Universum

Was Young Professionals an Unternehmen schätzen

Von Carolyn Engels

Was macht Unternehmen bei Young Professionals beliebt? Nach welchen Kriterien bewerten sie Arbeitgeber und welche langfristigen Karriereziele verfolgen sie? Antworten hat der jährlich von Universum durchgeführte “Young Professional Survey”.

2019 befragte die Employer-Branding-Beratung Universum, die Teil von StepStone ist, insgesamt 12.083 junge Berufstätige aus Deutschland. Die Infografik zeigt die drei Top-Eigenschaften attraktiver Arbeitgeber aus Sicht von Young Professionals und gibt Aufschluss darüber, mit welchen Eigenschaften Unternehmen bei jungen Berufstätigen im Vergleich zu Studenten punkten können.

Die Top 5 der attraktivsten Arbeitgeber

Von Carolyn Engels

Welchen Unternehmen gelingt es aktuell am besten, Young Professionals für sich zu begeistern? Welche Arbeitgeber gehören zu den Top 5 und sichern sich damit einen entscheidenden Vorsprung im Wettbewerb um die besten Talente? Antworten hat der jährlich von Universum durchgeführte “Young Professional Survey”.

2019 befragte die Employer-Branding-Beratung Universum, die Teil von StepStone ist, insgesamt 12.083 junge Berufstätige aus Deutschland.
„Die Ergebnisse zeigen, dass sich junge Berufstätige beispielsweise je nach Fachbereich darin unterscheiden, was sie an Unternehmen besonders schätzen. Dementsprechend sind Arbeitgeber gefordert, die gesuchten Fachkräfte sehr spezifisch anzusprechen“, so Tina Smetana, Country Manager Germany bei Universum.

Werben um Fachkräfte: Deutsche Unternehmen haben Nachholbedarf

Dr. Anastasia Hermann

Was zeichnet unser Unternehmen als Arbeitgeber aus? Warum sollten die besten Spezialisten ausgerechnet bei uns arbeiten? Immer mehr Manager beschäftigen sich mit solchen Fragen. Denn in Zeiten von demografischem Wandel und Fachkräfteknappheit müssen Unternehmen nicht mehr nur für ihre Produkte werben, sondern auch für sich als Arbeitgeber. Eine internationale Umfrage zum Thema Arbeitgebermarkenbildung, auch Employer Branding genannt, zeigt jetzt: Deutsche Unternehmen hinken im weltweiten Vergleich hinterher, wenn es darum geht, sich als Arbeitgeber in Szene zu setzen.

Karriere: Automobilbranche bei Studenten beliebt wie nie

Dr. Anastasia Hermann

Ob Carsharing, Elektromobilität oder autonomes Fahren – die Autoindustrie befindet sich im Umbruch. Beim akademischen Nachwuchs hat sie jedoch nichts an Beliebtheit eingebüßt. Im Gegenteil: Wie eine neue Befragung unter mehr als 46.000 Studenten ergab, ist die Automotive-Branche als Arbeitgeber derzeit attraktiv wie nie. Für die Studie hat Universum, ein weltweit führendes Unternehmen für Employer Branding und Tochter der Online-Jobplattform StepStone, insbesondere Studenten der Fachrichtungen IT, Ingenieurwesen, Wirtschafts- und Naturwissenschaften zu ihren Vorstellungen vom Berufseinstieg befragt.

Bei den angehenden Ingenieuren liegt die Automobilindustrie demnach mit großem Abstand auf Platz 1 der beliebtesten Branchen. Rund die Hälfte von ihnen möchte in diesem Bereich arbeiten – das sind rund 7 Prozentpunkte mehr als noch 2017.

Jeder dritte Informatik- und Wirtschaftsstudent möchte in die Automobilindustrie

StepStone schließt Übernahme von globalem Vorreiter quantitativer Employer-Branding-Dienstleistungen Universum ab

Ralf Baumann

Das E-Recruitment-Unternehmen StepStone, ein Unternehmen der Axel Springer SE, schließt die Übernahme des schwedischen Spezialisten für quantitative Employer-Branding-Dienstleistungen Universum ab. Die Freigabe der Transaktion durch die zuständigen Kartellbehörden wurde bereits erteilt.

