für seinen Artikel „Online-Stellenmärkte: Monster greift an“ zur Veröffentlichung in Handelsblatt.com formuliert, da meldeten die US-Newsticker auf der anderen Seite des Atlantiks fast zeitgleich schon Vollzug: „Monster übernimmt Jobline“.