Weiterbildungsfonds Zeitarbeit

Technicum und IG BCE gründen Verein Weiterbildungsfonds Zeitarbeit

Offen für alle Zeitarbeitsunternehmen in Deutschland

Marcus Schulz

Bochum – Die USG People Germany Tochter Technicum und die IG BCE haben am Dienstag (27. März) den Verein Weiterbildungsfonds Zeitarbeit e.V. gegründet. Der Verein wird die Mittel verwalten und verteilen, die in den ersten Weiterbildungsfonds Zeitarbeit fließen.
Mithilfe des Fonds kommen Zeitarbeitnehmer in Deutschland erstmals in den Genuss einer tariflich verankerten Weiterqualifizierung. Einen entsprechenden Haustarifvertrag haben Technicum und die IG BCE im Dezember 2011 abgeschlossen. Finanziert wird der Fonds von Personaldienstleister, Entleihbetrieb und Arbeitnehmer durch ein Umlageverfahren. Die Basis sind 2 Prozent der Bruttolohnsumme. Personaldienstleister und Entleihbetrieb tragen je 0,8 Prozent, die Beschäftigten 0,4 Prozent. Der Fonds funktioniert nach dem Solidaritätsprinzip. Die Bereitstellung von finanziellen Mitteln für die individuelle Weiterbildung ist unabhängig von den eingezahlten Beträgen.

Qualifizierung von Zeitarbeitnehmern

„Unser Modell setzt neue Maßstäbe für Deutschland und Europa“

Marcus Schulz

München – Ab dem zweiten Quartal 2012 fließen die ersten Mittel in den „Weiterbildungsfonds Zeitarbeit“. „Wir sind im Zeitplan. Im Moment werden die letzten notwendigen Abstimmungen vorgenommen, dann geht es los“, so Marcus Schulz, Vorsitzender der Geschäftsführung USG People Deutschland.
Im Dezember unterzeichneten die USG People Tochter Technicum und die IG BCE einen Haustarifvertrag, der ihre Zusammenarbeit fortsetzt. Neuerung: ein „Weiterbildungsfonds Zeitarbeit“, von dem nicht nur die Beschäftigten profitieren, die aktuell in der Zeitarbeit tätig sind. „Unser Modell steht auch Arbeitnehmern offen, die beabsichtigen erst noch einen Arbeitsvertrag zu unterschreiben“, erläutert Schulz.

Modell mit Vorbildcharakter: Erster Weiterbildungsfonds Zeitarbeit

Marcus Schulz

München/Hannover. Erstmals kommen Zeitarbeitnehmer in Deutschland in den Genuss einer tariflich verankerten Weiterqualifizierung. Über die Einrichtung eines gemeinsamen „Weiterbildungsfonds Zeitarbeiter“ haben USG People Tochter Technicum und die IG BCE einen Haustarifvertrag abgeschlossen. Weitere Partner sind die TÜV Nord Bildung und der Bildungsdienstleister Provadis.
„Der Fonds motiviert Menschen, ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen. Er schafft erstmals Anreize für Zeitarbeiter, in berufsbezogene Weiterbildung zu investieren, die zudem tariflich abgesichert ist“, so Marcus Schulz, Vorsitzender der Geschäftsführung USG Deutschland.