StepStone plant Übernahme des schwedischen Employer-Branding-Spezialisten Universum

Das E-Recruitment-Unternehmen StepStone, ein Unternehmen der Axel Springer SE, plant die Übernahme des schwedischen Employer-Branding-Spezialisten Universum. Universum mit Sitz in Stockholm ist einer der weltweit führenden Employer-Branding-Spezialisten und unterstützt Unternehmen bei der Analyse, Definition, Entwicklung und Kommunikation ihrer eigenen Arbeitgebermarke. Das schwedische Unternehmen wurde 1988 gegründet und betreut inzwischen rund 2.000 Kunden in mehr als 35 Ländern.

.

Herausforderungen bei CERN: Auf der Suche nach Teilchen und Talenten

Sandra Petschar
Sandra Petschar

Von Sandra Petschar, Textkernel

Nachdem CERN das Higgs-Teilchen gefunden hat, können auch die besten Talente im immer weiter wachsenden Talentpool erkannt werden?

James Purvis, Head of Talent Acquisition bei CERN, erzählt welchen Personalbedarf das Nuklear-Forschungsinstitut hat und wie semantische Recruiting Technologie von Textkernel dabei hilft, die besten Talente für CERN zu begeistern.

Können Sie CERN in ein paar Worten näher beschreiben?

Aus was besteht das Universum? Wie began alles? Am CERN wird physikalische Grundlagenforschung betrieben, insbesondere wird mit dem weltweit stärksten Teilchenbeschleuniger der Aufbau der Materie erforscht. Bei CERN wird mit langjährigen und bewährten Techniken aber auch mit innovativen, state-of-the-art Technologien gearbeitet.

EY ist einer der attraktivsten Arbeitgeber weltweit

Ana-Christina Grohnert
Ana-Christina Grohnert

World’s Most Attractive Employers: EY belegt Spitzenplatz im Arbeitgeberranking

  • EY belegt unter den Arbeitgebern den zweiten Platz
  • Der Employer-Branding-Spezialist Universum vergibt die Auszeichnung
  • Für die Universum-Studie wurden rund 200.000 Studierende befragt

Stuttgart. EY (Ernst & Young) ist „World’s Most Attractive Employer No. 2“: Damit ist die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft im zweiten Jahr in Folge zum zweitbeliebtesten Arbeitgeber weltweit gewählt worden. Die Auszeichnung „World’s Most Attractive Employers“ wird von Universum, einem globalen Employer-Branding-Spezialisten, vergeben und basiert auf einer Befragung unter Studierenden. Universum hat rund 200.000 Wirtschafts- und Ingenieurstudierende in den zwölf größten Wirtschaftsnationen befragt, in welchem Unternehmen sie am liebsten arbeiten möchten.

Young Professionals wählen BMW, Audi und Porsche zu ihren beliebtesten Arbeitgebern

  • Automobilindustrie bei den Wirtschaftswissenschaftlern weiter vorne
  •  Banken fallen weit zurück
Stefan Lake

Köln. Rund 5.200 Berufstätige mit akademischem Hintergrund haben im Zuge der Universum Professional Survey 2012 ihre Arbeitgeberfavoriten gewählt. Die Automobilindustrie setzt sich bei den Wirtschaftswissenschaftlern und Ingenieuren mit bis zu acht Jahren Berufserfahrung weiter durch. Volkswagen gelang dieses Jahr erstmalig der Sprung in die Top 10 im Bereich der Wirtschaftswissenschaften, somit sind erstmals 50 Prozent der Top 10 der beliebtesten Arbeitgeber in beiden Kategorien deutsche Automobilhersteller. BMW legt unter den Ingenieuren deutlich zu und baut den Vorsprung auf Audi weiter aus.

Arbeitgeberbewertungen: Sprung auf einen fahrenden Zug

von Gerhard Kenk (Crosswater Job Guide)

Uli Baur, FOCUS

Eigentlich ist es eine tolle Sache: Ein bekanntes Wirtschaftsmagazin schließt sich mit einem bekannten Business-Netzwerk zusammen und beauftragt einen Umfrage-Dienstleister, eine repräsentative Umfrage zum Thema X oder Y oder Z zu machen. Effizient, repräsentativ, knackig formuliert und ganz im Zeitgeist des Web 2.0. Endlich wird der Intransparenz der Kampf angesagt, es geht um nicht weniger als den besten Arbeitgeber in Deutschland zu finden. Bewerber brauchen sich nicht mühsam vorab über ihren Wunscharbeitgeber informieren, Personaler können ihr Budget für das Employer Branding zusammenstreichen (wenn sie denn eines haben) – Aldous Huxley hätte es mit „Brave New World“ nicht knackiger betiteln können.